1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glasfaser mit 400 Gbps: Schnelle…

Singlemode ist nicht teuer!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Singlemode ist nicht teuer!

    Autor: /lib/modules 22.10.19 - 10:31

    > Auch vor der Anschaffung teurer Single-Mode-Fasern wurde nicht zurückgeschreckt.

    Ahh! Hört doch mal auf diese Bullshit zu wiederholen. Wo bitte ist denn eine Singlemode Faser teuer?
    Singlemode war zu Zeiten als man keine Alternative zu den teuren Optiken von Netzwerkausrüstern wie Cisco hatte teuer. Das ist aber heute nicht mehr der Fall. Heute bekommt man für etwa 20¤ eine 10G Singlemode Optik. Multimode kostet 15¤.
    Das Kabel selbst macht kaum einen Unterschied - nicht mal die Anzahl der Fasern im Kabel.
    Tiefbauarbeiten und Spleißen sind relevant.

    Und was wäre denn die Alternative? Kein Rechenzentrumsbetreiber hat Multimode (warum auch, wo will man denn mit unter 1km Reichweite hin).

  2. Re: Singlemode ist nicht teuer!

    Autor: park3r 22.10.19 - 10:34

    Aber natürlich hat jedes Rechenzentrum auch Multi-Mode. Ich weiss nicht woher Du das hast mit, Rechenzentrum kein Multimode.
    /lib/modules schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Auch vor der Anschaffung teurer Single-Mode-Fasern wurde nicht
    > zurückgeschreckt.
    >
    > Ahh! Hört doch mal auf diese Bullshit zu wiederholen. Wo bitte ist denn
    > eine Singlemode Faser teuer?
    > Singlemode war zu Zeiten als man keine Alternative zu den teuren Optiken
    > von Netzwerkausrüstern wie Cisco hatte teuer. Das ist aber heute nicht mehr
    > der Fall. Heute bekommt man für etwa 20¤ eine 10G Singlemode Optik.
    > Multimode kostet 15¤.
    > Das Kabel selbst macht kaum einen Unterschied - nicht mal die Anzahl der
    > Fasern im Kabel.
    > Tiefbauarbeiten und Spleißen sind relevant.
    >
    > Und was wäre denn die Alternative? Kein Rechenzentrumsbetreiber hat
    > Multimode (warum auch, wo will man denn mit unter 1km Reichweite hin).

  3. Re: Singlemode ist nicht teuer!

    Autor: /lib/modules 22.10.19 - 10:55

    park3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber natürlich hat jedes Rechenzentrum auch Multi-Mode. Ich weiss nicht
    > woher Du das hast mit, Rechenzentrum kein Multimode.
    Ach ja? Welcher Rechenzentrumsbetreiber hat denn bitte Multimode im Meetme Raum? Der Kunde hat das vielleicht in seinem Rack / Compartment. Aber ich wüsste nicht das eshelter / telekom / Equinix / QSC / Colt Multimode anbieten. Und ja, ich war bereits in RZs dieser Betreiber.

  4. Re: Singlemode ist nicht teuer!

    Autor: chewbacca0815 22.10.19 - 11:00

    /lib/modules schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Rechenzentrumsbetreiber hat Multimode (warum auch, wo will man denn mit unter 1km Reichweite hin).

    Gebäudeverkabelung, Etagenverteiler, Schrankverteiler ....

  5. Re: Singlemode ist nicht teuer!

    Autor: /lib/modules 22.10.19 - 11:13

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > /lib/modules schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kein Rechenzentrumsbetreiber hat Multimode (warum auch, wo will man denn
    > mit unter 1km Reichweite hin).
    >
    > Gebäudeverkabelung, Etagenverteiler, Schrankverteiler ....

    Ja, aber auch da hilft dir in einem RZ Multimode meist nichts. Sagen wir mal Google bezieht eine kleine RZ Fläche mit 100qm in einem RZ in Frankfurt. Dann wollte die natürlich nur innerhalb des Gebäudes eine Verbindung - weil die Provider (Telekom, Colt, Versatel, Globalconnect) haben alle ihren Übergabepunkt im Meetme Raum.
    Die haben da aber alle Singlemode und wollen das nur durchpatchen. Außerdem hast du auch da ganz schnell größere Distanzen. Und keiner fährt im RZ zweigleisig (vielleicht in RZ die Firmen für sich selbst bauen).

  6. Re: Singlemode ist nicht teuer!

    Autor: donadi 22.10.19 - 11:32

    "Kein Rechenzentrumsbetreiber hat Multimode"

    Doch, denn kein Rechenzentrumsbetreiber setzt die von dir erwähnten 20EUR Optiken ein. Was ein Schwachsinn. Die bekomme ich bei Cisco auch nicht zum laufen, geschweige denn, in einen Wartungsvertrag. Oder bist du so ein "Netgear Admin" mit eBay als Beschaffungskanal?

    Und da sind die Kosten für Single durchaus ein Thema. Wenn ich in mein Rackswitch mit 48 Ports nur mit 12 Ports Single brauche, bestücke ich die restlichen Ports natütlich mit Multi.

  7. Re: Singlemode ist nicht teuer!

    Autor: /lib/modules 22.10.19 - 11:53

    donadi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Kein Rechenzentrumsbetreiber hat Multimode"
    >
    > Doch, denn kein Rechenzentrumsbetreiber setzt die von dir erwähnten 20EUR
    > Optiken ein. Was ein Schwachsinn. Die bekomme ich bei Cisco auch nicht zum
    > laufen, geschweige denn, in einen Wartungsvertrag. Oder bist du so ein
    > "Netgear Admin" mit eBay als Beschaffungskanal?
    >
    > Und da sind die Kosten für Single durchaus ein Thema. Wenn ich in mein
    > Rackswitch mit 48 Ports nur mit 12 Ports Single brauche, bestücke ich die
    > restlichen Ports natütlich mit Multi.

    Kein Grund unfreundlich zu werden. Cisco lässt sich Finisar Optiken veredeln, das ist also der gleiche Kram den du auch bei Smartoptics / Flexoptics / FS bekommst. Die Unterschiede sind im Firmware Support und bei der Qualitätssicherung. Netgear? Keine Ahnung was die einsetzen.

    Flexoptics und Smartoptics sind die Standard Anbieter die Firmen benutzen die auch am DE-CIX sind. Smartoptics hat übrigends auch den Vortrag vor 2 Jahren zur 400G Technik gehalten. Ja, ich hab den vor Ort angehört.

    Wenn du für deine 10G Cisco Optiken weiterhin 1000¤ zahlst ist das natürlich schön für Cisco, du hast damit aber immer noch nichts besseres als wenn du 20¤ ausgegeben hättest.

    Edit:
    Flexoptics hat auf seiner Kundenübersicht unter anderem Strato und Vodafone als Kunden. https://www.flexoptix.net/en/testimonials/
    Hier z.B. auch ein ergoogelter Forumsthread zu genau dem gleichen Thema:
    https://administrator.de/forum/sfp-transceiver-preisunterschiede-309528.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.19 12:09 durch /lib/modules.

  8. Re: Singlemode ist nicht teuer!

    Autor: aecro 22.10.19 - 12:46

    Hier sollten alle erstmal wieder runterkommen.

    Ja, natürlich nimmt man bei 10G Singlemode-Optiken, weil die Kabel einfach günstiger sind. Bei 40G und vor allem 100G sieht das aber plötzlich ganz anders aus. Eine 100G Singlemode-Optik kostet selbst bei flexoptix mal eben 880¤ (Listenpreis), die Multimode-Optik dagegen nur noch 250¤. Es mag sein, dass im Meet-Me-Raum kein Multimode zum Einsatz kommt, aber dass es nicht im Rechenzentrum zum Einsatz kommt, ist Quatsch.

    > Auch vor der Anschaffung teurer Single-Mode-Fasern wurde nicht zurückgeschreckt.

    Ich war auch erst von der Aussage irritiert, aber wenn man den Artikel einfach mal weiterliest, kriegt man auch eine Antwort. 400G Singlemode arbeitet mit 4 oder 8 Faserpaaren mit jeweils 100 oder 50 Gbit/s. Logisch, dass diese Singlemode-Kabel teurer sind als die mit einem einzelnen Faserpaar, oder?

  9. Re: Singlemode ist nicht teuer!

    Autor: park3r 22.10.19 - 12:58

    Ach wirklich, du warst schon in den Rechenzentren dieser Betreiber? Das hätte ich NICHT gedacht, aber gesehen hast Du trotzdem nichts.
    Und ich dachte noch wir diskutieren hier über die Multimodeverkabelung im Rechenzentrum!
    Aber nein, wir diskutieren über die Multimodeverkabelung im MeetMe Raum!1

    Mensch ich blöd, hätte ich bloß aufmerksamer gelesen, vorher.
    /lib/modules schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > park3r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber natürlich hat jedes Rechenzentrum auch Multi-Mode. Ich weiss nicht
    > > woher Du das hast mit, Rechenzentrum kein Multimode.
    > Ach ja? Welcher Rechenzentrumsbetreiber hat denn bitte Multimode im Meetme
    > Raum? Der Kunde hat das vielleicht in seinem Rack / Compartment. Aber ich
    > wüsste nicht das eshelter / telekom / Equinix / QSC / Colt Multimode
    > anbieten. Und ja, ich war bereits in RZs dieser Betreiber.

  10. Re: Singlemode ist nicht teuer!

    Autor: ldlx 22.10.19 - 18:20

    donadi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder bist du so ein "Netgear Admin" mit eBay als Beschaffungskanal?

    Was hast du denn gegen Netgear? Zumindest für KMU funktioniert der Kram ohne größere Zicken und kostet nicht so viel wie die vergoldeten Produkte von Cisco und HP. Genauso würde ich allerdings über Leute reden, die D-Link-Produkte einsetzen :-)

    Oh und die SFP-Module kommen von einem Distri (nicht ebay oder Amazon), der kompatible Module für schmales Geld anbietet, zumindest bisher ohne Probleme.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIG direkt gesund, Dortmund
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. realworld one GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  3. ab 62,99€
  4. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

  1. Handelsembargo: US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei
    Handelsembargo
    US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei

    Weiterer Aufschub für Huawei: Die US-Regierung hat die Ausnahmeerlaubnis für bestimmte Geschäfte mit dem chinesischen Smartphone-Anbieter und Netzwerkausrüster Huawei um weitere 90 Tage verlängert.

  2. Konkurrenz zu Spotify Free: Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung
    Konkurrenz zu Spotify Free
    Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung

    Amazon bringt kostenfreies Musikstreaming auch auf Smartphones, Tablets und Fire-TV-Geräte und tritt damit stärker in Konkurrenz zu Spotify Free. Bisher gab es die werbefinanzierte Version von Amazon Music ausschließlich für Alexa-Lautsprecher.

  3. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.


  1. 08:12

  2. 08:01

  3. 18:59

  4. 18:41

  5. 18:29

  6. 18:00

  7. 17:52

  8. 17:38