1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEZ: Ministerpräsidenten…
  6. Thema

Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema


  1. Re: Pocher und Co. kannst du alleine bezahlen

    Autor: GodsBoss 10.06.10 - 18:36

    > Und nochmal .. Grundversorgung ist NICHT Mindestversorgung. Das ist ein
    > ausgewogenes umfassendes Program, das alle Aspekte abdeckt und dazu gehört
    > AUCH Unterhaltung, egal welchen Niveaus.

    Klar, eine Grundversorgung mit Nahrungsmitteln beinhaltet ja auch Kaviar…

    Leider schreitet der Staat in seiner Entwicklung so langsam voran, dass sich verschiebende Kontinente lachend vorbeiziehen. Statt weiter sinnfrei Fernseh- und Radiosender zu betreiben, könnte stattdessen auch eine breitbandige Internetverbindung Pflicht sein. Da gibt's millionenfach mehr Information als die ÖR verbreiten können.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  2. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: ich glaube 10.06.10 - 23:44

    es geht hier wie weiter oben schon erwähnt vor allem darum, dass der eingezogene Betrag gegenüber der Leistung ziemlich teuer erkauft ist.

    Zuviel Sumpf, zuviel Verschwendung mit dem Geld, dass den Verschwendern nicht gehört, und eine Mentalität, die einfach nur immer und immer wieder Hand-auf-halten entspricht.

    Fakt ist, dass der öR als Ganzes mehr Einnahmen durch GEZ hat, als der gesamte TV-Werbe-Markt,+Radio, und auch aus diesem Topf geht noch ein Teil an den öR (Deutschland als Gebiet, und Umsatz/Werbemarkt)

    Wenn man sich die Strukturen der öR ansieht, ARD und ZDF zusammen machen gut 10 Euro aus, ich bin mir aber nicht ganz so sicher, wie viel genau, ARD bekommt 1-2 Euro mehr als das ZDF, pro Eingezogenen.

    Was ich sagen will, ja, wir brauchen eine neutrale Berichterstattung, mit einer neutralen Finanzierungsquelle.

    Tja, aber hier ist abgesehen von der Art und Qualität (es gibt Perlen, aber noch viel mehr Schunt) des Programmes, bzw. für welche Zielgruppe hauptsächlich das Programm gemacht wird, ist hier der Knackpunkt.

    Das öR ist nicht neutral.

    Ich erwähne nur ganz kurz Herrn Koch, und das ZDF.

    Das ist nur ein Beispiel, aber ein deutliches.

    Generell ist die Berichterstattung von heute Nachrichten usw. nicht so neutral, wie es denn sein sollte.

    Viele Politker oder Ex-Beamte sitzen in den Gremien der öR, manchmal habe ich den Eindruck, dass hier eine Möglichkeit geschaffen wurde, Leute abzuladen, die nicht benötigt werden, oder sich "anderweitig" verdient haben.

    imho.

  3. Re: Grundversorgung?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.10 - 07:00

    was ist polemisieren? Ach... jetzt weiss ich wieder. Wenn jemand eine Aussage macht oder seine Meinung kundt tut und man eine völlig andere hat, dann... :)

    Wofür war und mit welchen Gedanken entstand das World Wide Web? Und wieso müssen wir bezahlen für eine Nutzung eines WWW, während die anderen es nicht müssen.

    Wenn die ihre Inhalte auf einer Plattform präsentieren wollen und damit Geld einnehmen wollen, dann sollen die es so handhaben wie alle Betreiber oder Online-Shops im Netz!

    Das was wir jetzt haben ist eine Diktatur für die Nutzung eines eigentlich freien Mediums!!!

    Ich würde dann sogar für einige Sendungen - kann ich an einer Hand abzählen - bezahlen, weil mir diese lieb sind. Aber nicht für den anderen geistlosen Dünnschiss oder deren Tagesschau wo 50% der knappen Zeit auf Sport fallen. Das hat weder etwas mit Informationen zu tun, noch trägt es zur Bildung bei.

