Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEZ-Beitrag: Bitkom findet den…

Bildungsauftrag...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bildungsauftrag...

    Autor: jangnisleh 30.12.12 - 15:01

    Der ursprüngliche Gedanke der Öffentlich-Rechtlichen Rundfunkanstalten war es einen Bildungsauftrag zu erfüllen. Die ÖR sollten also Gelder erhalten, die es ihnen ermöglichten, die Bevölkerung unabhängig von Lobbyisten, etc. zu informieren.

    Was ich in den ÖR erlebe ist jedoch in keinster Weise unabhängige Informationsweitergabe. Vor Bundes-/Landtagswahlen werden fast ausschließlich Beiträge von SPD, CDU, Grüne und FDP also des linken Parteienspektrums ausgestrahlt. Dokus unterscheiden sich in ihrer Qualität nicht von Galileo oder sonstigen Sendungen für die Unterschicht und in Sachen Sport ist Fußball völlig überrepräsentiert. Über Sendungen wie Lindenstraße, Wetten daß und andere braucht man glaube ich nichts mehr sagen...

    Ich stelle also nicht nur die Höhe des Beitrages in Frage sondern generell das Beitragsmodell! Ich möchte nicht für unsere Rot-/Grüne Volkserziehungspropagandamaschine zahlen.

  2. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: aktenwaelzer 30.12.12 - 15:11

    jangnisleh schrieb:

    > Vor Bundes-/Landtagswahlen werden fast
    > ausschließlich Beiträge von SPD, CDU, Grüne und FDP also des linken
    > Parteienspektrums
    ausgestrahlt.

    Du meinst, man soll mehr NPD-Spots zeigen?

  3. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: azeu 30.12.12 - 15:15

    > also des linken Parteienspektrums ausgestrahlt.

    scheint ihm tatsächlich etwas "rechtes" zu fehlen :)

    42

  4. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: tea2code 30.12.12 - 15:16

    CDU ist links?

  5. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: azeu 30.12.12 - 15:20

    CDU steht auf seiner Liste mit drin, also denke ich, dass sogar die CDU ihm zu links ist.

    Wobei ich ihm da definitiv NICHT zustimme.

    42

  6. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: paradigmshift 30.12.12 - 15:20

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst, man soll mehr NPD-Spots zeigen?

    Ich meine diese Partei gehört verboten. Allerdings nimmt das dem BKA die Chance diese Idi***n leichter zu überwachen.

    Hach, seit Monaten wieder mal ein Thema was im politischem Sumpf könnte...

  7. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: jangnisleh 30.12.12 - 15:21

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jangnisleh schrieb:
    >
    > > Vor Bundes-/Landtagswahlen werden fast
    > > ausschließlich Beiträge von SPD, CDU, Grüne und FDP also des linken
    > > Parteienspektrums ausgestrahlt.
    >
    > Du meinst, man soll mehr NPD-Spots zeigen?

    Auch wenn ich Deinen dümmlichen Versuch, mich mit der Nazikeule zu kitzeln armselig finde, gebe ich Dir dennoch eine Antwort:
    Ich finde jede zur Wahl zugelassene Partei sollte das gleiche Recht auf Beiträge bei den ÖR besitzen! Dabei ist es völlig egal, ob die Partei links, rechts, bibeltreu oder esoterisch veranlagt ist, denn alleine die Tatsache, daß eine Partei zur Wahl zugelassen wurde, bezeugt das Interesse eines (wenn auch kleinen) Bevölkerungsanteils an dieser Partei.

    Und nun ganz konkret: Ja klar sollte man auch der NPD die Möglichkeit geben Beiträge in den ÖR zu senden! Die ÖR sind nicht dazu da das Volk zu erziehen sondern zu informieren und zwar unabhängig!

  8. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: aktenwaelzer 30.12.12 - 15:27

    jangnisleh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktenwaelzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jangnisleh schrieb:
    > >
    > > > Vor Bundes-/Landtagswahlen werden fast
    > > > ausschließlich Beiträge von SPD, CDU, Grüne und FDP also des linken
    > > > Parteienspektrums ausgestrahlt.
    > >
    > > Du meinst, man soll mehr NPD-Spots zeigen?
    >
    > Auch wenn ich Deinen dümmlichen Versuch, mich mit der Nazikeule zu kitzeln

    Das ist keine Antwort auf die Frage.

