1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Global Technology Services: IBM…

Sinn?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn?

    Autor: ubuntu_user 20.03.18 - 12:14

    Software-Wartung und -Implementierung bei IBM-Unternehmenskunden

    heißt das, ich verkaufe Software wo ich nicht mehr weiß wie die funktioniert und sage dann den Kunden, müsst ihr Bechtle fragen?

  2. Re: Sinn?

    Autor: SasX 20.03.18 - 12:28

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Software-Wartung und -Implementierung bei IBM-Unternehmenskunden
    >
    > heißt das, ich verkaufe Software wo ich nicht mehr weiß wie die
    > funktioniert und sage dann den Kunden, müsst ihr Bechtle fragen?

    Mit der operativen Tätigkeit wird nicht auch die Verantwortung abgegeben. Diese hat sicher weiterhin IBM. Der Rest wird dann im Innenverhältnis von IBM und Bechtle über SLAs geregelt. Das bringt meiner Ansicht nach operativ seltenst etwas Gutes, sondern soll nur Kosten sparen/den Gewinn erhöhen.

  3. Re: Sinn?

    Autor: ubuntu_user 20.03.18 - 12:40

    SasX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit der operativen Tätigkeit wird nicht auch die Verantwortung abgegeben.
    > Diese hat sicher weiterhin IBM. Der Rest wird dann im Innenverhältnis von
    > IBM und Bechtle über SLAs geregelt. Das bringt meiner Ansicht nach operativ
    > seltenst etwas Gutes, sondern soll nur Kosten sparen/den Gewinn erhöhen.

    ja so stell ich mir das auch vor. Nur wo spart das Kosten? Die Leute bei Bechtle kann man vielleicht schlechter bezahlen, okay. Ansonsten hast du noch Verträge und Leute, die gucken müssen, ob die Verträge eingehalten werden. Also erstmal mehr Personalaufwand. Ob das jetzt IBM oder Bechtle oder der Kunde zahlt, spielt ja erstmal keine Rolle.

  4. Re: Sinn?

    Autor: Test_The_Rest 20.03.18 - 13:23

    Knebelverträge, sehr eng gefaßte SLA, bei denen sich auch noch Geld mit Vertragsstrafen / Regresszahlungen verdienen läßt, Lohndumping, eventuell Zuschüsse für Leiharbeit vom Staat, Verschiebung von OPEX / CAPEX Kosten ...

    Das Konstrukt lohnt sich.
    Zumindest für die oberen Etagen...

    Es hat sich nicht ohne Grund in den letzten 15-20 Jahren so stark etabliert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.18 13:24 durch Test_The_Rest.

  5. Re: Sinn?

    Autor: ubuntu_user 20.03.18 - 13:41

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Knebelverträge, sehr eng gefaßte SLA, bei denen sich auch noch Geld mit
    > Vertragsstrafen / Regresszahlungen verdienen läßt, Lohndumping, eventuell
    > Zuschüsse für Leiharbeit vom Staat, Verschiebung von OPEX / CAPEX Kosten

    der Staat zahlt für Leiharbeit?

    > Es hat sich nicht ohne Grund in den letzten 15-20 Jahren so stark
    > etabliert.

    Das mag ja sein. Ich glaube nur nicht, dass das Kosten spart.
    Kurzfristig ja. Langfristig verkauft man Qualität und verlagert Kosten in die Zukunft als Supportkosten.

  6. Re: Sinn?

    Autor: Test_The_Rest 20.03.18 - 14:01

    Es geht auch nicht mehr um langfristige Ziele.

    Bei den meisten Firmen schon lange nicht mehr.
    Besonders in der hier betroffenen Größenordnung.

  7. Re: Sinn?

    Autor: oldathen 20.03.18 - 14:53

    Bei IBM geht es seit Jahren nur noch um eins = Shareholder Value. Und das versuchen die nur mit der Medizin "Aktienrückkauf" zu steigern. Ob nun mit vorhandenem Geld oder Geld was sich die Klitsche dann leiht. Ein Blick auf das Kreditrating lässt erahnen wie tief der ehemalige Weltkonzern schon runtergewirtschaftet wurde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche AG, Ludwigsburg
  2. Universität Passau, Passau
  3. Handwerkskammer für Schwaben, Augsburg
  4. Hays AG, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 29,32€ (PS4), 29,99€ (Xbox One)
  3. (-15%) 46,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Silicon: Eigene Mac-GPU statt AMD- oder Nvidia-Grafik
Apple Silicon
Eigene Mac-GPU statt AMD- oder Nvidia-Grafik

Geforce und Radeon fliegen raus - zumindest in Macs mit Apple Silicon statt Intel x86.

  1. Developer Transition Kit Apples A12Z trotz Emulation flotter als Snapdragon 8cx

Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter