1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEZ: Ministerpräsidenten…
  6. Thema

Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema


  1. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: blubb-o-matic 10.06.10 - 15:35

    Och, hör doch auf. Es gibt einen Konsens zur Unterhaltung, auf den man sich einigen kann.

    Eben genau darum geht es! Spezielle Unterhaltung ist nicht für jedermann, und deswegen sollte das Geld besser genutzt werden. Du verstehst als Unterhaltung das Fernsehen?
    Das halte ich für ein Gerücht, dass jeder so leicht amüsiert ist.
    Ich spekuliere dabei darauf, dass es nur Akzeptanz findet, weil die Leute sich über Jahre an den Schund gewöhnt haben und dieses Midnestmaß an Qualität.
    Es ist fast beleidigend, was man heute als Unterhaltung serviert bekommt.
    Ich verstehe mich nicht so reduziert auf so anspruchlosen Scheiß.
    Unter Unterhaltung verstehe ich nämlich zB auch Bücher, Gesellschaft, Sport, auch Computerspiele, nicht aber Fernsehen - jedenfalls nicht in der jetzigen Form und mit den ÖR-Radiosendern geht es mir genauso.
    Es gibt kein Argument für diese Zwangsabgabe, das ist nicht sozial.
    Nur weil eine gewisse Masse sowas fordert, muss man es Individuen nicht aufzwingen.
    Sowas widerstrebt doch dem Prinzip unserer Gemeinschaft.
    Ich wäre mit diesem Vorschlag einverstanden, sofern er eine Kulturflatrate abdeckt.
    Ansonsten: ich zahle nicht, zwingt mich doch.

  2. Re: Grundversorgung?

    Autor: blubb-o-matic 10.06.10 - 15:44

    Junge, laber doch nicht so einen Stuss!
    Du kriegst auch von deinem tollen *NachWunschÖRLiebelingssenderEinsetzen deine stumpfsinnigen Telenovelas.
    Was deine tolle Tagessachu angeht, sieht man ja wie kompetent sie sind:
    Ein Freund hat mir mal einen Link zu irgendeiner Meldungen geschickt(urspr. "Ölpest am Po") in denen Textpassagen 10 mal rumkopiert wurden, was die Aussage verfremdet bzw verstümmelt hat.
    Ziemlich deletantische Berichterstattung, wenn du mich fragst.
    Ich unterstelle mal, dass das einfach nur eine dumme Panne war.
    Es gibt aber trotzdem medial keine unabhängige Korrespondenz, egal in welchem Bereich.
    Jeder ist beeinflusst bzw beinflussbar.
    Wenn ich Nachrichten hören will, dann suche ich sie mir unter mehreren Quellen im Netz zusammen.
    Da kommt im Schnitt eher was objektives raus.
    Es wird langsam echt pathetisch, mit was für Schwachsinn hier argumentiert wird.
    Macht das Programm attraktiver oder geht mir weg.
    Ich zahle selbst einen kleineren Betrag nicht, das würde sonst meine Position kompromittieren.

  3. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: Orwell84 10.06.10 - 15:47

    Beim ganzen Dualen-Rundfunksystem geht es nicht um irgendwelche Sozialstandards. Es geht darum unabhängige Medien zu gewährleisten. Das ist das Ziel und das wird durch unabhängige Gebührenfinanzierung erreicht. Und nur weil du die Unterhaltung, die präsentiert wird nicht magst, ist das System noch nicht falsch.

    Und deine Definition von Unterhaltung ist irrelevant. Es geht hier um den Rundfunk und nicht um irgendwelche Unterhaltung.

    Aber mal was ganz anderes. Du willst nicht zahlen. Kann ich verstehen, wer zahlt schon gerne. Damit förderst du aber den Trend zu ausschließlich privatem Rundfunk und damit einhergehend einer unfreien Medienlandschaft, da selbst die "vermeintlich liberalen" Privaten dem Diktat der Ökonomie unterliegen und damit automatisch abhängig sind.

    Anyway, jeder hat seine Meinung, das ist ok. Solange die Mehrheit mit den ÖR zufrieden ist, ist es ja gut. Btw, der ÖR Rundfunk besteht nicht nur aus Lindenstraße und Gottschalk, aber mehr als den Bild-Titel lesen heutzutage ja viele nicht mehr.

  4. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: DeaD_EyE 10.06.10 - 15:49

    Sooo unabhängig sind die ÖR aber auch nicht. Wer das Behauptet, hat noch nie Frontal21 gesehen.

  5. Re: Grundversorgung?

    Autor: moeper 10.06.10 - 15:50

    Ich zitiere mich mal selbst, wie das System in meinem Augen fair wäre:

    - Grundprogramm verschlüsselt, der Zuschauer kann für einen Jahresbeitrag einzelne Sender freischalten (bsp. HD+...dann kostet das ÖR Paket ARD, ZDF + HD Varianten im Jahr 100€, weitere Kanäle paar Euro Aufpreis)
    - freigeschaltet, also nicht verschlüsselt sind Grundsendungen, d.h. ALLE Nachrichtensendungen alla Tagesthemen und heute, sowie die entsprechenden Politmagazine, es dürfen aber nur die Informationssendungen zum freien Programmumfang gehören
    - diese freien Sendungen werden über eine Steuer bezahlt, vom normalen Gehlat, somit bleiben nicht-Steuerzahler wie Schüler, Studenten, HarzIV entsprechend verschont von der Steuer...kann man ja eine bestehende Steuer nutzen, diese um 0,1 erhöhen und an die GEZ abführen (macht bei 3k Brutto 3€ im Monat pro Steuerzahler)

    Begründung: Ich sehe ein das ein ÖR Fernsehen Dahseinsberechtigung hat, um den Bürger mit neutralen Informationen zu versorgen.
    Wer aber gerne Florian Sibereisen und Rosa Munde Pilcher finanzieren möchte, der soll dies mit seinem Jahresbeitrag begleichen.
    Ansonsten sind die durchschnittlichen 3€ Abgabe im Monat pro Bürger absolut ausreichend um das reine Informationsfernsehen zu finanzieren, sowie das Radio (welches sich weitestgehend sowieso über Werbung finanziert)bei 30 Millionen Steuerzahlern wären das schonmal mindestens 100 Mille im Monat für die reine Grundversorgung, wenn das mal nicht reicht...den Rst zahlen die, die es unbedingt sehen wollen.

  6. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: blubb-o-matic 10.06.10 - 15:55

    "Solange die Mehrheit mit den ÖR zufrieden ist, ist es ja gut. Btw, der ÖR Rundfunk besteht nicht nur aus Lindenstraße und Gottschalk, aber mehr als den Bild-Titel lesen heutzutage ja viele nicht mehr. "
    Und hier sind wir wieder bei der Unterhaltung -.-

    WTF? WELCHES MEDIUM IST UNABHÄNGIGER ALS DAS INTERNET(man muss sich natürlich über den Schnitt der Meldungen seine unabhängige Meinung bilden,a uch wenn du vllt zu faul dafür bist)?
    KEIN ARGUMENT??!!
    Und was bringt mir Unabhängigkeit, wenn ich meine Stimme nicht an den Mann bringen kann, was bringt mir die Unabhängigkeit von ARD & ZDF?
    Du hast einfach keine Argumente, du möchtest nur gerne den Status Quo.
    Von mir aus kann die ganze ÖR-Fernsehlandschaft verschwinden, sie haben einfach nichts im Programm für mich.
    Wow - Unabhängigkeit, weil Lindenstraße eine eigens für diesen Sender produzierte Soap ist? Danke, ÖR.

    In einem Punkt gebe ich dir Recht, allerdings ist es kein Argument:
    Die Stimme von Individuen sollte zu hören sein, das hast du aber mit ARD&ZDF nicht.
    Hier kommt wieder das Internet als Hilfsmittel ins Spiel.

    In meinen Augen hast du einfach nur eine MEINUNG, keine ARGUMENTE.

  7. Re: Pocher und Co. kannst du alleine bezahlen

    Autor: Cyril 10.06.10 - 15:56

    Na gut, aber damit kommt man immer noch nicht über 5€/Monat hinaus, warum dann 18€?
    2 deutschlandweite und vielleicht 8 regionale Sender (1x Fernsehen, 1x Radio) + programmbegleitender Internetauftritt sollten doch wirklich reichen.

  8. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: blubb-o-matic 10.06.10 - 15:59

    noch was zur unabhängigkeit:
    ard&zdf wollen ebenso den status quo, darum kriegst du also so einen schwachsinn vorgetragen.
    die breite masse will telenovelas, ich nicht.
    hier geht deine unabhägigkeit verloren.
    keiner macht das zur liebe zum volk, das wird einfach zum selbsterhalt gemacht.
    es ist alles sehr schön romantisiert, wie du dir das alles so zurecht redest. ;)

  9. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: skeptiker 10.06.10 - 16:09

    Da stimme ich dir sogar zu! Aber fließt das Geld darein? Oder in die Millionengage eine Herrn Gottschalk?Für die Grundversorgung reichen doch auch 2-3 Sender + ein Nachrichten Sender im Radio, so ganz ohne "Wetten dass" und "Rosamunde Pilcher".

  10. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: FunnyName3 10.06.10 - 16:11

    FunnyName2 schrieb:
    ------------------------------------------------
    >
    > Das einzige was sich mir nicht erschließt warum man nicht einfach JEGLICHE
    > Zwangsabgabe prozentual vom Einkommen abhängig macht. Das wäre ein erster
    > Schritt in Richtung sozial.

    omg...ymmd

    Das is ja mal das lächerlichste, was ich seit langem gelesen habe. Wer würde denn dann noch danach streben mehr Geld zu verdiehnen, sich zu verbessern oder etwas zu lernen, wenn meine Abgaben gleichbedeutend mit meinem Gehalt steigen würden (wobei das bei einigen Steuern ja eh schon so ist).

    Immer schön die arbeitende Bevölkerung bluten lassen....wenn das mal nicht asozial ist

  11. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: Orwell84 10.06.10 - 16:15

    Jo, das Internet ist extrem unabhängig. So unabhängig, dass Otto-Normalbürger mit seiner gewachsenen Medienkompetenz klar unterscheiden kann, was davon wahr und was falsch ist. Und was davon PR, Werbung, Lobbyismus oder Journalismus ist. Natürlich wäre der Schnitt durch die Internetmeinungen und -meldungen optimal, aber wer bietet das und wenn du dich nicht von einem News-Zusammensteller abhängig machen willst, dann musst du das selbst tun. Dazu musst du dann aber auch sehr sehr viel Zeit investieren. Natürlich geht alles immer optimaler, aber leider leben wir noch nicht in einer Utopie und das ganze muss auch irgendwie Umgesetzt werden.

    Es geht mir nicht darum, auf Teufel komm raus das Rundfunksystem zu erhalten, wie es ist. Aber es ist meiner Meinug nach die beste Alternative, die es momentan gibt.

    Ich finde auch, dass ich schon Argumente liefere, aber wie genau soll ich gegen jemanden argumentieren, der die Wichtigkeit von Unabhängigkeit in Frage stellt?

  12. Re: Pocher und Co. kannst du alleine bezahlen

    Autor: Orwell84 10.06.10 - 16:18

    Tut es nicht. Erstens sind die regionalen Interessen extrem divergent, außerdem ist nun mal die Kulturhoheit Ländersache und Deutschland ist nunmal ein föderalistisches System. Die Länder werden sich sicher nicht vom Bund in die Suppe spucken lassen, was das anbelangt.

  13. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: Ideeeeeeee 10.06.10 - 16:19

    Was wäre denn, wenn man die jetztigen "Gebühreneintreiber", die ja dann irgendwie überflüssig wären, dazu benutzt in jedem Haushalt einen kleinen Fragebogen ausfüllen zu lassen.

    In diesem könnte dann eingetragen werden, welches Programm von welchem Famienmitglied zu welcher Zeit gewünscht ist.
    Sport
    Nachrichten
    Unterhaltung
    ......

    Außreichend Sender und Kapazitäten für Beispielsweise einen Kinder-, Sport-, Nachrichten-, Telenovela-, SCiFi^^-, Unterhaltungs-, Talkshow-, Doku,- Sender sollten da locker vorhanden sein. (gibt ja jetzt schon wesentlich mehr Sender)

    Dann könnte man von einer Grundversorgung sprechen, die auch noch repräsentativ ist.

  14. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: sorry ich bitte dich 10.06.10 - 16:20

    iWeiß-auch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, alle sollen zahlen, auch wenn man nicht (viel) fernsieht.
    >
    > Es geht um eine Grundversorgung für alle. Das ist nur bezahlbar wenn alle


    jetzt neu: Günther Jauch
    Thomas Gottschalk.
    Die ganze Fußballgesichte
    unnötiges Vollprogramm die Nacht.

    Das nennst du Grundversorgung?

    Lach sorry. Aber das einzigst gute am ÖR sind Kritische Magazin, und dazu GEHÖRT NICHT MEHR die Tagesschau. Die ist schon Parteigelenkt.

