1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GNU-Gründer: Richard Stallman tritt…

@Golem: Fehlerhaft zitiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Fehlerhaft zitiert

    Autor: BitteSachlichBleiben 18.09.19 - 00:44

    Hallo Herr Grüner,

    Sie schreiben, dass

    > [...] Stallman eines der Opfer des S[e]xualstraftäters Jeffrey Epstein als "völlig bereitwillig" beschrieben hat.

    Etwas weiter unten nennen Sie dies ein "Zitat":

    > Dieses Zitat stammt aus einem E-Mail-Thread, den die Ingenieurin und MIT-Absolventin Selam Jie Gano vergangene Woche veröffentlicht hat.

    Stallman schreibt in dem von Ihnen via "Vice" verlinkten E-Mail-Thread jedoch:

    > [...] the most plausible scenario is that she presented herself to him as entirely wilting.

    Nun ist "bereitwillig sein" natürlich nicht dasselbe wie "sich bereitwillig darstellen". Und Stallman schreibt noch nicht einmal, dass sich das Opfer bereitwilig dargestellt hat, sondern, dass dieses Szenario das (aus seiner Sicht) plausibelste sei.

    Davon kann man halten, was man will. Was mir jedoch unzweifelhaft erscheint, ist, dass Sie hier entstellend - und damit meinem Verständnis nach falsch - zitieren.

    Etwas mehr journalistische Sorgfalt hätte ich mir von einer Publikation "für Profis" durchaus erwartet.

    Viele Grüße,
    Bernhard

  2. ++ Und ein Nachtrag dazu.

    Autor: miauwww 18.09.19 - 01:11

    Das ist der Kontext:
    https://www.reddit.com/r/linux/comments/d5a4dz/richard_stallman_resigns_from_mit_due_to_pressure/f0l50w4/

    Traurig, wie Massenmedien ein einmal falsches Zitat wieder und wieder genauso falsch wiedergeben, bis ein Betroffener Konsequenzen zu erleiden hat. In dem verlinkten Kontext wird auch deutlich, was Stallman gemeint hat. Hoffentlich wehrt sich Stallman wegen Rufschädigung...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.19 01:12 durch miauwww.

  3. Re: ++ Und ein Nachtrag dazu.

    Autor: WalterSobchak 18.09.19 - 08:28

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist der Kontext:
    > www.reddit.com
    >
    > Traurig, wie Massenmedien ein einmal falsches Zitat wieder und wieder
    > genauso falsch wiedergeben, bis ein Betroffener Konsequenzen zu erleiden
    > hat. In dem verlinkten Kontext wird auch deutlich, was Stallman gemeint
    > hat. Hoffentlich wehrt sich Stallman wegen Rufschädigung...

    Traurig ist auch, wie sie immer wieder damit davonkommen.

    Und statt den Fall Epstein aufzuklären, da passiert nämlich wenig investigatives in der US Presse. Warum wohl?

  4. Re: ++ Und ein Nachtrag dazu.

    Autor: Tantalus 18.09.19 - 12:46

    Auch traurig, dass Golem eine derart eklatante (und IMHO verleumderische) Falschaussage immer noch im Artikel stehen hat.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  2. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    1. Oracle gegen Google: Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden
      Oracle gegen Google
      Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden

      Das höchste Gericht der USA wird im Streit Oracle gegen Google um die Verwendung von Java-APIs verhandeln. Der Supreme Court befasst sich nur noch mit einem bestimmten Aspekt der Klage gegen den Android-Hersteller.

    2. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
      Messenger
      Wire verlegt Hauptsitz in die USA

      Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

    3. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
      Darsteller
      Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

      Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.


    1. 21:45

    2. 17:34

    3. 17:10

    4. 15:58

    5. 15:31

    6. 15:05

    7. 14:46

    8. 13:11