Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerichtsurteil: Internet- und…

Entweder habe ich es falsch gelesen oder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entweder habe ich es falsch gelesen oder

    Autor: xobx 19.01.18 - 10:12

    die meisten wo hier antworten.
    Da steht zum einen.
    ""Wer umzieht, muss seinen bisherigen Vertrag auch dann erst einmal weiterzahlen, wenn der Anbieter am neuen Standort gar nicht vertreten ist. """

    Und weiter unten.
    ""Sonderkündigungsrecht gilt erst ab dem Tag des Umzugs""
    Was jetzt???
    Weiß der Autor selbst nicht was Sache ist.

    Warum sollten man auch vor dem Umzug kündigen dürfen?
    Das macht doch kein Sinn...

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    A. Einstein

  2. Re: Entweder habe ich es falsch gelesen oder

    Autor: Aki-San 19.01.18 - 10:27

    Erst denken, dann posten. ;)

    Der Hintergrund ist die Kündigungsfrist. Bei deiner Wohnung kündigst du ja auch nicht am selben Tag an dem du ausziehst (im Idealfall) sondern vorher und bekommst noch 3 Monate Zeit alles zu regeln.

    Dies sollte hier auch so sein. Du kündigst und zahlst NUR für die Leistung die du auch ERHÄLST. Im neuen Standort zahlst du dann für deinen neuen Provider.

    Mit der jetzigen Regelung zahlst du für den neuen UND den alten.

  3. Re: Entweder habe ich es falsch gelesen oder

    Autor: Ganta 19.01.18 - 10:53

    Also versteh ich das richtig? oder falsch? xD das die 3 Monatsfrist ab dem Tag gilt, an dem ich die/das neue Wohnung/neues Haus beziehe? bzw. bezahle? Also der Mietvertrag geht am 1.2. los. Dann setzt die 3 Monatsfrist ein, wo ich beide Anbieter bezahlen muss. Den neuen und den alten?

  4. Re: Entweder habe ich es falsch gelesen oder

    Autor: Tantalus 19.01.18 - 10:56

    Ganta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also versteh ich das richtig? oder falsch? xD das die 3 Monatsfrist ab dem
    > Tag gilt, an dem ich die/das neue Wohnung/neues Haus beziehe? bzw. bezahle?
    > Also der Mietvertrag geht am 1.2. los. Dann setzt die 3 Monatsfrist ein, wo
    > ich beide Anbieter bezahlen muss. Den neuen und den alten?

    So sehe ich das auch. Ist auch bis zu einem gewissen Grad logisch, denn ab dem Moment des Umzugs kann der alte Provider die Leistung nicht mehr erbringen, und ab diesem Moment gilt das Sonderkündigungsrecht (mit einer Frist von 3 Monaten).

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  5. Re: Entweder habe ich es falsch gelesen oder

    Autor: Aki-San 19.01.18 - 13:56

    Also ich bin der Meinung, dass es wie bei anderen Verträge gilt, dass ich zum Zeitpunkt hin drei Monate habe, also muss ich drei Monate vor Umzug die Kündigung einreichen um pünktlich rauszukommen. Aber anscheinend gilt das für Teuerabzockfon nicht. (Bin seit 17 Jahren Kunde, ich weiß also wovon ich rede)

  6. Re: Entweder habe ich es falsch gelesen oder

    Autor: Tantalus 19.01.18 - 14:01

    Aki-San schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich bin der Meinung, dass es wie bei anderen Verträge gilt, dass ich
    > zum Zeitpunkt hin drei Monate habe, also muss ich drei Monate vor Umzug die
    > Kündigung einreichen um pünktlich rauszukommen.

    Hier geht es aber nicht um eine reguläre Kündigung, sondern um ein Sonderkündigungsrecht. Das darfst Du nun mal nicht in einen Topf werfen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  3. wenglor sensoric GmbH, Tettnang am Bodensee
  4. Neun Zeichen GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Filme und Musik - über 80.000 Artikel)
  2. (u. a. Mainboards, CPUs, Speicher, Grafikkarten, Gehäuse)
  3. 111,00€
  4. mit Gutscheincode PLAYTOWIN (max. 50€ Rabatt) - z. B. ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 Advanced...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    1. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
      Streaming
      Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

      Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

    2. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
      Netzbetreiber
      Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

      Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.

    3. Ubuntu-Sicherheitslücke: Snap und Root!
      Ubuntu-Sicherheitslücke
      Snap und Root!

      Über einen Trick kann ein Angreifer Ubuntus Paketverwaltung Snap vorgaukeln, dass ein normaler Nutzer Administratorrechte habe - und damit wirklich einen Nutzer mit Root-Rechten erstellen.


    1. 19:17

    2. 18:18

    3. 17:45

    4. 16:20

    5. 15:42

    6. 15:06

    7. 14:45

    8. 14:20