1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesetzentwurf: Regierung plant…

Liest sich wie ein halbgelegtes Ei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liest sich wie ein halbgelegtes Ei

    Autor: fanreisender 22.03.20 - 13:46

    Nehmen wir an, das ginge technisch mit einer Genauigkeit von einem Meter. Dann bleibt immer noch die Fragestellung übrig, ein Smartphone und nicht dessen Besitzer zu orten.
    Aber gehen wir jetzt weiter bis zur elektronischen Fußfessel, dann verstehe ich immer noch nicht recht, wozu die Daten gut sein könnte. Nun gut, vielleicht zur Überwachung einer Quarantäne. Um aber alle Kontaktpersonen zu finden, müssten die ja auch alle überwacht werden.

    Für mich liest sich das wie die Idee eines Praktikanten - nichts gegen Idee, nichts gegen Praktikanten - die durch ein Versehen in das Fach für Presseinformationen geraten ist.

  2. Re: Liest sich wie ein halbgelegtes Ei

    Autor: HeroFeat 22.03.20 - 13:51

    Also die meisten Politiker wirken auf nicht nicht so, als ob sie mehr Ahnung als ein "Praktikant" hätten.

  3. Re: Liest sich wie ein halbgelegtes Ei

    Autor: Comicbuchverkäufer 22.03.20 - 14:02

    Man nennt es auch Aktionismus.

  4. Re: Liest sich wie ein halbgelegtes Ei

    Autor: robinx999 22.03.20 - 15:10

    Technisch geht es nur wenn die Nutzer sich eine App installieren (die GPS Daten wären schon genau genug), das wäre der einzige Weg die Daten genau genug zu erfassen, und das müssten dann sehr viele machen man könnte natürlich versuchen Apps die bisher schon verteilt wurden wie Nina um derartige Funktionen zu erweitern, dass könnte aber ebenfalls einen Aufschrei geben, dass man Google oder Apple dazu bringen kann kurzfristig eine derartige App auf alle Handys zu pushen halte ich auch für recht unwahrscheinlich. Also eine Funktion die eigentlich völlig Sinnlos ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Balluff GmbH, Neuhausen auf den Fildern bei Stuttgart
  2. Fressnapf Holding SE, Krefeld
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg (Home-Office)
  4. Basler AG, Ahrensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  2. (u. a. MSI GeForce RTX 3070 VENTUS 2X 8G OC für 749€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

Clubhouse: Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
Clubhouse
Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile

Gute Inhalte muss man bei Clubhouse momentan noch suchen. Fraglich ist, ob das Konzept - sinnvoll angewendet - wirklich so neu ist und ob es dafür eine neue App braucht.
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona