1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GNU-Projekt: GCC entfernt Richard…

Lynchjustiz?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lynchjustiz?

    Autor: dominikp1996 01.04.21 - 12:50

    Widerlich was da aktuell abgeht.

  2. Re: Lynchjustiz?

    Autor: lala1 01.04.21 - 12:55

    Das alles ist schon merkwürdig. Am Ende ist es ja egal ob GCC nun den Typen listet oder nicht ... jeder kann es nutzen.
    Man kann Stallman leiden oder nicht (ich fand den immer schon sehr merkwürdig und speziell) und der mag auch komische Meinungen haben.
    Es gibt da draußen so viele Leute die komische, ja sogar verachtenswerte Einstellungen haben (mal hinter vorgehaltener Hand und mal unverblümt) aber dadurch, dass man die mit dem Radiergummi aus der öffentlichen Wahrnehmung weg radiert wird die Welt nicht besser.
    Aber das scheinen ein paar zu glauben und der Rest zieht mit weil Gruppenzwang und außerdem steht man ja dumm da wenn man nicht mit drauf kloppt weil das so aussieht als würde man sich gleich auch so eine komische Meinung zu eigen machen. Wer nicht mit kloppt ist gegen uns oder so.

  3. Re: Lynchjustiz?

    Autor: dododo 01.04.21 - 13:04

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das alles ist schon merkwürdig. Am Ende ist es ja egal ob GCC nun den Typen
    > listet oder nicht ... jeder kann es nutzen.
    > Man kann Stallman leiden oder nicht (ich fand den immer schon sehr
    > merkwürdig und speziell) und der mag auch komische Meinungen haben.
    > Es gibt da draußen so viele Leute die komische, ja sogar verachtenswerte
    > Einstellungen haben (mal hinter vorgehaltener Hand und mal unverblümt) aber
    > dadurch, dass man die mit dem Radiergummi aus der öffentlichen Wahrnehmung
    > weg radiert wird die Welt nicht besser.
    > Aber das scheinen ein paar zu glauben und der Rest zieht mit weil
    > Gruppenzwang und außerdem steht man ja dumm da wenn man nicht mit drauf
    > kloppt weil das so aussieht als würde man sich gleich auch so eine komische
    > Meinung zu eigen machen. Wer nicht mit kloppt ist gegen uns oder so.

    Also unabhängig davon wie ihr die Kommentare von Stallmann einordnet. Sprecht ihr mit euren Aussagen nicht den Leuten im GCC Team, sowie anderen Gruppen die sich gegen ihn Positionieren eine eigene kritische Meinung ab. Müssen diese dann automatisch einem Gruppenzwang verfallen und nur wenn sich nichts tun haben sie das für sich selbst so kritisch entschieden?
    Sehe hier auch nicht, dass der GCC hier von irgendwem dazu aufgefordert oder aufgestachelt wurde. Dann geht man doch zunächst davon aus, dass diese das für sich bewertet haben und entsprechend reagiert haben.
    Wer nicht nicht kloppt ist gegen uns oder so? ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.04.21 13:05 durch dododo.

  4. Re: Lynchjustiz?

    Autor: mke2fs 01.04.21 - 13:15

    Ich spreche niemandem irgendetwas ab.
    Seltsam ist aber das es plötzlich in mehreren Organisationen der Fall ist.
    Dabei ist nichts davon neu.

    Das erscheint dann etwas sehr merkwürdig.
    Hätten die einen das vor Monaten gemacht oder gar Jahren und die anderen heute, hätte ich gesagt: Ja, ok, unabhängige Entscheidungen.
    So hat das aber einen etwas seltsamen Geschmack.

  5. Re: Lynchjustiz?

    Autor: Tuxee 01.04.21 - 13:19

    Widerlich ist eher, wenn man sowas als "Lynchjustiz" tituliert. Es bedanken sich alle Opfer (oder eher deren Angehörige) für die krasse Verharmlosung. Vielleicht wäre noch irgendein Juden-Auschwitz-Vergleich angebracht?

  6. Re: Lynchjustiz?

    Autor: dododo 01.04.21 - 13:33

    mke2fs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich spreche niemandem irgendetwas ab.
    > Seltsam ist aber das es plötzlich in mehreren Organisationen der Fall ist.
    > Dabei ist nichts davon neu.
    >
    > Das erscheint dann etwas sehr merkwürdig.
    > Hätten die einen das vor Monaten gemacht oder gar Jahren und die anderen
    > heute, hätte ich gesagt: Ja, ok, unabhängige Entscheidungen.
    > So hat das aber einen etwas seltsamen Geschmack.

    Also ich finde das gar nicht merkwürdig. Persönlich bin ich auch erst kürzlich durch die mediale Berichterstattung darauf aufmerksam geworden welche durch sein wieder einsetzen angestoßen wurde. Das es gehäuft Konsequenzen zu ungunsten Stallmanns gibt, lässt mich dann schließen, dass die entsprechenden Gruppen seine Aussagen wohl als problematisch einstufen, unabhängig davon wie ich das sehe. Gibt ja auch Gruppen die sich anders positionieren. Aber jetzt dem einen oder dem anderen Handeln eigene kritische Entscheidungen abzuerkennen erschließt sich mir nicht, das wäre sonst ja auch überheblich. Auch wenn du sagst, dass du das nicht tust, so impliziert du es doch mit deinen Aussagen oder wie soll ich diese den verstehen.

    Edit: Stelle gerade fest du warst doch gar nicht im Thread involviert



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.04.21 13:38 durch dododo.

  7. Re: Lynchjustiz?

    Autor: lala1 01.04.21 - 13:41

    Woher willst du denn wissen was die Opfer meinen oder nicht meinen oder die Familien der Opfer meinen oder nicht meinen.
    Und du sprichst im Namen der Opfer? Interessant. Interessant.

  8. Re: Lynchjustiz?

    Autor: lala1 01.04.21 - 13:51

    Ich kann ja Leuten absprechen was ich will - meinst du nicht auch?
    Für mich ist das alles Theater von Leuten die sich mal lieber um wichtige Sachen kümmern sollten.
    Vorn wird Toleranz gepredigt und hinten herum die, welche da nicht in den Chor einstimmen wollen, ausgegrenzt. Ich glaube das ist keine Toleranz.
    Aber sollen sie machen - das ist alles nicht mein Bier. Ich schreibe hier nur in einem unbedeutenden Forum unter einem unbedeutenden Artikel.

  9. Re: Lynchjustiz?

    Autor: Tuxee 01.04.21 - 14:11

    Was für ein Lall.

  10. Re: Lynchjustiz?

    Autor: chefin 01.04.21 - 14:58

    Was ist das für eine Toleranz die sie predigen, wenn Stallman nicht toleriert wird.

    Toleranz bedeutet nicht, das nur der Mainstream akzeptiert wird. Wer gegenüber Homosexuellen(und allen anderen minderheiten) tolerant ist muss auch gegenüber Menschen die das ablehnen tolerant sein. Ansonsten ist das nicht tolerant sondern Fähnchen in den Wind halten.

    Für mich heist das, im Hintergrund wird also polemisiert und missliebige Personen ausgeschlossen, auch wenn sie fachlich kompetent sind. Damit ist also fachliche Kompetenz unwichtig geworden. Und Projekte die politische oder soziale Einstellung vor fachliche Kompetenz stellen, werden den Bach runter gehen. Sind sie bisher immer und das wird sich auch nicht ändern.

  11. Re: Lynchjustiz?

    Autor: lala1 01.04.21 - 15:40

    By the way noch etwas: Wieso glaubst du der FSF oder dem GCC Board ... vielleicht ist ja Stallman gar nicht so schlimm aber die wollen irgend eine Agenda durch ziehen? Wieso wird immer davon ausgegangen, dass die "Mundtotmacher" im Recht sind?
    Vermutlich weil man Stallman nicht mag und weil er so komisch aussieht und überhaupt mit dem ist was faul, so einem glaubt man doch nicht und Waffen hat der wohl auch.
    Vielleicht bist einfach du, der du das Vorgehen gut heißt und verteidigst im Unrecht. Geh einfach mal davon aus das das so ist.

  12. Re: Lynchjustiz?

    Autor: wupmedude 01.04.21 - 16:10

    mke2fs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich spreche niemandem irgendetwas ab.
    > Seltsam ist aber das es plötzlich in mehreren Organisationen der Fall ist.
    > Dabei ist nichts davon neu.
    >
    > Das erscheint dann etwas sehr merkwürdig.
    > Hätten die einen das vor Monaten gemacht oder gar Jahren und die anderen
    > heute, hätte ich gesagt: Ja, ok, unabhängige Entscheidungen.
    > So hat das aber einen etwas seltsamen Geschmack.

    Sorry aber dir ist in dem Fall echt nicht mehr zu helfen.

  13. Re: Lynchjustiz?

    Autor: dododo 01.04.21 - 17:11

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > By the way noch etwas: Wieso glaubst du der FSF oder dem GCC Board ...
    > vielleicht ist ja Stallman gar nicht so schlimm aber die wollen irgend eine
    > Agenda durch ziehen? Wieso wird immer davon ausgegangen, dass die
    > "Mundtotmacher" im Recht sind?
    > Vermutlich weil man Stallman nicht mag und weil er so komisch aussieht und
    > überhaupt mit dem ist was faul, so einem glaubt man doch nicht und Waffen
    > hat der wohl auch.
    > Vielleicht bist einfach du, der du das Vorgehen gut heißt und verteidigst
    > im Unrecht. Geh einfach mal davon aus das das so ist.

    Ich habe in meinem letzten Kommentar keiner Seite explizit Recht oder Unrecht gegeben, noch geht es hier darum was ich glaube oder über Stallmanns Kommentare denke.
    Du dichtest hier jedoch der Gruppe die Stallmanns Statements ablehnend begenen eine Agenda an und bezeichnest sie zusammen als "Mundtotmacher". Pauschalierst hier also die Handlung der Menschen die sich gegen ihn positionieren. Das wirkt dann so, als ob du der Masse an Menschen kein eigenes kritisches Handeln zutraust, sondern nur jenen die deine Position teilen, was man letztlich als Ignorant oder Überheblich bezeichnen könnte (nicht dass ich dir das hier vorwerfe, daher 'wirkt').

    Welche Handlungen des GCC Teams lassen dich den darauf schließen, dass sie eine Agenda verfolgen, statt die Sache mündig betrachtet zu haben und darauf aufbauend eine Entscheidung getroffen haben. Natürlich ausgenommen, dass sie womöglich eine andere Position einnehmen als du sie vertrittst.

  14. Toleranz Paradox

    Autor: t_e_e_k 02.04.21 - 08:52

    Einfach mal googlen. Es macht schon Sinn, keine tolerant den intoleranten gegenüber zu zeigen. Nur so kann man die Toleranz erhalten

  15. Re: Lynchjustiz?

    Autor: zampata 02.04.21 - 11:47

    Tuxee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Widerlich ist eher, wenn man sowas als "Lynchjustiz" tituliert. Es bedanken
    > sich alle Opfer (oder eher deren Angehörige) für die krasse Verharmlosung.
    > Vielleicht wäre noch irgendein Juden-Auschwitz-Vergleich angebracht?

    Widerlich ist wer überhaupt nicht den Zusammenhang kapiert und SJW like jedes nicht Gender× benutzen mit einer der größten Gräultaten vergleicht.
    Genau umgekehrt die Opfer würden sich in Grabe umdrehen für den Vergleich mit SJW



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.04.21 11:48 durch zampata.

  16. Re: Lynchjustiz?

    Autor: ATmega8 02.04.21 - 18:59

    Was ist dein dieses "SJW"?

    Also ich sehe es so:
    - Wenn eine Person mich nicht mag, dann hat er wohl seine Gründe. Ob diese Gründe auf mich jetzt zutreffen oder diese Person Fehlinformationen nutzt oder vielleicht nur mich nicht mag weil ich ein Mann bin oder irgend wie so aussehe wie ihr letzter Freund der sie immer geschlagen hat ... das weiß man nicht.

    - Der Richard war wohl lange Zeit gar nicht mehr dort aktiv und die Leute beurteilen ihn wohl eher aus der Ferne. Er ist vielleicht ein vollkommen integrer Mensch.

    - Diese Aktionen gegen ihn scheinen von außen jedenfalls eine Art Lawineneffekt zus ein.
    Vielleicht ist er ein Narzisst und die anderen sehen eine Chance ihn los zu werden, weil er das Umfeld durch seine Art und Weise vergiftet. Das könne wir nicht wissen und das wird uns auch niemand sagen.

    Eine Entscheidung ob jetzt er oder ob die anderen böse sind, das wird uns also verwehrt bleiben.
    Die meisten haben eh zu viel Abstand von diesen Projekten als dass es einen tangieren würde.

  17. Re: Lynchjustiz?

    Autor: Computer_Science 02.04.21 - 19:02

    unfassbar:

    Frau sagt "Marvin Minski hat meinen Popo angefasst" ... marvin schüttelt den Kopf ... Stallman sagt "vielleicht stimmt es evtl. gar nicht, was die Dame da sagt" ... und das soll genug sein, um den Gründer zu feuern?

    Es ist unglaublich, welche Macht wir diesem kleinen Mob mit Fackeln und Mistgabeln zugestehen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cerdia Services GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. BELFOR Deutschland GmbH, Duisburg
  3. über grinnberg GmbH, Bruchsal
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  2. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  3. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  4. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme