Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Goldman Sachs: Microsoft nur noch…

Qui bono?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Qui bono?

    Autor: Freiheit statt Apple 13.12.12 - 16:34

    Interessant wäre zu wissen:

    Wer profitiert von dieser offenkundig fragwürdigen Studie bzw. Prognose?

    Es ist ja recht naheliegend, dass damit irgendwas bewirkt werden soll. Beispielsweise eine Manipulation von Börsenkursen etc. Aber was genau?

    Klar ist:
    Die Studie ist Massgeschneidert um ein bestimmtes Resultat zu erzielen. Um das (halbwegs) zu tarnen, wird explizit nicht verraten, welche Geräte zu welchem Zeitpunkt als Computer definiert werden und welche nicht.
    Es scheint aber anhand der Resultate klar zu sein, dass diese Definition ziemlich abenteuerlich sein müssen, anders ist die krasse Verschiebung 2005 nicht zu erklären. (Wäre es z.B. 2007 gewesen, sähe es schon anders aus... aber was für eine Produktekategorie die 2004 noch nicht existierte bzw. verbreitet war soll 2005 plötzlich die Hälfte von Microsofts Marktanteil weggefressen haben?)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  3. über Hays AG, Nord-Bayern
  4. über Nash direct GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

IT-Sicherheit: Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
IT-Sicherheit
Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
  1. eID Willkommen in der eGovernment-Hölle
  2. Keeper Security Passwortmanager-Hersteller verklagt Journalist Dan Goodin
  3. Windows 10 Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

  1. Boeing und SpaceX: Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren
    Boeing und SpaceX
    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

    Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will endlich wieder US-Astronauten in US-Raumschiffen zur ISS bringen. Doch eine Expertenkommission schätzt die Raumfähre von Boeing und SpaceX für bemannte Flüge zur ISS als nicht sicher genug ein.

  2. Tencent: Lego will mit Tencent in China digital expandieren
    Tencent
    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

    Lego hat große Pläne in China: Gemeinsam mit dem Internetunternehmen Tencent soll in dem Land das hauseigene soziale Bastelnetzwerk Lego Life aufgebaut werden, außerdem soll es gemeinsam produzierte Spiele und eine Videoplattform geben.

  3. Beta-Update: Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar
    Beta-Update
    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

    Oneplus hat eine neue Beta-Firmware für das Oneplus Three und 3T verfügbar gemacht: Besitzer der Smartphones können damit die Gesichtsentsperrung nutzen, die der Hersteller erstmals auf dem Oneplus 5T vorgestellt hatte.


  1. 14:03

  2. 12:45

  3. 12:30

  4. 12:02

  5. 11:16

  6. 10:59

  7. 10:49

  8. 10:34