    Und jetzt werde ich wirklich polemisch:
    Das was die ÖR bringen ist SED-TV. Diese sind mit dafür verantwortlich das es ständig Krisen (Werbung für die Börse) gibt und der größte Teil der Gesellschaft Dumm wie Brot (Serien/Zoo-Geschichten usw.) ist!

  4. Re: Pocher und Co. kannst du alleine bezahlen

    Autor: blubb-o-matic 11.06.10 - 15:15

    "Leider schreitet der Staat in seiner Entwicklung so langsam voran, dass sich verschiebende Kontinente lachend vorbeiziehen."
    EPIC <3

  5. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: somtsafo 12.06.10 - 03:11

    Wer also nicht fernsieht, weil er seine Zeit besser zu nutzen weiß und auch kein TV-Gerät soll also zahlen.

    Sehr schlau, dann könnte man ebenso gut Arme und Beine aller Bundesbürger besteuern (vom Baby angefangen bis zu den alten Gebrechlichen) da sie damit theretisch auch Autofahren könnten.

    Wie wärs mit 18, 19, 20 ... Euro / Monat ? (das muß auch unbedingt einkommensunabhängig sein!)

    Zusätzlich sollte man auch noch jeden Hintern extra besteuern, damit könnte man auch auf die Strasse scheixxen und irgendwer muss es ja wegwischen.

    Man sollte auch unbedingt noch jeden Menschen für die Möglichkeit eines Lottogewinnes besteuern, sagen wir auch um die 20 Euro.

    Die Politiker werden schon erklären, dass das treffsicher und sozial gerecht sei, und die Bürger gefälligst die Klappe halten sollten!

  6. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: ThomasausBelin 12.06.10 - 06:46

    Egal wo man hier im Forum liest, es bleibt das Gefühl, die GebührenEintreiberZöglinge schreiben fleißig mit!
    Um mich mit bekannten Worten meinem schlauen Vorschreiber anzuschließen(lies bitte genau)...
    Auch mal Fresse halten, wenn man keine Ahnung hat!!!
    Bevor man wie ein dämliches Schäfchen zur Schlachtbank, meine Zahlbank, läuft oder sich wie eines artikuliert... sollte man sich vieleicht mal mit der Struktur/den Programminhalten/ den Ein-und Ausgaben sowie der Personalstruktur bzw. den politischen Vernetzungen der mittlerweile unzähligen öff. recht. Sender auseinander setzen.
    Dann würde Man(n)/Frau sich vielleicht mal fragen, auf wessen öff.rechtl. Gehaltsliste eigentlich dieser fettgefressene Pfälzer (Entschuldigung, aber ihr habt ihn gewählt)steht und wessen Lied diese Type singt!!!
    Als Sozi-Chef ist er jämmerlich gescheitert, aber als GEZ-Knecht spielt er seit Jaaaaahren in der ersten Liga... und die meisten anderen Minsterpräsidenten halten die Fresse... Letztlich wie immer in diesem Staat praktiziert - Geldumverteilung von unten nach Lobby!!!
    Die Lobby ist der Tot der Demokratie - frei nach J.Carter

    Was ist eigentlich mit nur zwei Programmen inkl. den regionalen Anteilsendezeiten für 5 Euro im Monat?
    Mehr brauchen diese sooo aaanspruchsvollen öff.rechtl. Sender zur Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufträge nicht!!!
    Schönen Tag noch!

  7. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: ThomasausBerlin 12.06.10 - 07:08

    Als Zusatz:
    Es war etwas misslich formuliert, gemeint ist in diesem Fall nicht mein direkter Vorschreiber sondern eher solche Geistesblitzer ala Orwell84 und Co...
    jaja, auch ihr seid Deutschland!

  8. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: Trollversteher 12.06.10 - 09:13

    >Was ist eigentlich mit nur zwei Programmen inkl. den regionalen Anteilsendezeiten für 5 Euro im Monat?

    Ein paar mehr dürfen es schon sein(Phoenix 3sat und arte dürfen gerne bleiben), aber ansonsten gebe ich dir Recht: vor der Umstellung auf eine Kulturabgabe für alle, hätte man die Chance nutzen sollen mal richtig aufzuräumen und ein paar tiefgreifende Reformen auf den Weg zu bringen.

  9. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: Armes Deutschland 12.06.10 - 13:05

    DieDiese GEZ-Regelung ist für unser Verständnis rechtswidrige Diktatur. In anderen Staaten funktioniert es auch ohne!

    Was hier abläuft ist eine große Schweinerei! Alle sollen zahlen, auch die die nicht fern-sehen oder Radio hören und viele vor allem mehr. Wie kann da bitte von Rechtsstaatlichkeit gesprochen werden? Für mich ist so etwas verfassungswidrig! Wider dem Recht auf Selbstbestimmung und faire Behandlung im Sinne der Menschenwürde. Die GEZ ist ein Abzocker-Laden, die mit ihren Haustür-Methoden doch sehr an Spionage und Stasi-Mentalität erinnert. Armes, um nicht zu sagen doofes Deutschland, das diese Regierung gewählt hat.
    Das die Grünen, mit dem Farben der Hoffnung und Claims von Gerechtigkeit und Fairness ausstaffiert, zustimmen ist abscheulich-die wähle ich nicht mehr! Doch, in Deutschland darf ja auch die Kirche als Privatinstitution auf Gehälter Abgaben kassieren – hier kann der Bürger immerhin noch selbst entscheiden, austreten und so sein Salair aufbessern.
    Die UE-Branche dürfte mit einem derartigen Entschluss zufrieden sein, kann man Bürger so weiter in die Schulden durch zwanghaften Konsum treiben. Wer bislang kein TV-Gerät hatte, wird vermutlich nun ein TV-Gerät kaufen – nur um nicht dem Irrsinn zu verfallen, zu viel bezahlen zu müssen. Dieses Land ist schon längst keine Demokratie mehr – eher eine indoktrinierte Diktatur! Mit dem Fall der Mauer scheint da noch so einiges an antiquiertem, politisch motiviertem Gedankengut übergesiedelt zu sein, dass nun seine Verwirklichung sucht – ergänzend zur Medienmanipulation. Die Kommentare und Formulierung von ZDF-Nachrichten-Moderatoren sind deutlich politisch motiviert und fern dem, was man unter journalistischer Neutralität verstehen darf.

    Doch, es soll ja auch noch Bücher und eine Bildungsschicht geben, die die Intelligenz besitzt sich nicht der Massenmanipulation zu unterwerfen.

    Ich wandere aus – mit Human- und Finanzpotential!

  10. Re: Ihr vergesst warum alle zahlen sollen!

    Autor: Youssarian 12.06.10 - 13:20

    Armes Deutschland schrieb:

    > DieDiese GEZ-Regelung ist für unser Verständnis rechtswidrige Diktatur.

    DieDiese vorgesehene Regelung wurde zuvor von einem, der sich damit auskennt, unter verfassungsrechtlichen Aspekten begutachtet, und durchgewinkt. WelWelcher Mann das war, steht im Artikel.

    > In anderen Staaten funktioniert es auch ohne!

    Ohne rechtswidrige Diktatur?

    > Was hier abläuft ist eine große Schweinerei! Alle sollen zahlen, auch die
    > die nicht fern-sehen oder Radio hören und viele vor allem mehr. Wie kann da
    > bitte von Rechtsstaatlichkeit gesprochen werden? Für mich ist so etwas
    > verfassungswidrig!

    Gilt das nicht erst recht für alle nicht zweckgebundenen Steuern? Und warum muss jemand, der nicht k*ckt, trotzdem den Anschluss an die Kanalisation bezahlen? :-)

    > Selbstbestimmung [...] Menschenwürde

    Krieg Dich 'mal wieder ein!

    > Die GEZ ist ein Abzocker-Laden, die mit ihren Haustür-
    > Methoden doch sehr an Spionage und Stasi-Mentalität
    > erinnert.

    Diese Methoden sind ja nicht mehr nötig, wenn die Gebühr als allgemeine Haushaltsabgabe zu zahlen ist.

    > Dieses Land ist [...] eher eine indoktrinierte Diktatur!

    WTF soll eine "indoktrinierte Diktatur" sein? Unter einer "indoktrinierenden Diktatur" könnte ich mir ja noch etwas vostellen, aber dass die Diktatur selbst indoktriniert wird, klingt absurd. Du kannst so viele schöne Wörter schreiben und das auch noch korrekt. Aber mit der Semantik hapert es dann doch, was?

    > Die Kommentare und Formulierung von ZDF-Nachrichten-Moderatoren
    > sind deutlich politisch motiviert und fern dem, was man unter
    > journalistischer Neutralität verstehen darf.

    Kommentare sind nicht neutral.

    > Ich wandere aus – mit Human- und Finanzpotential!

    Zumindest mit einem guten Orthografiepotential. Schade drum. Tschüß! :-)

  11. Grundversorgung und Grundgesetz

    Autor: Serra 18.06.10 - 20:47

    @ Orwell84- Art. 5 GG . . .
    Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. 3 Eine Zensur findet nicht statt.
    Der ganze ÖR baut auf diesen Sätzen auf- dagegen ist die Schöpfungsgeschichte der Bibel Reality TV. Der Begriff der Grundversorgung entstammt Auslegungen des Bundesverfassungsgerichts und aus einer Zeit, in der die Privaten und das Internet noch nicht so vielseitig bzw. eingeführt waren. Insofern ist dieser Begriff immer wieder neu zu definieren. Gegen Art. 5 könnte die Preistreiberei beim ÖR verstoßen, weil dadurch die Chancen für bezahlte Zugänge geringer werden. Und nebenbei: Die KEF ist eine Farce, eine Gesichtswahrung der Politik. Keinen Politiker wählen, der die geänderten Rundfunk-Staatsverträge abnickt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) Forschung Datenanalyse & künstliche Intelligenz
    Hochschule Schmalkalden, Schmalkalden
  2. Bioinformatikerin / Bioinformatiker oder Biotechnologin / Biotechnologe - Mikrobiologie und ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. Frontend Engineer/Web-Entwickler (w/m/d) Redispatch und Vorhersagen
    emsys grid services GmbH, Oldenburg bei Bremen
  4. Datenbank-Entwickler (m/w/d) für innovative Versicherungslösungen
    Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 909€
  2. 59€ (statt 75€)
  3. 289€ (günstig wie nie, UVP 399€)
  4. 549€ (günstig wie nie, UVP 919€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
Von Marcus Toth


    Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico: Mich küsst die künstliche Sonne wach
    Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico
    Mich küsst die künstliche Sonne wach

    Was ist ein sinnvoller Einsatz für Mikrocontroller mit WLAN-Modul wie den Raspberry Pi Pico W? Ganz klar: ein Wecker mit künstlichem Sonnenaufgang!
    Eine Anleitung von Johannes Hiltscher

    1. DIY & Raspberry Pi Pico Den Pico mit programmierbarem IO und NES-Gamepad steuern
    2. Smart Home für Tüftler Heimautomatisierung mit Home Assistant und ESP
    3. Retrosounds mit Raspberry Pi Pico Auf dem Weg zur Pico-Konsole

    Programmierung: APIs und Full-Stack-Anwendungen mit CAP von SAP erstellen
    Programmierung
    APIs und Full-Stack-Anwendungen mit CAP von SAP erstellen

    Mit dem Cloud Application Programming Model lassen sich http-basierte APIs samt dynamischen Oberflächen so schnell wie nie in der SAP-Welt entwickeln.
    Eine Anleitung von Volker Buzek

    1. DSAG SAP-Preiserhöhung sendet "fatale Signale aus"
    2. SAP erhöht erneut Preise Wartung von SAP-Software wird teurer
    3. SAP-Berater Von Bullen und Bären