1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Globales Transportnetz: China will…

Richtig so !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtig so !

    Autor: LinuxNerd 04.03.15 - 16:38

    China investiert anstatt sich wie die EU zu tode zu sparen. Nicht zuletzt schaffen ja solche Staatlichen Großprojekte jede Menge Arbeitsplätze und Aufträge für die Industrie, also eine gute Möglichkeit um die Wirtschaft weiter anzukurbeln und auch technisch weiter voran zu kommen.

    Während in der EU die Neo-Konservativen und Neoliberalen jeden Fortschritt kaputt sparen beweist doch China das Wirtschaftspolitik eben nicht Neoliberal/Marktkonform betrieben werden muss sondern das Kapitalismus am besten funktioniert wenn der Staat große Investitionen anschiebt und so die Auftragsbücher der Firmen beständig füllt.

    ..........................................................................
    Anonyme zensurfreie Internet Nutzung:
    https://www.torproject.org
    https://tails.boum.org/index.de.html

  2. Re: Richtig so !

    Autor: Niaxa 04.03.15 - 17:02

    Grundsätzlich gebe ich dir ja recht, aber wir sprechen hier einfach nur von einem großen Tunnel. Nicht von Forschung und Entwicklung. Sondern von einem Tunnel. Wieso dieser so aweltbewegend sein soll entzieht sich meinem Verständnis.

  3. Re: Richtig so !

    Autor: Zeitvertreib 04.03.15 - 17:12

    Bla Bla Bla... anders kann man das nicht bezeichnen.

    Inwiefern es ein allgemeiner Fortschritt ist einen längeren Tunnel als bisher zu bauen ist in meinen Augen sehr fraglich. Wie man China kennt wird es einige qualifizierte Leute in der Planung geben und der Rest wird durch die üblichen Arbeitssklaven geleistet die sich am Ende des Tages kaum was leisten können. Von, bei uns üblichen, Sozialleistungen brauchen wir gar nicht erst zu sprechen. Sehr fortschrittlich China! Weiter so!

    Vermutlich meinst du aber den "Fortschritt" für die Region? Das mag wohl stimmen wenn der Tunnel fertig ist, aber am Ende wurde lediglich eine bessere Verkehrsinfrastruktur vor Ort geschaffen, also absolut nichts worauf die EU neidisch sein müsste. Nach Ende des Bauprojektes sind die ganzen unqualifizierten Bauarbeiter der dortigen Region genauso unqualifiziert wie vorher und müssen aufs nächste von der Regierung bezahlte Großprojekt hoffen. Ich sehe da auch überhaupt keinerlei Fortschritt. Die EU versucht wenigstens die Wirtschaft auf eigene Beine zu stellen statt ständig künstliche Beschäftigung zu schaffen.

    Und von diesem Tunnelbauprojekt wie im Artikel ohne Quellen gleich von einem "geplanten" Hochgeschwindigkeitszug um die Erde zu phantasieren halte ich eh für viel zu weit hergeholt um das ernsthaft zu betrachten.

    Grüße

  4. Re: Richtig so !

    Autor: Oldy 04.03.15 - 17:15

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grundsätzlich gebe ich dir ja recht, aber wir sprechen hier einfach nur von
    > einem großen Tunnel. Nicht von Forschung und Entwicklung. Sondern von einem
    > Tunnel. Wieso dieser so aweltbewegend sein soll entzieht sich meinem
    > Verständnis.

    Forschung und Entwicklung? China liegt mit ca. 1 Mio Patentanmeldungen an 3. Stelle. Ich habe Unis kennengelernt, die haben Ausstattungen, da kann Deutschland nur davon träumen.

  5. Re: Richtig so !

    Autor: Zeitvertreib 04.03.15 - 17:20

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Forschung und Entwicklung? China liegt mit ca. 1 Mio Patentanmeldungen an
    > 3. Stelle. Ich habe Unis kennengelernt, die haben Ausstattungen, da kann
    > Deutschland nur davon träumen.

    Das bevölkerungsreichste Land der Erde liegt also auf Platz 3 der Patentanmeldungen. Stark. Und leider ist an mir das Memo vorbei gegangen in dem festgelegt wurde das Qualität nun direkt von Quantität abhängig ist. Und die guten Unis.... sind eigentlich auch ein Vorteil für Deutschland. So kommen noch besser ausgebildete Chinesen zu uns. Der intelligente Teil der Bevölkerung hat auf Dauer nämlich keine Lust sich der chinesischen Willkür zu unterwerfen.

    Grüße

  6. Re: Richtig so !

    Autor: Oldy 04.03.15 - 17:25

    Zeitvertreib schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oldy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Forschung und Entwicklung? China liegt mit ca. 1 Mio Patentanmeldungen
    > an
    > > 3. Stelle. Ich habe Unis kennengelernt, die haben Ausstattungen, da kann
    > > Deutschland nur davon träumen.
    >
    > Das bevölkerungsreichste Land der Erde liegt also auf Platz 3 der
    > Patentanmeldungen. Stark. Und leider ist an mir das Memo vorbei gegangen in
    > dem festgelegt wurde das Qualität nun direkt von Quantität abhängig ist.
    > Und die guten Unis.... sind eigentlich auch ein Vorteil für Deutschland. So
    > kommen noch besser ausgebildete Chinesen zu uns. Der intelligente Teil der
    > Bevölkerung hat auf Dauer nämlich keine Lust sich der chinesischen Willkür
    > zu unterwerfen.
    >
    > Grüße

    Und woher hast Du das?
    Die Chinesen haben ein unglaublichen Nationalstolz.

  7. Re: Richtig so !

    Autor: chiralinfinity 04.03.15 - 17:27

    1. Seit 2013 gibt es in China eine allgemeine Sozialversicherung (Arbeitslosigkeit, Krankheit und Rente). Während wir Sozialleistungen abbauen, bauen sie sie dort aus.
    2. Qualität hängt durchaus von Quantität. Je mehr Köpfe denken, um so größer ist die Chance, daß was geniales rauskommt.
    3. Städte wie Shanghai müssen sich nicht vor Metropolen wie Paris, London oder New York verstecken. Wir kriegen das hier nicht mit, weil unsere Presse (und wir) so eurozentristisch denken.

    Nicht umsonst ist eines der letzten Werke von Scholl-Latour "Das Ende der weißen Weltherrschaft".

  8. Re: Richtig so !

    Autor: waswiewo 04.03.15 - 17:31

    Meinst du, chinesischen Agenturen, die Studenten ins Ausland vermitteln, wird das Leben in China so schwer gemacht, weil kein Chinese sie in Anspruch nimmt?

  9. Genau andersherum

    Autor: DrWatson 04.03.15 - 17:50

    LinuxNerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während in der EU die Neo-Konservativen und Neoliberalen jeden Fortschritt
    > kaputt sparen beweist doch China das Wirtschaftspolitik eben nicht
    > Neoliberal/Marktkonform betrieben werden muss sondern das Kapitalismus am
    > besten funktioniert wenn der Staat große Investitionen anschiebt und so die
    > Auftragsbücher der Firmen beständig füllt.


    Es ist genau andersherum: In Europa wird mehr als die Hälfte der Wirtschaftsleistung vom Staat verbraucht, in Franreich sogar 60%. In China macht der Staat nur 24% aus.

    China nennt sich zwar kommunistisch, aber seit den Reformen von Deng Xiaoping ist es das schon lange nicht mehr.

  10. Re: Richtig so !

    Autor: chiralinfinity 04.03.15 - 17:52

    Aus Deutschland sind laut Wikipedia 2013 144000 Menschen ausgewandert, macht 0,18 %.
    Aus China sind laut WSJ 2013 9000000 Menschen ausgewandert, macht 0,6 %. Sind bezogen auf die Bevölkerung 3 mal so viele. Ist meiner Ansicht nach auch nicht so dramatisch, daß man daraus was ableiten könnte. Es gibt dort noch sehr viele Menschen, die in China wenig Chancen haben. Dennoch ist eines klar Chinas Lebensstandard wächst, in der EU stagniert oder sinkt er.

  11. Re: Richtig so !

    Autor: Niaxa 04.03.15 - 18:13

    Die Nordkoreaner auch. Alle sogar ALLE. Außer eben die, die für gegenteilige Aussagen einfach beseitigt werden.

  12. Re: Richtig so !

    Autor: cry88 04.03.15 - 18:21

    chiralinfinity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus Deutschland sind laut Wikipedia 2013 144000 Menschen ausgewandert,
    > macht 0,18 %.
    > Aus China sind laut WSJ 2013 9000000 Menschen ausgewandert, macht 0,6 %.
    > Sind bezogen auf die Bevölkerung 3 mal so viele. Ist meiner Ansicht nach
    > auch nicht so dramatisch, daß man daraus was ableiten könnte. Es gibt dort
    > noch sehr viele Menschen, die in China wenig Chancen haben. Dennoch ist
    > eines klar Chinas Lebensstandard wächst, in der EU stagniert oder sinkt er.
    Das ist eigentlich ein sehr dramatischer Wert, wenn man davon ausgeht, dass ein Großteil der Bevölkerung Geringverdiener mit niedriger Ausbildung sind. Die können ja nicht wirklich auswandern. Das heist der Prozentsatz ist deutlich höher.

    Und was den Lebensstandard angeht ... natürlich wächst er. Wenn ein Wasseranschluss bereits den Standard verdoppelt, ist das auch nicht sonderlich schwer.

  13. Re: Richtig so !

    Autor: SceniX 04.03.15 - 18:22

    chiralinfinity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3. Städte wie Shanghai müssen sich nicht vor Metropolen wie Paris, London
    > oder New York verstecken.
    Stichwort Smog-Alarm....

  14. Re: Richtig so !

    Autor: Ovaron 04.03.15 - 19:39

    Guter Punkt.
    Sie müssen sich nicht verstecken. Sie tun es aber trotzdem :)

  15. Re: Richtig so !

    Autor: Moe479 04.03.15 - 20:40

    diese 'phantastereien' sind nicht neu (1920?) und waren schon damals rein technisch durchaus machbar, sie scheiterten nur am politischen willen, lieber wollte man krieg führen.

    wenn china dabei lernt wie man tunnel baut und uns nen anspornenden stinkefinger zeigt soll das nur gerecht sein, wir im ach so hoch gebildetem deutschland bekommen derzeit nicht einmal nen flughafen auf die reihe und nur mit mühe und not bahnhöfe, das ist die realität.

    wir haben nun schon über 60 jahre relativen frieden in europa, zeit daran zu denken was nützliches, auch für künftige generationen, mit dieser gabe anzufangen bevor wieder andere dämliche ideen in den köpfen der leute entstehen!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.15 20:44 durch Moe479.

  16. Re: Richtig so !

    Autor: Zeitvertreib 05.03.15 - 17:18

    chiralinfinity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Seit 2013 gibt es in China eine allgemeine Sozialversicherung
    > (Arbeitslosigkeit, Krankheit und Rente). Während wir Sozialleistungen
    > abbauen, bauen sie sie dort aus.

    Na das scheint ja hervorragend zu funktionieren...

    http://www.epochtimes.de/Schwache-Sozialleistungen-hohe-Steuerlast-in-China-a715550.html
    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article127059408/Zehntausende-fordern-Sozialleistungen.html

    Vor allem wenn man bedenkt das Chinesen auf die Straße gehen. Da muss dort schon der Baum brennen

    > 2. Qualität hängt durchaus von Quantität. Je mehr Köpfe denken, um so
    > größer ist die Chance, daß was geniales rauskommt.

    Also mit so einer Aussage wäre ich ganz vorsichtig. Die Chance mag durch eine höhere Anzahl an Versuchen steigen ja, aber ein Patentantrag ist kein Würfel. Für einen erfolgreichen Antrag sind eine Menge Faktoren deutlich einflussreicher als die reine Anzahl an Versuchen.

    > 3. Städte wie Shanghai müssen sich nicht vor Metropolen wie Paris, London
    > oder New York verstecken. Wir kriegen das hier nicht mit, weil unsere
    > Presse (und wir) so eurozentristisch denken.

    Mal davon abgesehen dass ich das nie bestreiten würde, ist das natürlich eine sehr schlaue Argumentationslinie. Weil China eine handvoll Städte hat die mit westlichen Metropolen "mithalten" können ist es nicht erlaubt das Land und dessen Politik zu kritisieren...? sorry da fehlen mir die Worte.

    > Nicht umsonst ist eines der letzten Werke von Scholl-Latour "Das Ende der
    > weißen Weltherrschaft".

    Und eines der letzten Werke von E. L. James ist Fifty Shades of Grey. Das hilft uns zum Thema genau so wenig weiter. Auch ist mir rätselhaft wieso alle immer in reinem Schwarz und Weiß denken. Wieso sollte der lange überfällige Aufstieg von China gleichbedeutend sein mit einem Abstieg der westlichen Welt? Ich bin viel eher gespannt (sollte ich es noch erleben) wie China mit den Problemen fertig wird wenn es sich soweit entwickelt hat um zu teuer als "Fabrik der Welt" zu sein.

    Grüße

  17. Re: Richtig so !

    Autor: Zeitvertreib 05.03.15 - 17:27

    Eigentlich nicht so dramatisch um daraus etwas ableiten zu können? ein 3 facher Wert?! bezogen auf eine Erhebung quer über 2 Länder? Also jeder den ich kenne würde da schon von einem deutlichen deutlichen Unterschied sprechen. Vielleicht zieht bei dir ein wenig (natürlich erfundener) Populismus: In China werden 3 mal so viele Kinder vergewaltigt wie in Deutschland. Würdest du ganz ehrlich immer noch sagen das man daraus nichts ableiten kann? Und wenn du jetzt mal noch in Betracht ziehst das sich in Deutschland so ziemlich jeder der es wirklich will es sich auch leisten kann auszuwandern, in China sind das wohl deutlich deutlich weniger. Ich habe jetzt hier keine belastbaren Zahlen. Aber selbst wenn wir annehmen 50% (sicher noch um einiges zu hoch) könnten es sich leisten auszuwandern wird aus deinem 3-fach schon ein 6-fach Verhältnis.

  18. Re: Richtig so !

    Autor: Zeitvertreib 05.03.15 - 17:31

    Ich persönlich von den Chinesen die ich hauptsächlich zur Studienzeit kennengelernt habe. Ein lustiges Völkchen :) Und du hast recht, im Allgemeinen sind die Chinesen sehr stolz auf ihr Land. Aber das muss sich nicht ausschließen. Ich sprach ja von der Elite, und hier in D an der Uni habe ich natürlich auch nur die chinesische Elite kennengelernt. Und ich denke man kann davon ausgehen das statistisch betrachtet unlogische Dinge wie bspw. Nationalstolz mit steigendem Intellekt des Individuums deutlich an Bedeutung verlieren. Wie gesagt, statistisch betrachtet!

    Grüße

  19. Re: Genau andersherum

    Autor: mfeldt 06.03.15 - 12:04

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LinuxNerd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Während in der EU die Neo-Konservativen und Neoliberalen jeden
    > Fortschritt
    > > kaputt sparen beweist doch China das Wirtschaftspolitik eben nicht
    > > Neoliberal/Marktkonform betrieben werden muss sondern das Kapitalismus
    > am
    > > besten funktioniert wenn der Staat große Investitionen anschiebt und so
    > die
    > > Auftragsbücher der Firmen beständig füllt.
    >
    > Es ist genau andersherum: In Europa wird mehr als die Hälfte der
    > Wirtschaftsleistung vom Staat verbraucht, in Franreich sogar 60%. In China
    > macht der Staat nur 24% aus.
    >
    > China nennt sich zwar kommunistisch, aber seit den Reformen von Deng
    > Xiaoping ist es das schon lange nicht mehr.

    Verbraucht oder erbracht? Und was ist überhaupt der Unterschied? Und was ist besser?

  20. Re: Genau andersherum

    Autor: DrWatson 07.03.15 - 05:32

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verbraucht oder erbracht?

    Belegen wäre der präziseste Begriff.

    > Und was ist überhaupt der Unterschied?

    Der Unterschied ist, wer die Entscheidungen trifft: Privatpersonen wie du und ich oder Politiker.

    > Und was ist besser?

    Das ist einerseits eine Witschaftliche andererseits eine philosophische Frage.
    Wirtschaftlich gesehen ist allokation durch den Markt effizienter, als durch politische Planung.
    Philosophisch gesehen ist es eine Frage, wie viel Freiheit du haben willst und ob du bereit bist selbst verantwortung zu übernehmen oder ob du willst, dass andere das für dich tun.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.15 05:35 durch DrWatson.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim
  2. Tönnies Business Solutions GmbH, Badbergen
  3. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
  4. NetApp Deutschland GmbH, Hamburg, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf