Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Generalüberholt: Amazon verkauft…

AUFPASSEN!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AUFPASSEN!

    Autor: bark 30.10.16 - 18:20

    Diese artikel würde ich nicht wegen kleinigkeiten zurück schicken bspw. Elektroartikel - Lüfter zu laut oder ähnliches.

    Wegen solchen retouren bekommt man ein "sie haben zu viel zurückgesendet emails" und bei nochmaligen fall das konto gesperrt.

    Die Produkte werden bei einer retoure kontrolliert falls man euren fehler nicht findet, wird kurzen prozess gemacht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.10.16 18:22 durch bark.

  2. Re: AUFPASSEN!

    Autor: s7evin 30.10.16 - 19:30

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese artikel würde ich nicht wegen kleinigkeiten zurück schicken bspw.
    > Elektroartikel - Lüfter zu laut oder ähnliches.
    >
    > Wegen solchen retouren bekommt man ein "sie haben zu viel zurückgesendet
    > emails" und bei nochmaligen fall das konto gesperrt.
    >
    > Die Produkte werden bei einer retoure kontrolliert falls man euren fehler
    > nicht findet, wird kurzen prozess gemacht.

    völliger unsinn

  3. Re: AUFPASSEN!

    Autor: Crossfire579 30.10.16 - 19:55

    Schicke fast jeden vierten Artikel zu Amazon zurück, mittlerweile schon um die 15 Sachen alleine dieses Jahr. Bisher kein Problem gehabt, ich achte aber auch z.B. darauf dass ich die Verpackung so öffne dass man den Produkt nicht ansieht dass es schon einmal offen war und gehe mit dem Produkt an sich auch pfleglich um.

  4. Re: AUFPASSEN!

    Autor: Snooozel 30.10.16 - 20:28

    > Schicke fast jeden vierten Artikel zu Amazon zurück, mittlerweile schon um
    > die 15 Sachen alleine dieses Jahr. Bisher kein Problem gehabt, ich achte
    > aber auch z.B. darauf dass ich die Verpackung so öffne dass man den Produkt
    > nicht ansieht dass es schon einmal offen war und gehe mit dem Produkt an
    > sich auch pfleglich um.

    Genau so mache ich es auch. Selbst fingerabdrücke, Haare etc. werden vorher entfernt. Habe daher mit Amazon noch nie ein Problem wegen Rücksendungen gehabt, auch bei hochpreisigen Artikeln wie Kopfhörern nicht.

    Es gibt aber wohl genug Leute welche die Sachen einfach irgendwie in eine Kiste schmeißen und zurück senden... :-/

  5. Re: AUFPASSEN!

    Autor: eXXogene 31.10.16 - 07:32

    Knapp 50 Prozent der Rücksendungen sind beschädigt.

    Wem wohl eher das Konto gesperrt wird? Dem schlampigen Krummfinger oder jemandem der die Artikel sorgfältig wieder einpackt und in einem Versandkarton zurück sendet?

  6. Re: AUFPASSEN!

    Autor: serra.avatar 31.10.16 - 08:00

    hängt zum einen damit zusammen (wie hier bereits erwähnt) wie man mit der Ware umgeht und zurückschickt und zum anderen vom Verhältnis Bestellungen / Rücknahme!

    Wer natürlich 30 Bestellungen im Jahr hat und davon 20 zurückschickt darf sich nicht wundern, andersrum wird amazon nen Teufel tun und nem Kunden der mehrere 1000 Bestellungen pro Jahr hat wegen 20 Rücksendungen zu sperren!

    Außerdem ist es gesetzlich nicht gedeckt 5 CPUs zu bestellen ocen und die Beste zu behalten und der Rest zurück; du darfst die Ware in Augenschein nehmen, prüfen anprobieren wegen Passform etc, aber mal eben nen Abendkleid für die Feier un dann zurück ist nicht .... so blöd sind die Versandhändler auch nicht! Da lernt man schnell dazu! wer kennt noch die Zeiten wo auf Rechnungen von Elektroartikeln etc. nicht mal Seriennummern drauf waren ?

    Rückläufer prüf ich genau, ist was auffällig wird noch genauer geprüft ( ocen etc. auch mal zur Analyse geschickt, bei positiven Befund (ja das kann man nachweisen) kommt es zu Anzeige wegen Betrugs inkl Gerichts und Gutachterkosten wird das teuer für den Betrüger! Solche Kunden verliert man natürlich, aber die will/brauch ich gar nicht, mit ehrlichen Kunden mach ich genug Umsatz!

    Auch immer der Bringer Mainboard CPU Sockel, Grobmotoriker am Werke: Pins verbogen abgebrochen ... und dann zurück. Nö nicht mit mir die werden alle vorher dokumentiert/fotografiert! Das machst du einmal dann warst du Kunde. Schließlich kann man sich seine Kunden aussuchen ebenso wie der Kunde seine Händler!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.16 08:15 durch serra.avatar.

  7. Re: AUFPASSEN!

    Autor: Nobunaga 31.10.16 - 09:44

    Diese art von Käufermentalität hat sich doch der Online Handel selber heran gezüchtet.
    Ich kann mich gut erinnern wie hier in anderen Foren die Kunden am weinen waren das der Einzelhandel solche Fälle (geöffnete Verpackungen und benutzte Geräte ) nicht zurück nimmt. Man hat dann dem versichert, man werde nie wieder etwas vom Einzelhändler kaufen. Nur online würde man einkaufen,und immer wieder Amazon und Prime wurden dabei genannt.

    Was glauben die Kunden eigentlich?
    Ich bestelle mir z.B eine Spiegelreflexkamera für 2500 Euro, fahre in den Urlaub fotografiere, mach ein auf dicke Tasche, und wenn ich wieder zurück bin dann schicke ich das Gerät zurück mit der Begründung das entspricht nicht meinen Vorstellungen.

    Genau dieses Verhalten hat doch der Onlinehandel sich rann gezüchtet, nur um die Kunden vom Einzelhandel wech zu locken. Und jetzt wundern sich beide Seiten.
    Nicht nur beim Umweltschutz sollten man nachdenke.

    Ware die ich kaufe und zurück geben will, weil ich angeblich mich über das Produkt nicht informiern konnte, und diese vieleicht meinen Ansprüchen nicht gercht wird, mit der muss ich nun mal sorgfältig um gehen.

    Wer das nicht macht der wird halt gesperrt.

  8. Re: AUFPASSEN!

    Autor: ramrod 31.10.16 - 15:34

    Gibt es da was genaueres zu ? Zahlen, Quoten, Mails anderer User?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Hays AG, Leipzig
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-10%) 89,99€
  3. 0,49€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  2. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.

  3. Live Captions: Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
    Live Captions
    Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    Mit dem Pixel 4 führt Google seine neue Funktion Live Captions ein: Sobald ein Video oder eine Audiodatei auf dem Smartphone startet, können automatisch erzeugte Untertitel angezeigt werden. Transkribiert wird komplett auf dem Gerät selbst - bisher aber nur auf Englisch.


  1. 17:41

  2. 16:29

  3. 16:09

  4. 15:42

  5. 15:17

  6. 14:58

  7. 14:43

  8. 14:18