Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Germany's Gold: Kartellamt prüft…

Wartet bis das Kartellamt von der GEZ wind bekommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wartet bis das Kartellamt von der GEZ wind bekommt.

    Autor: AdmiralAckbar 30.11.11 - 12:10

    Pflichtgebühren abschaffen!
    -Damit mal ein Wettbewerb zustande kommt, zwischen seriösen Formaten.
    Dann können die nicht so schlampig sein wie bisher ab und zu oder irgendwelche Soaps billig neu synchronisieren.
    -Oder die würden alle Vorzeitig in Rente gehen, das Geld müsste zumindest allem ARD und ZDF Moderatoren Reichen.

    Was mir zu Gedenken gibt sind das die Kostenpflichtige Angebote mit einbinden Wollen, Sind weit über 10 Milliarden ARD und ZDF (zusammen) nicht genug?

    Man betrachte BBC die mit weit weniger auskommen, deren Reportagen sind nicht so „billy billy“ wie bei uns manchmal.

    Aber noch lässt sich das Volk die eher übertriebenen Gebühren gefallen.
    Mir würde ja ein Monats Gehalt von Jauch ja auch bis zum Lebensende reichen, dann würde ich da der GEZ auch gar nichts mehr anhängen wollen ^^.

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  2. Re: Wartet bis das Kartellamt von der GEZ wind bekommt.

    Autor: linuxuser1 30.11.11 - 12:30

    Als ich neulich im ZDF gesehen habe, wie jemand als Bestandteil der Sendung "umgestyled" wurde (Frisur, Klamotten etc.) hätte ich am liebsten in die Fernbedienung gebissen. Für Nachrichten, Dokumentationen und Polit-Talks bin ich ja bereit Gebühren zu bezahlen aber "Umstyle-Shows" sind nun wirklich unterirdisch und bringen selbst die Privaten nur zu den unmöglichsten Sendezeiten.

  3. Re: Wartet bis das Kartellamt von der GEZ wind bekommt.

    Autor: AdmiralAckbar 30.11.11 - 14:18

    linuxuser1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ich neulich im ZDF gesehen habe, wie jemand als Bestandteil der Sendung
    > "umgestyled" wurde (Frisur, Klamotten etc.) hätte ich am liebsten in die
    > Fernbedienung gebissen. Für Nachrichten, Dokumentationen und Polit-Talks
    > bin ich ja bereit Gebühren zu bezahlen aber "Umstyle-Shows" sind nun
    > wirklich unterirdisch und bringen selbst die Privaten nur zu den
    > unmöglichsten Sendezeiten.


    Ich denke 5¤ pro Monat währen mehr als genug oder?

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  4. Re: Wartet bis das Kartellamt von der GEZ wind bekommt.

    Autor: Schrödinger's Katze 30.11.11 - 17:37

    AdmiralAckbar schrieb:
    >
    > Ich denke 5¤ pro Monat währen mehr als genug oder?

    Nein zu wenig, lieber den aktuellen Beitragssatz beibehalten und dafür bei Dokumentationen auf die Qualität des BBCs kommen.

    http://www.youtube.com/watch?v=LZzcYWVoWCM

  5. Re: Wartet bis das Kartellamt von der GEZ wind bekommt.

    Autor: AdmiralAckbar 01.12.11 - 07:52

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AdmiralAckbar schrieb:
    >
    > Nein zu wenig, lieber den aktuellen Beitragssatz beibehalten und dafür bei
    > Dokumentationen auf die Qualität des BBCs kommen.
    >
    > www.youtube.com

    Finance

    The BBC has the second largest budget of any UK broadcaster with an operating expenditure of £4.26 billion in 2009/10[41] compared to £5.9 billion for British Sky Broadcasting,£1.9 billion for ITV and £214 million in 2007 for GCap Media (the largest commercial radio broadcaster).

    Das ist weitaus weniger als das was unsere öffentlichen Einehmen,
    Wie schaffen die es mit weniger Geld bessere Repotagen zu machen.

    Ich halte über 30¤ für übertrieben, dazumal ich schon Lange kein Fernseh mehr gesehen hab, weil nichts mich wirklich dazu bringt (außer Switch, Scrubs...) und solche Formate werden natürlich nicht impotiert, stadessen Sport für Millionen und der Rest des Geldes wird an Moderatoren und Low-Budget.Soaps verschwendet.

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co. KG, Lensahn
  3. afb Application Services AG, München
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 11,50€
  2. 4,49€
  3. 4,19€
  4. (-68%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30