Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Globale Studie: Die Menschheit…

Aber nicht in Deutschland...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aber nicht in Deutschland...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.10.10 - 15:37

    Deutschland = technisches Entwicklungsland

  2. Re: Aber nicht in Deutschland...

    Autor: Lud Pink 18.10.10 - 15:49

    Alf Edel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland = technisches Entwicklungsland

    Stimmt, der Staat ist stolz drauf >= 1 MBit verstreut auffahren zu können...

    Quelle: http://www.zukunft-breitband.de/BBA/Navigation/Breitbandatlas/laenderkarten.html

  3. Re: Aber nicht in Deutschland...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.10.10 - 15:52

    Euch ist schon klar, dass das der WELTWEITE durchschnitt ist. Schaut euch mal die Lehre der Statistik an und versteht, wie dann so ein hoher Wert zustande kommen kann.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Aber nicht in Deutschland...

    Autor: Kleinstädter 18.10.10 - 15:57

    Wo sind denn die ganzen schnellen Inet-Anschlüsse? Irgendwer muss doch den Schnitt heben! In den ganzen Kleinstädten ist doch ne 3000er Leitung das höchste der Gefühle und es gibt genug Leute die von einer 3000er Leitung nur Träumen können.
    I-net in Deutschland ist wirklich zu langsam, aber dafür teuer^^

  5. Re: Aber nicht in Deutschland...

    Autor: elradko 18.10.10 - 16:01

    Nun Meersburg und die Dörfer drum herum haben im Schnitt 6 - 16 MBit.

  6. Re: Aber nicht in Deutschland...

    Autor: Kira 18.10.10 - 16:03

    Was das Internet angeht, ist Deutschland wirklich noch in der Entwicklung. Ich habe ( weil Altbau ) eine 6000er Leitung, wenns nach mir ginge hätte ich längste eine 25MBit leitung, würde mich auch darüber freuen wenn die Altbauhäuser so saniert werden das man mehr als "nur" nen 6000er Anschluss rein kriegt und das trotz des Großstadtdschungels der vor meiner Haustüre liegt.

  7. Re: Aber nicht in Deutschland...

    Autor: bort 18.10.10 - 16:04

    Die meisten Deutschen, insbesondere die, die Wert auf einen schnellen Intenetzugang legen, wohnen eben nicht in Kleinstädten...

  8. Re: Aber nicht in Deutschland...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.10.10 - 16:08

    Es gibt einige Länder wie zum Beispiel die USA und Japan mit einigen Ausreißern (damit meine ich, die, die sehr hohe Bandbreite haben). Dadurch ist der Durchschnitt eben auf fast 6 MBIT gestiegen.

    Außerdem: 6 MBIT sind 750 KB/s. Verwechselt MBIT nicht mit MBYTE!

    PS: Ich hab 16 MBIT.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.10 16:09 durch Lala Satalin Deviluke.

  9. Re: Aber nicht in Deutschland...

    Autor: ehemaliger KD Kunde 18.10.10 - 16:11

    Also ich verfüge aktuell noch über eine 32.000 Leitung.
    Hatte auch schon das Angebot auf eine 100.000 Leitung, welche KD anbietet umzusteigen, aber die Kosten sind für mich nicht tragbar ;).

    Übrigens, ich wohne in München.

    lg
    Der Kunde xD

  10. Re: Aber nicht in Deutschland...

    Autor: Nein Nein Nein 18.10.10 - 16:11

    @bort
    Das ist doch reine Ansichtssache. Wenn ich hier im Schwarzwald mit den Läuten rede, dann wollen und brauchen die auch alle viel mehr, wie was da ist <= 2000er. Viele sogar irgednwas mit 300kb. Daher finde ich die Aussage ziemlich ...

  11. Re: Aber nicht in Deutschland...

    Autor: Kleinstädter 18.10.10 - 16:12

    bort schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten Deutschen, insbesondere die, die Wert auf einen schnellen
    > Intenetzugang legen, wohnen eben nicht in Kleinstädten...

    Halte ich für eine sehr gewagte These, ich denke eher, in den Großstädten lässt sich leichter Geld verdienen und von daher wird dort einfach mehr investiert.
    In meinen Augen zählt aber Inet zur Infrastruktur, genauso wie Straßen oder Eisenbahn. Hier ist auch zum Teil der Staat gefragt, aber da ja 1Mbit das Ziel "hohe" Ziel ist wird sich in Zukunft nicht viel ändern....leider.

  12. wo die sind? ...

    Autor: tribal-sunrise 18.10.10 - 16:22

    is doch klar ...

    1. überall da wo vdsl verfügabar ist (bis 50mbit)
    2. überall da wo ein volldigitalisierter KD Anschluss verfügbar ist (bis 32mbit)
    3. überall da wo ein glasfaserunterbauter KD Anschluss verfügbar ist (bis 100mbit)
    4. überall da wo örtlicher Kabelanbieter gut ausgabaut sind (bis 100mbit)
    5. überall da wo ethernet2home oder fiber2home existiert (bis 100mbit)

    ...

    die Liste kann man noch ne Weile erweitern - also es gibt schon verdammt viele Hochgeschwindigkeitsanbindungen in D die natürlich den Schnitt gewaltig heben - nach wie vor eben zum Ärger derer die in der Fläche der Dörfer und Kleinstädte in die Röhre kucken ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.10 16:24 durch tribal-sunrise.

  13. Re: Aber nicht in Deutschland...

    Autor: Lalaaaa 18.10.10 - 16:25

    Kira schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was das Internet angeht, ist Deutschland wirklich noch in der Entwicklung.
    > Ich habe ( weil Altbau ) eine 6000er Leitung, wenns nach mir ginge hätte
    > ich längste eine 25MBit leitung,

    Wenn es nach mir ginge hätte ich längst eine Villa.

  14. nachtrag

    Autor: tribal-sunrise 18.10.10 - 16:28

    6. überall (fast wörtlich ;-)) da wo man per Satellit online gehen kann (bis 32mbit)

  15. Re: wo die sind? ...

    Autor: ManMan 18.10.10 - 16:29

    Dann habe ich gerade mal ca. 13-14% gemessen am weltweiten Durchschnitt.

  16. Re: wo die sind? ...

    Autor: Kleinstädter 18.10.10 - 16:31

    tribal-sunrise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Liste kann man noch ne Weile erweitern - also es gibt schon verdammt
    > viele Hochgeschwindigkeitsanbindungen in D die natürlich den Schnitt
    > gewaltig heben - nach wie vor eben zum Ärger derer die in der Fläche der
    > Dörfer und Kleinstädte in die Röhre kucken ...

    Naja selbst mit einer langsamen Leitung kann man bei Amazon einen TFT bestellen, sodass Gott sei Dank keiner mehr in die Röhre gucken muss, der es nicht möchte ;-)

    Aber hätte nicht gedacht, dass solche Brandbreiten verfügbar sind, dann wundert es mich auch nicht, warum der Schnitt so hoch ist.

  17. Re: Aber nicht in Deutschland...

    Autor: EmoShooter 18.10.10 - 16:32

    Alf Edel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland = technisches Entwicklungsland


    stimmt. In Deutschland ist die Bandbreite sogar fast doppelt so hoch (11,xx Mbit)

  18. Re: Aber nicht in Deutschland...

    Autor: rangnar 18.10.10 - 16:32

    > Die meisten Deutschen, ... , wohnen eben nicht in
    > Kleinstädten ...

    Ähem, doch. In Kleinstädten und Dörfern. So viele Millionen-Städte hat es nicht in Deutschland, und an einer Mega-Metropole fehlt es auch.

    > ..., insbesondere die, die Wert auf einen schnellen
    > Intenetzugang legen, wohnen eben nicht in
    > Kleinstädten...

    Ach so ist das. Ja, und die Großstädter fahren Bently, nicht weil sie im Smart schneller einen Parkplatz finden, sondern weil die Parkplatzsuche bequemer abzusitzen ist. Und wenn ihr auf's Land fahrt, in die tiefste, einsame, verlassene Provinz mit Schluchten, dann wundert ihr euch, dass ihr keine Kartenupdates für euer Navi bekommt, das Mobilfunk-Netz weg ist und ihr euch beim Wirt beschwert, weil eure Video und Megapixel-Uploads über ISDN so lange dauern. Aber ihr könnt ja euren Butler anrufen der die Festplatte in die Großstadt fährt und das dort erledigen lassen. Gell.

    Wenn ich so einen dämlich grinsenden Landrat sehe, der über die Entwicklung im ländlichen Raum doziert, und dann "Breitband" per Funk beibringen will, weil es nix kost, dann möcht ich mich übergeben. Weshalb fliegt man die Bauern eigentlich nicht auch per Hubschrauber zum einkaufen? Spart man sich die Straßen!!!

  19. Re: wo die sind? ...

    Autor: tribal-sunrise 18.10.10 - 16:35

    dann wohnst Du wohl in der besagten Fläche der Dörfer und Kleinstädte ...

  20. Re: wo die sind? ...

    Autor: tribal-sunrise 18.10.10 - 16:38

    jupp viele schon seit langem - musst nur in den Metropolregionen kucken was da zum Teil los ist also bei Anbietern in hamburg, münchen, berlin, köln usw.usw. und zum Teil beschränkt sich das nicht nur auf die Stadt selbst sondern geht auf auch weit in die Vorstädte und Dörfer noch raus - ich wohne beispielsweise in einem 2500 Einwohner Dörfchen und surfe selbst mit 32mbit ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Wolfsburg
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg, Rostock
  3. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. (-55%) 44,99€
  3. (-64%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11