1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geschäftsethik bei…

Abzocke der Dummen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Abzocke der Dummen

    Autor: arno2k20 20.10.21 - 14:05

    Das sind ja nicht nur Kinder von Eltern, die viel Kohle haben. ("Whales")
    Auch die sollte man nicht ausnehmen dürfen, aber darum geht es jetzt nicht.
    Oft gilt die Devise: Wer dumm ist, muss blechen.

    Sei es, weil der Charakter dann stärker wird und man dann ohne Skill weiter kommt (welchen man erreichen könnte, wenn man wüsste, wie), oder einfach, weil man den Markt nicht gut genug kennt und nicht einschätzen kann, ob das Item jetzt wichtig und förderlich für einen ist, oder ob es nur als besonders toll beworben wurde.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 20.10.21 14:08 durch arno2k20.

  2. Re: Abzocke der Dummen

    Autor: carebear 20.10.21 - 14:25

    Meinst du mit "dumm" Menschen mit einem unterdurchschnittlichen IQ? Die Vermutung, dass es sich bei whales hauptsächlich um Menschen mit einem unterdurchschnittlichen IQ handelt, halte ich für falsch, allein schon wegen der tendenziellen Einkommensverteilung/Kaufkraft.

  3. Re: Abzocke der Dummen

    Autor: Astorek 20.10.21 - 14:29

    Nimms mir nicht übel, aber ob das jetzt (nach irgendeinem Wertesystem ausgewählte) "Dumme" sind oder nicht, ist nicht wirklich wichtig. Mal davon abgesehen, dass es auch sowas wie "Bauernschläue" gibt: Menschen werden abgezockt. Das ist die Hauptsache...

  4. Re: Abzocke der Dummen

    Autor: psyemi 20.10.21 - 14:33

    Astorek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nimms mir nicht übel, aber ob das jetzt (nach irgendeinem Wertesystem
    > ausgewählte) "Dumme" sind oder nicht, ist nicht wirklich wichtig. Mal davon
    > abgesehen, dass es auch sowas wie "Bauernschläue" gibt: Menschen werden
    > abgezockt. Das ist die Hauptsache...

    Abgezockt ist relativ. Sie bekommen halt schon das was sie bezahlen nur wird ihnen mit vielen Tricks das Bedürfnis geweckt. Das ist bei anderen Verkaufs und Marketing Strategien aber auch nicht viel anders.

  5. Re: Abzocke der Dummen

    Autor: Astorek 20.10.21 - 14:59

    psyemi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgezockt ist relativ. Sie bekommen halt schon das was sie bezahlen nur wird ihnen mit vielen Tricks das Bedürfnis geweckt. Das ist bei anderen Verkaufs und Marketing Strategien aber auch nicht viel anders.

    Mit dem Unterschied, dass der Wert dieser Güter von nichts abhängt. Keine Konkurrenz die niedriger anbieten, keine Instanz die die Preise überwacht, der Gegenwert liegt ganz in den Händen des Publishers. Was dafür sorgt, dass sich Publisher bei der Preisgestaltung im Endeffekt fast alles erlauben dürfen... Nicht zu vergessen, dass es sich um "Digitale Ware" handelt, dessen einmalige Erstellung zwar kostet, aber dafür im Nachgang viel billiger wird und Gesetz des Marktes eigentlich Auswirkungen auf den Preis haben sollte...

    Das kann man nicht "mal eben" auf eine normale Marktsituation umwälzen. Man könnte sagen, dass Videospiele generell ein "Luxusproblem" darstellt, allerdings fehlt da die Verantwortung gegenüber Schwächeren, wie eben z.B. Suchtkranke und Teenager, was das Ganze dann doch wieder auf eine "normale" Ebene holt und moralisch zutiefst fragwürdig ist...