  15. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: Orwell84 10.06.10 - 16:20

    Siehe der andere Beitrag. Natürlich ist die Unabhängigkeit nicht absolut. Es geht aber um die Alternativen. Was ist dir lieber, ein privates Rundfunksystem mit defakto vollständiger Abhängigkeit oder ein ein ÖR System, wo zumindest von Seiten der Journalisten der Versuch unternommen wird, so unabhängig wie möglich zu sein?

  16. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: Orwell84 10.06.10 - 16:23

    Finde ich nicht. Ich bin absolut kein Fan von Wetten dass und Rosamunde Pilcher ... omg. Aber für viele andere sind das Unterhaltungsangebote vom feinsten. Du kannst nicht von deiner Einstellung gegenüber Angeboten auf eine Gesamtheit schließen. Das ist ja genau der Sinn der Grundversorgung, dass für die Gesamtheit der deutschen Bevölkerung Rundfunk gemacht wird.

    Das das System nicht optimal ist, ist klar, aber wie ich schon in den anderen Beiträgen gesagt habe, es ist meiner Meinung nach momentan Alternativenlos.

  17. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: akkkkkkkkkk 10.06.10 - 16:25

    das wäre ein Anfang:

    Ideeeeeeee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wäre denn, wenn man die jetztigen "Gebühreneintreiber", die ja dann
    > irgendwie überflüssig wären, dazu benutzt in jedem Haushalt einen kleinen
    > Fragebogen ausfüllen zu lassen.
    >
    > In diesem könnte dann eingetragen werden, welches Programm von welchem
    > Famienmitglied zu welcher Zeit gewünscht ist.
    > Sport
    > Nachrichten
    > Unterhaltung
    > ......
    >
    > Außreichend Sender und Kapazitäten für Beispielsweise einen Kinder-,
    > Sport-, Nachrichten-, Telenovela-, SCiFi^^-, Unterhaltungs-, Talkshow-,
    > Doku,- Sender sollten da locker vorhanden sein. (gibt ja jetzt schon
    > wesentlich mehr Sender)
    >
    > Dann könnte man von einer Grundversorgung sprechen, die auch noch
    > repräsentativ ist.

  18. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: Oggy_ 10.06.10 - 16:30

    Ich kann mich gar nicht erinnern, mal einen Schmuddelfilm im ÖR gesehen zu haben...?

  19. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: RS 10.06.10 - 16:30

    Eine Gebühr ist grundsätzlich zweckgebunden an die Nutzung einer Dienstleistung. In diesem Fall sollen auch diejenige zahlen welche die Dienstleistung nicht in Anspruch nehmen (zum Beispiel Blind und Taub sind, keinen PC besitzen und auch sonst keine Empfangsgeräte haben und somit nicht in den Genuss der Grundversorgung kommen. Der Erhebung dieses Beitrages ist demnach keine Gebühr sondern eine Steuer. Eine Gebühr als solche bezeichnet wäre ansonsten ein Bruch gegen geltende Gesetze da nicht alle diese Dienstleistung in Anspruch nehmen. Auch diejenigen die kein Fernseher, Radio oder PC haben sind betroffen!!! Das Bseispiel mit dem Blind und Taub dient nur zur Verdeutlichung warum die Erhebung dieser Gebühr ohne Nutzungsmöglichkeit unzulässig ist. Dann müsste das Ganze in eine Steuer umgewandelt werden. Die muß dann durch Bundestag und Bundesrat.

    Ich empfehle den Verantwortlichen sich die entsprechenden Definitionen anzuschauen.

  20. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: Sixas 10.06.10 - 16:33

    Genau das macht er ja nciht. Hier wird nicht über Qualität gestritten, sondern über Inhalt und den Auftrag des ör.

    Auch wenn Rosemunder Pilcher eine qualitativ hochwertige Serie wäre, hätte es immer noch nichts im ör zu suchen, da Unterhaltung nicht Teil ihres auftrages ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. App Developer iOS / Android (w/m/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Medientechniker:in (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
  3. Programmierer Bereich SPS- und Roboter-Steuerungen im Sondermaschinenbau (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Bühl
  4. Revisor (m/w/d)
    Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,95€ (statt 129€)
  2. 864,15€ (günstig wie nie)
  3. 129,90€ (günstig wie nie)
  4. 1.159€ (günstig wie nie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de