1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gemasolar: Solares Turmkraftwerk…

Wirkungsgrad

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirkungsgrad

    Autor: jfreundo 06.10.11 - 12:05

    Ich finde das Projekt ja an und für sich ganz nett, und von der Luft sieht das ganze auch recht lieb aus, aber was mich eigentlich brennend interessiert ist:

    Wie hoch ist der Wirkungsgrad im Vergleich zu aktuellen Photovoltaik-Anlagen?

  2. Re: Wirkungsgrad

    Autor: Threat-Anzeiger 06.10.11 - 14:12

    jfreundo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das Projekt ja an und für sich ganz nett, und von der Luft sieht
    > das ganze auch recht lieb aus, aber was mich eigentlich brennend
    > interessiert ist:
    >
    > Wie hoch ist der Wirkungsgrad im Vergleich zu aktuellen
    > Photovoltaik-Anlagen?


    wahrscheinlich besser. Aufgrund der erreichten Temperaturen. In der regel steigt der wirkungsgrad nämlich mit der erreichten Temperaturdifferenz.

  3. Re: Wirkungsgrad

    Autor: jfreundo 06.10.11 - 14:26

    Threat-Anzeiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jfreundo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde das Projekt ja an und für sich ganz nett, und von der Luft
    > sieht
    > > das ganze auch recht lieb aus, aber was mich eigentlich brennend
    > > interessiert ist:
    > >
    > > Wie hoch ist der Wirkungsgrad im Vergleich zu aktuellen
    > > Photovoltaik-Anlagen?
    >
    > wahrscheinlich besser. Aufgrund der erreichten Temperaturen. In der regel
    > steigt der wirkungsgrad nämlich mit der erreichten Temperaturdifferenz.

    Möglich, aber hier es handelt sich halt um zwei komplett andere Vorgehensweisen. Bei Photovoltaik wird die Einstrahlung irgendwie direkt in Strom umgewandelt. In dieser Anlage wird jedoch ein Material, sprich Salz, erhitzt, dadurch Wasser erhitzt und über 'ne Turbine Strom erzeugt.

    Das bedeutet, während man auf der einen Seite quasi direkt bei Sonneneinstrahlung x-% der eingestrahlten Energie direkt als Gleichstrom bekommt, der Mittels Wechselrichter wiederum mit Wirkungsgrad-Verlusten zu Wechselstrom wird, hat wird in diesem Kraftwerk erstmal die eingestrahlte Energie zu y-% in Wärmeenergie umgewandelt, dann mit Verlusten aus dieser Dampf erzeugt, um letztlich wieder mit Verlust über eine Turbine zugegeben "besseren" Wechselstrom zu bekommen und das über eine längere Zeit.

    Die Frage ist also nach wie vor, wenn ich die gleiche Fläche Nutze, bei welcher Technik kommt hinten insgesamt mehr Strom raus?

  4. Re: Wirkungsgrad

    Autor: Lehmroboter 06.10.11 - 14:51

    Ein Vergleich mit Photovoltaik-Anlagen muß wohl weit über den Wirkungsgrad an sich hinausgehen.

    Photovoltaik-Anlagen sind (evtl.) in der Anschaffung deutlich teuerer.

    Außerdem bieten Photovoltaik-Anlagen (wie auch Windkraftwerke) keine Energiespeicherung bzw. garantieren keine kontinuierliche Energieproduktion.

    D.h. für Windenergie und auch Photovoltaik müssen in gleicher Kapazität Kraftwerke mit schneller Verfügbarkeit vorgehalten werden. Dies sind meist teuere Gasturbinen-Kraftwerke manchmal auch Wasserkraft bzw. Pumpspeicher-"kraftwerke".

    Die hier vorgestellte Anlage kann aber bis zu 15h ohne Sonne überbrücken. Das heißt sie kann kontinuierlich Tag und Nacht Strom produzieren, kleinere Leistungstiefs (Bewölkung) abpuffern und eine Pufferzeit bei längeren Leistungsausfällen bieten.

    In dieser Pufferzeit ist es leichter ein "günstigeres" Kraftwerk (Kohle braucht wohl z.B. grob 7-8h Anlaufzeit) zum Ausgleich zu starten.

  5. Re: Wirkungsgrad

    Autor: Ach 08.10.11 - 10:40

    Auf der anderen Seite musst du allerdings bedenken, dass eine Solarthermieanlage einen wesentlich größeren Teil des Strahlenspektrums des Sonnenlichts umwandeln kann. Ab Infrarot abwärts, also das was man als Wärme bezeichnet, damit kann etwa eine Photovoltaikanlage überhaupt nichts anfangen.

    Ich meine mich aber zu entsinnen, dass eine aktuelle solarthermische Anlage im Bereich zwischen 14 und 19% arbeitet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart
  2. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Nvidia, bis zu 25% auf be quiet!, bis zu 15% auf AMD und bis zu 20% auf Intel...
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. 79€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
  2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52