  6. Re: Abzocke der Dummen

    Autor: psyemi 20.10.21 - 15:04

    Astorek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > psyemi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Abgezockt ist relativ. Sie bekommen halt schon das was sie bezahlen nur
    > wird ihnen mit vielen Tricks das Bedürfnis geweckt. Das ist bei anderen
    > Verkaufs und Marketing Strategien aber auch nicht viel anders.
    >
    > Mit dem Unterschied, dass der Wert dieser Güter von nichts abhängt. Keine
    > Konkurrenz die niedriger anbieten, keine Instanz die die Preise überwacht,
    > der Gegenwert liegt ganz in den Händen des Publishers. Was dafür sorgt,
    > dass sich Publisher bei der Preisgestaltung im Endeffekt fast alles
    > erlauben dürfen... Nicht zu vergessen, dass es sich um "Digitale Ware"
    > handelt, dessen einmalige Erstellung zwar kostet, aber dafür im Nachgang
    > viel billiger wird und Gesetz des Marktes eigentlich Auswirkungen auf den
    > Preis haben sollte...
    >
    > Das kann man nicht "mal eben" auf eine normale Marktsituation umwälzen. Man
    > könnte sagen, dass Videospiele generell ein "Luxusproblem" darstellt,
    > allerdings fehlt da die Verantwortung gegenüber Schwächeren, wie eben z.B.
    > Suchtkranke und Teenager, was das Ganze dann doch wieder auf eine "normale"
    > Ebene holt und moralisch zutiefst fragwürdig ist...

    Doch klar gibt ja immer noch andere Spiele oder Filme, Bücher, andere Hobbies die mit dem Spiel konkurrieren und wenn ich für mich für das Geld zu wenig Gegenwert bekomme dann mache ich es nicht. Ich denke schon das die meisten Menschen da schon abwägen und schauen ob es ihnen das Wert ist. Bei Kindern denen da gerne mal der Bezug zum Geld fehlt ist es etwas anderes.

  7. Re: Abzocke der Dummen

    Autor: aLpenbog 20.10.21 - 16:23

    Glaube im bestimmten Bereich sind es auch einfach Sachen die Zeitaufwendig sind, die man eben mit Geld, das man weniger brauch als die Zeit, umgehen kann.

    Ich bin erstmal generell komplett gegen sowas und vermisse die alten klassischen Vollpreistitel, den Gameserver vom Hoster usw.

    Aber wenn ich pro Stunde X Euro verdiene und damit dann etwas holen kann, wofür ich Ingame 20 Stunden investieren muss, was überhaupt keinen Spaß macht und nur ein ekliger Grind ist, bin ich dann nicht dümmer, dafür 20 Stunden zu investieren, statt eine?

    Vieles in so Games ist eben Mittel zum Zweck. Ich hab mich vor dem Zahlen immer gesträubt aber schlau komme ich mir nicht vor, mit der Zeit, die ich da teilweise verbrannt habe.

  8. Re: Abzocke der Dummen

    Autor: arno2k20 22.10.21 - 06:16

    Jeder, der nicht in der Lag ist, das Angebot dem Wert nach unabhängig von *blinkblink* abzuschätzen ist zu dumm, ausser natürlich er kann dies krankheitsbedingt nicht. Das kann je nach Plattform auch überdurchschnittlich intelligente Menschen treffen.

    Aber lustig, wie sich hier einige getroffen fühlen x)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.21 06:17 durch arno2k20.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter UX-Design (m/w/d)
    experts, Berlin
  2. (Senior) Digital Analyst (m/w/d)
    Deutsche Welle, Bonn, Berlin
  3. IT Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. IT-Systembetreuer (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München Obergiesing-Fasangarten

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
Energiespeicher
Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Energiewende Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten
  2. Nachhaltigkeit Mehr Haushalte investieren in die Energiewende
  3. P2P-Energiehandel Lieber Nachbar, hätten Sie noch etwas Strom für mich?

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku

Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
Web3
Egal, irgendwas mit Blockchain

Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Invoxia Hundehalsband mit Tracker und Pulsmesser
  2. Autonomes Fahren Shinkansen fährt erstmals automatisiert
  3. Erneuerbare Energien Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb