Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glasfaser: Vodafone will…

Glasfaser: Vodafone will Steuergelder für neues 5G-Mobilfunknetz

Vodafone fordert die Förderung für ein Backhaul aus Glasfaser für die künftigen 5G-Netze. Bisher fließe zu viel Förderung in Fiber To The Curb (FTTC).

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. dann soll die Bundesnetzagentur mal prüfen, 1

    matthiaso57 | 16.01.18 16:43 16.01.18 16:43

  2. Steuergeld für Großkonzerne 17

    FlashBFE | 15.01.18 09:18 16.01.18 01:22

  3. Wozu? 20

    plastikschaufel | 15.01.18 09:36 15.01.18 20:20

  4. FTTC ist besser als nix für 5G Ausbau 4

    Paule | 15.01.18 10:52 15.01.18 13:52

  5. Wenn die Konzerne versuchen, den Staat zu erpressen 3

    M.P. | 15.01.18 11:23 15.01.18 13:51

  6. Die haben es gelernt nach den 8.42 G¤ die sie in 2000 1

    Auric | 15.01.18 11:27 15.01.18 11:27

  7. Glas sei oft vernachlässigt worden. 2

    floewe | 15.01.18 10:55 15.01.18 11:25

  8. Wat? 3

    VigarLunaris | 15.01.18 10:35 15.01.18 10:58

  9. Wo ist die Gegenleistung? 2

    M.P. | 15.01.18 09:36 15.01.18 10:11

  10. Das wird großes Kino 1

    DooMMasteR | 15.01.18 09:11 15.01.18 09:11

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Eschborn
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Regierungspräsidium Karlsruhe, Karlsruhe
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 334,00€
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  4. Rabattcodes PCGH-SOMMER! (Stühle) und PCGH-KEY! (Tastaturen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
    2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
    3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
    Katamaran Energy Observer
    Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

    Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
    2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
    3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    1. Anonymisierungsdienst: Tor-Browser 8.5 bringt stabile Android Version
      Anonymisierungsdienst
      Tor-Browser 8.5 bringt stabile Android Version

      Die neue Version des Tor-Browsers bringt neben Design-Änderungen und einem aktualisierten Firefox auch eine offizielle Android-Variante. Diese bietet zwar noch nicht alle Funktionen der Desktop-Version, soll aber bereits ein ähnliches Schutzniveau erreichen.

    2. Astronomie: Forscher entdecken 18 erdgroße Exoplaneten
      Astronomie
      Forscher entdecken 18 erdgroße Exoplaneten

      Über 4.000 Planeten außerhalb unseres Sonnensystem sind inzwischen bekannt. Die meisten sind Gasriesen wie Jupiter oder Neptun. Mit einer verbesserten Suchmethode haben deutsche Forscher Daten des Weltraumteleskops Kepler erneut durchsucht und mehrere kleine Exoplaneten gefunden.

    3. 500.000 FTTH-Anschlüsse: Deutsche Glasfaser wurde früher für verrückt erklärt
      500.000 FTTH-Anschlüsse
      Deutsche Glasfaser wurde früher für verrückt erklärt

      Deutsche Glasfaser hat für seine 500.000 FTTH-Anschlüsse 300.000 zahlende Kunden. Damit ist das relativ kleine Unternehmen führend in Deutschland, vor der mächtigen Deutschen Telekom.


    1. 14:32

    2. 14:18

    3. 14:03

    4. 13:48

    5. 13:24

    6. 12:30

    7. 12:07

    8. 12:03