Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Goldman Sachs: Microsoft nur noch…

Interessante Betrachtungsweise

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessante Betrachtungsweise

    Autor: silithium 13.12.12 - 13:01

    Wenn man aber weiterhin beim Personal Computer bleibt, wie man ihn vor vielen Jahren kennenlernen durfte, bleibt es wohl bei 90% + X für Microsoft... :-)

    Aus der Sicht von Goldman Sachs läuft dann der Fernseher mit PanasonicOS, die Kaffeemaschine mit SeverinOS und der Kühlschrank mit LiebherrOS, da wohl in nahezu jedem technischen Gerät heutzutage ein Microcontroller mit einer Betriebssoftware/Betriebssystem steckt und das schon seit vielen Jahren...

  2. Re: Interessante Betrachtungsweise

    Autor: Caliban81 13.12.12 - 13:21

    Tasache ist aber das gerade Tablets für viele ein Laptop oder sogar Desktop PC ersetzten kann. Viele wollen nur ihre E-Mail lesen, Internet surfen und ab un an mal ein Spielchen spielen und genau für sowas ist ein Tablet gut. So gesehen sind ist Google und Apple schon eine ernste Konkurenz. Microsoft hat das ja auch erkannt darum gabs ja etwas vorschnell Windows Phone 7 und jetzt Windows 8.

  3. Re: Interessante Betrachtungsweise

    Autor: Sharp Commenter 13.12.12 - 13:33

    Caliban81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So gesehen sind ist Google und Apple schon eine ernste Konkurenz.

    So gesehen zwar nicht, eine ernst zu nehmende Konkurrenz aber schon.

    > Microsoft
    > hat das ja auch erkannt darum gabs ja etwas vorschnell Windows Phone 7 und
    > jetzt Windows 8.

    WP7 (resp. WP8) sind Betriebssysteme für Smartphones, wobei hier MS schon weit im voraus in dieser Richtung aktiv war (WinCE - später auch genannt Windows Mobile). Ein Smartphone wird jedoch von niemandem ernsthaft als PC- oder Laptop-Ersatz angesehen.

    Tablets ersetzen in der Tat sehr stark den PC bzw. Laptop. Jedoch nicht für tatsächliche PC-Nutzer, sondern für private Inhalte-Konsumenten. Diese mussten jahrelang mit einem für ihre Bedürfnisse überdimensionierten Sattelschlepper durch das Internet fahren und haben nun die Möglichkeit, das Ganze angenehm flott und bequem im kleinen Smart zu tun. Solange es nur dies ist, was sie tun wollen, reicht ihnen ein Tablet. Und das ist bei der Mehrheit der Privatnutzer der Fall.

    Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass im privaten Bereich die Entwicklung so dramatisch aussieht und in der Tat, MS muss nicht nur mit Win8 auf PCs voran kommen, sondern vor allem WinRT und Win8 im Tablet-Markt stärker positionieren. Ansonsten kann es durchaus passieren, dass die meissten Nutzer Windows nur noch vom Büro her kennen ...

  4. Re: Interessante Betrachtungsweise

    Autor: Kabelsalat 13.12.12 - 13:45

    Interessant ist doch dass Tablets nicht gezählt wurden, aber dennoch Android aufgelistet wird. Jetzt frage ich mich in wie weit ein Smartfone denn bitte nicht zu den Tablets gezählt werden kann. ein PC ist es ja nunmal nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.12 13:48 durch Kabelsalat.

  5. Re: Interessante Betrachtungsweise

    Autor: r3verend 13.12.12 - 13:48

    Kabelsalat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant ist doch dass Tablets nicht gezähöt wurden, aber dennoch
    > Android gezählt wird. Jetzt frage ich mich in wie weit ein Smartfone denn
    > bitte nicht zu den Tablets gezählt werden kann. ein PC ist es ja nunmal
    > nicht.

    was diesen Punkt angeht ist der Artikel/ die Studie meiner Meinung nach ein wenig widersprüchlich. Erst heißt es das Tablets nicht in die Statistik zählen, dann werden sie später doch wieder erwähnt. Zudem ist es ein wenig unlogisch Smartphones und PCs auf einen Haufen zu werfen und dann Tablets aussen vor zu lassen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. WKM GmbH, München
  2. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin
  3. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  4. Wüstenrot Immobilien GmbH, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. ZTE: Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter
    ZTE
    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

    ZTE und Rohde & Schwarz aus Deutschland sind in Peking in der zweiten Phase des großen 5G-Tests dabei. Nach der dritten Phase startet der kommerzielle Betrieb.

  2. Ubisoft: Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana
    Ubisoft
    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

    In einer abgeschlossenen Ecke der USA als Juniorsheriff gegen eine irre Sekte: Das ist das Szenario von Far Cry 5. Spieler sollen auf dem Boden antreten, sich aber auch in Luftkämpfen mit Flugzeugen beweisen müssen.

  3. Rockstar Games: Waffenschiebereien in GTA 5
    Rockstar Games
    Waffenschiebereien in GTA 5

    Es soll "extrem umfangreich" werden: Das nächste Update mit dem Titel Gunrunning für den Onlinemodus von GTA 5 dreht sich um die illegale Waffenschieberszene. Es soll sogar die Möglichkeit zum Kauf unterirdischer Hauptquartiere geben.


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05