Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerücht: Facebook will angeblich…

Gerücht: Facebook will angeblich Whatsapp kaufen

Facebook verhandele über einen Kauf der Multi-Plattform-Messaging-App Whatsapp, meldet Techcrunch und beruft sich dabei auf mit den Vorgängen vertraute Personen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. wäre für mich der entscheidende Grund whatsapp zukünftig zu meiden (Seiten: 1 2 3 4 ) 65

    exxploit | 03.12.12 08:43 05.12.12 08:13

  2. Super Symbiose 17

    SpeedPete | 03.12.12 13:09 05.12.12 02:31

  3. Whatsapp AGBs lesen! (Seiten: 1 2 ) 32

    Geesys | 03.12.12 11:21 03.12.12 22:20

  4. Trotz Sicherheitsproblem nutzt man WhatsApp (Seiten: 1 2 ) 22

    dabbes | 03.12.12 10:24 03.12.12 22:16

  5. Was will FB mit WA? 12

    thomas001le | 03.12.12 11:11 03.12.12 21:22

  6. Gesucht und gefunden 3

    tabstop | 03.12.12 08:52 03.12.12 20:34

  7. Wir google elite koennen da nur eines sagen: 5

    rj.45 | 03.12.12 08:42 03.12.12 20:23

  8. Dann WA nur noch mit FacebookAccount? 4

    Grover | 03.12.12 10:50 03.12.12 16:34

  9. Juhu, WhatsApp dann endlich mit Werbung! 1

    3dgamer | 03.12.12 16:15 03.12.12 16:15

  10. FB wollte doch schon mal Telefonnummern haben? 7

    azeu | 03.12.12 14:42 03.12.12 15:37

  11. Unsicheren Messenger durch unsicheren Messenger ersetzen. 1

    bierbo | 03.12.12 13:49 03.12.12 13:49

  12. Facebook zu WA Chat 5

    metalheim | 03.12.12 12:41 03.12.12 13:38

  13. Dann wird das Ding endlich mal sicher 3

    Klausens | 03.12.12 13:15 03.12.12 13:34

  14. Facebook will ganz sicher nicht die Technologie... 1

    Unwichtig | 03.12.12 12:00 03.12.12 12:00

  15. Ach bitte nicht :-( 1

    Madricks | 03.12.12 11:55 03.12.12 11:55

  16. Meinetwegen! 9

    wuschti | 03.12.12 08:41 03.12.12 11:15

  17. Datenkrake Facebook + Sicherheitslücke Whatsapp = Datenschleuder (kwt) 1

    elgooG | 03.12.12 09:23 03.12.12 09:23

  18. Re: wäre für mich der entscheidende Grund whatsapp zukünftig zu meiden

    TechnicalCE | 03.12.12 09:25 Das Thema wurde verschoben.

  19. doh ..... 1

    vistahr | 03.12.12 08:40 03.12.12 08:40

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. EXPERT-TÜNKERS GmbH, Lorsch
  2. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, München
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,97€
  2. 61,99€
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. E-Mail-Konto 90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Umwelt: China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    Umwelt
    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

    Ein Kamin gegen Xi'ans Schornsteine: In der alten Kaiserstadt Xi'an haben Forscher einen 100 Meter hohen Kamin errichtet, der saubere Luft emittiert. Gerade im Winter ist das auch nötig.

  2. Marktforschung: Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
    Marktforschung
    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

    Positionsdaten, Kontakte oder Kalendereinträge: 55 Prozent aller Android-Apps auf Google Play greifen auf personenbezogene Daten zu und kollidieren daher mit den kommenden EU-Datenschutzrichtlinien. Bereits im Februar will Google das unnötige Datensammeln von Software einschränken.

  3. Sonic Forces: Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt
    Sonic Forces
    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

    Fast drei Monate hat die jüngste Version von Denuvo bei Sonic Forces gehalten. Jetzt soll eine geknackte Version des Actionspiels im Netz aufgetaucht sein. Unklar ist, ob nun auch die Kopierschutzsysteme von Assassin's Creed Origins und Star Wars Battlefront 2 ausgehebelt werden können.


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21