    > Ich finde jede zur Wahl zugelassene Partei sollte das gleiche Recht auf
    > Beiträge bei den ÖR besitzen!

    Das hat sie.

    > Und nun ganz konkret: Ja klar sollte man auch der NPD die Möglichkeit geben
    > Beiträge in den ÖR zu senden!

    Das passiert bereits.

    > Die ÖR sind nicht dazu da das Volk zu
    > erziehen sondern zu informieren und zwar unabhängig!

    Das "Volk" wird durch die ÖR informiert, und zwar unabhängig. Oder was denkst Du, was passiert, wenn Steinbrück zum ZDF geht und die Ausstrahlung von kritischen Berichten über ihn verbieten will?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.12 15:29 durch aktenwaelzer.

  9. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: jangnisleh 30.12.12 - 15:28

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > also des linken Parteienspektrums ausgestrahlt.
    >
    > scheint ihm tatsächlich etwas "rechtes" zu fehlen :)

    Na, da hast Du aber einen lustigen Kracher gebracht...

  10. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: jangnisleh 30.12.12 - 15:36

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das "Volk" wird durch die ÖR informiert, und zwar unabhängig. Oder was
    > denkst Du, was passiert, wenn Steinbrück zum ZDF geht und die Ausstrahlung
    > von kritischen Berichten über ihn verbieten will?

    Was denkst Du, sollte mir dieses banale Beispiel aufzeigen? Hast Du schonmal ein paar Politik-Talkshows im ÖRF gesehen? Sorry aber wenn Du dort keine gezielte Meinungsmache erkennen kannst, kann ich Dir auch nicht helfen, nur solltest Du dann nicht anderen entgegentreten als seien sie geistig benebelt, nur weil sie evtl. andere politische Ansichten vertreten.

  11. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: azeu 30.12.12 - 15:37

    Kritische Ansichten über GEZ werden definitiv zensiert :)

    42

  12. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: daxtep 30.12.12 - 15:41

    >jangnisleh schrieb:
    > Was denkst Du, sollte mir dieses banale Beispiel aufzeigen? Hast Du
    > schonmal ein paar Politik-Talkshows im ÖRF gesehen? Sorry aber wenn Du dort
    > keine gezielte Meinungsmache erkennen kannst, kann ich Dir auch nicht
    > helfen, nur solltest Du dann nicht anderen entgegentreten als seien sie
    > geistig benebelt, nur weil sie evtl. andere politische Ansichten vertreten.

    Absolut richtig!
    Wer das nicht wahrnimmt hat meiner Meinung nach auch nichts in so einer Diskussion verloren. Die Zeit in der man Vertrauen in die Informationen haben konnte, die einem geliefert werden, ist lange vorbei (falls es sie jemals gegeben hat..)

  13. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: jangnisleh 30.12.12 - 15:44

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kritische Ansichten über GEZ werden definitiv zensiert :)

    Wundern würd's mich nicht ;-)

  14. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: Lokster2k 30.12.12 - 15:45

    ...ja, da binich wohl deiner Meinung...neulich las ich zum thema NPD Verbot, in einem ÖR deutschen Medium,(sinngemäß) dass es ja wohl nicht anginge, dass eine Partei, die permanent versuche die BRD vom Grundgesetz weg zu reformieren, nicht auch noch mit Steuergeldern unterstützt werden dürfe. Sowas dürfe sich eine stolze und wehrhafte Demokratie nicht gefallen lassen...

    Meine Gedanken dazu...ja...so Formulierungen kennich irgendwie aus dem Geschichtsunterricht...und wenn wir aus solchen Gründen Parteien verbieten, dann wars das wohl mit der Demokratie...wenn das Volk einen größenwahnsinnigen rassistischen Alleinherrscher an der Spitze haben möchte, dann soll es das auch wählen dürfen...wie wärs denn mal mit der Erschaffung eines Zugangs zum Bürger...eine Kommunikationsform finden, die der Politikverdrossenheit mal ein Ende setzt...Aufklärung über die Konsequenzen von Stimmvergaben...Bildung, die mehr als nur die Qualifikation zur Ausübung eines Berufes umfasst...empowerment statt Bevormundung...irgendwie binich bei der Auslieferung wohl auf demf alschen Planeten gelandet...stranges Volk hier...

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  15. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: jangnisleh 30.12.12 - 15:52

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist keine Antwort auf die Frage.

    Oh, entschuldige, daß ich Antworten schreibe, die mehrere Sätze beinhalten, die dann auch noch durch Kommata unterteilt sind!
    Aber vielleicht hast Du in dem, was auf Dich wie ein Aufsatz wirken muß, ja dennoch die Antwort finden können.

  16. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: azeu 30.12.12 - 16:28

    Ich hätte nichts dagegen gehabt, wenn damals jemand dem Adolf die Karriereleiter verbaut hätte.

    Bevor man dem Volk die absolute Macht geben kann, muss man es vorher erstmal aufklären und mündig machen. Sonst könnte das wieder in einer Katastrophe enden wie damals im 2. Weltkrieg.

    Ausserdem hinkt bei Vergleich schon etwas :)

    Denn, unter Adolf hatte das Volk noch weniger zu sagen als heute und Mutti Merkel :) Da ist irgendwo ein Widerspruch in Deiner Argumentation, finde ich.

    42

  17. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: Lokster2k 30.12.12 - 16:40

    ...hab das ganze mit Absicht allgemeiner gehalten, als ich es gekonnt hätte, da ich keinen direkten Vergleich ziehen wollte...aber da er mir jetzt quasi in den Mund gelegt wird...was solls...

    Und ja...an sich wärs schöner gewesen, hätts Hitler nicht gegeben...aber was oft verschwiegen wird, ist der Umstand, dass jemand wie Hitler bei einem gebildeten, aufrichtigen, freiheits-, vielfalts- und unabhängigkeitsliebenden Volk wohl auf Granit gebissen hätte...sprich...nicht Hitler allein ist die Ursache für die Misere damals, sondern das deutsche Volk an sich...es war manipulierbar, chronisch unzufrieden und unfähig, selbst etwas daran zu ändern...und das kommt mir grad irgendwie bekannt vor...

    Quintessenz...das was du und ich eigentlich schon gesagt haben...wir sollten uns darum kümmern, Leute in die Lage zu versetzen, möglichst realitätsnah einzuschätzen, was für Konsequenzen, die eigenen Handlungen haben...sprich...Aufklärung...Mündigkeit fördern...dann braucht man nichts evrbieten, weil sich die Leute nicht ihr eigenes Grab schaufeln werden...

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  18. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: aktenwaelzer 30.12.12 - 18:21

    jangnisleh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktenwaelzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist keine Antwort auf die Frage.
    >
    > Oh, entschuldige, daß ich Antworten schreibe, die mehrere Sätze beinhalten,
    > die dann auch noch durch Kommata unterteilt sind!
    > Aber vielleicht hast Du in dem, was auf Dich wie ein Aufsatz wirken muß, ja
    > dennoch die Antwort finden können.

    Das beantwortet mir die Frage jetzt. Danke.

  19. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: aktenwaelzer 30.12.12 - 18:27

    daxtep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >jangnisleh schrieb:
    > > Was denkst Du, sollte mir dieses banale Beispiel aufzeigen? Hast Du
    > > schonmal ein paar Politik-Talkshows im ÖRF gesehen? Sorry aber wenn Du
    > dort
    > > keine gezielte Meinungsmache erkennen kannst, kann ich Dir auch nicht
    > > helfen, nur solltest Du dann nicht anderen entgegentreten als seien sie
    > > geistig benebelt, nur weil sie evtl. andere politische Ansichten
    > vertreten.
    >
    > Absolut richtig!

    Aber die regierungskritischen Sendungen habt Ihr schon gesehen, oder? Das sieht mir irgendwie nicht danach aus.

  20. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: azeu 30.12.12 - 18:35

    > .wenn das Volk einen größenwahnsinnigen rassistischen Alleinherrscher an der Spitze haben möchte, dann soll es das auch wählen dürfen..

    da hattest Du natürlich niemand Speziellen im Sinn :)

    42

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  2. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. Sodexo Services GmbH, Rüsselsheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-10%) 17,99€
  3. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01