Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Gerichtsurteil: Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

Umwandlung in DSL möglich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umwandlung in DSL möglich?

    Autor: Rob0815 18.01.18 - 17:17

    Falls man Kabelinternet-Vertrag hat und dies dann nicht am neuen Wohnort verfügbar ist, kann man dann in einen DSL Vertrag umwandeln? Oder muss man dann trotzdem den Kabelvertrag weiterbezahlen? Sicherlich würden sie dadurch ja viele Kunden endgültig verlieren, da sich diese alternative DSL Anbieter suchen, oder?

  2. Re: Umwandlung in DSL möglich?

    Autor: Mangnoppa 18.01.18 - 17:58

    Rob0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falls man Kabelinternet-Vertrag hat und dies dann nicht am neuen Wohnort
    > verfügbar ist, kann man dann in einen DSL Vertrag umwandeln? Oder muss man
    > dann trotzdem den Kabelvertrag weiterbezahlen? Sicherlich würden sie
    > dadurch ja viele Kunden endgültig verlieren, da sich diese alternative DSL
    > Anbieter suchen, oder?

    Ich glaube nicht, dass es so viele ISPs gibt, die Kabel und DSL anbieten. Ansonsten wäre das natürlich ein wunderbarer Kompromiss für beide Seite.

  3. Re: Umwandlung in DSL möglich?

    Autor: udokraehenfeld 18.01.18 - 18:03

    Rob0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falls man Kabelinternet-Vertrag hat und dies dann nicht am neuen Wohnort
    > verfügbar ist, kann man dann in einen DSL Vertrag umwandeln? Oder muss man
    > dann trotzdem den Kabelvertrag weiterbezahlen? Sicherlich würden sie
    > dadurch ja viele Kunden endgültig verlieren, da sich diese alternative DSL
    > Anbieter suchen, oder?

    Ich möchte den DSL Anschluss mit 400 MBit/s sehen!

  4. Re: Umwandlung in DSL möglich?

    Autor: madMatt 18.01.18 - 18:12

    Einfach zu nem anderen Anbieter wechseln. Es sei denn man hat bock seinen Internetanschluss zur Lebensaufgabe zu machen, dann ist man bei Vodafone genau richtig.

  5. Re: Umwandlung in DSL möglich?

    Autor: Mangnoppa 18.01.18 - 18:22

    udokraehenfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rob0815 schrieb:
    > Ich möchte den DSL Anschluss mit 400 MBit/s sehen!

    400MBit/s hat man beim Kabel aber auch nur "ganz vorne". In meinem Bekanntenkreis kenne ich niemanden der zu stoßzeiten an die vertraglich vereinbarten Geschwindigkeiten kommt. Freitags abends ist mein 50k DSL-Anschluss deutlich schneller

  6. Re: Umwandlung in DSL möglich?

    Autor: Rob0815 18.01.18 - 18:33

    Es geht in dem Artikel um Vodafone, deshalb meine ich natürlich auch Vodafone. Diese bieten ja Kabel und DSL an. Verstehe auch grundsätzlich nicht, was diese Nachfrage bringen soll.

    @Udo: Ich habe nichts von einem gleich schnellen Anschluss geschrieben. Es geht letztendlich nur um die Kernfrage ob Vodafone zumindest in diesem Punkt kulant ist oder nicht.

    Aber eine einfache sachliche Diskussion scheint hier schwierig zu sein :(

  7. Re: Umwandlung in DSL möglich?

    Autor: seronulpha 18.01.18 - 19:33

    Wenn der Kunde von Vodafone Kabel in ein Gebiet zieht, dass nur von Vodafone DSL versorgt ist, kann er zu der Abteilung wechseln. Dabei wird der Kabelvertrag zum Umzugstermin gekündigt und der DSL-Kunde kriegt bei geschickter Verhandlung sogar Neukundenkonditionen.

  8. Re: Umwandlung in DSL möglich?

    Autor: Neuro-Chef 18.01.18 - 20:09

    Mangnoppa schrieb:
    > Ich glaube nicht, dass es so viele ISPs gibt, die Kabel und DSL anbieten.
    Auf breiter Basis nur einer: Vodafone.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  9. Re: Umwandlung in DSL möglich?

    Autor: CerealD 19.01.18 - 03:34

    seronulpha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Kunde von Vodafone Kabel in ein Gebiet zieht, dass nur von
    > Vodafone DSL versorgt ist, kann er zu der Abteilung wechseln. Dabei wird
    > der Kabelvertrag zum Umzugstermin gekündigt und der DSL-Kunde kriegt bei
    > geschickter Verhandlung sogar Neukundenkonditionen.

    Da brauch es keine geschickte Verhandlung. VF DSL und VF Kabel sind zwei unterschiedliche Abteilungen mit unterschiedlichen CRM-Systemen.
    Wenn der Kunde umzieht kann er ohne Einhaltung der 3 Monate zu DSL wechseln und wird immer als Neukunde gehandhabt, da er auch ne neue Kundennummer etc hat.
    Umgekehrt genauso.

  10. Re: Umwandlung in DSL möglich?

    Autor: Pedrass Foch 19.01.18 - 06:39

    Mangnoppa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht, dass es so viele ISPs gibt, die Kabel und DSL anbieten.

    Vodafone und Telekom ... das sind schonmal zwei. Ist aber auch in anderen Kombinationen denkbar, MNet und Netcologne bieten zum Beispiel an einigen Standorten "nur" 50 Mbit per DSL an, an anderen wohl deutlich mehr per FTTB/FTTH.

    Der gemeinsame Nenner: Der Anbieter könnte am neuen Standort was liefern, aber eben nicht das vorher vertraglich vereinbarte. Es liegt also an beiden Vertragspartnern ob sie bereit sind ihren Vertrag anläßlich des Umzugs anzupassen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. SKF GmbH, Schweinfurt
  2. Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München
  3. Wirecard Global Sales GmbH, Aschheim bei München
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

  1. Elektroauto: Der Nissan Leaf wird zum Cabrio
    Elektroauto
    Der Nissan Leaf wird zum Cabrio

    Der neue Nissan Leaf ist erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, und der japanische Hersteller hat schon eine neue Version des Elektroautos vorgestellt: das Leaf Open Car ohne Dach. Aber das wird wohl ein Einzelstück bleiben.

  2. Science Fiction: Amazon übernimmt The Expanse
    Science Fiction
    Amazon übernimmt The Expanse

    Der Konflikt zwischen Mars und Erde kann in die vierte Runde gehen: Amazon wird die Science-Fiction-Serie The Expanse weiterführen. Das hat Jeff Bezos auf einer Konferenz bekanntgegeben und dafür Jubel von Fans und Schauspielern bekommen.

  3. Zwangszustimmung: Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook
    Zwangszustimmung
    Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook

    Nur wer der Datenverarbeitung vollständig zustimmt, darf den Dienst auch weiter nutzen - so haben sich das die großen Internetunternehmen vorgestellt. Der österreichische Datenschutzaktivist Max Schrems sieht das anders. Die von ihm gegründete Organisation Noyb hat Beschwerde gegen Google sowie Facebook und dessen Dienste Instagram und Whatsapp nach der DSGVO eingereicht.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 11:23

  4. 09:03

  5. 18:36

  6. 17:49

  7. 16:50

  8. 16:30