1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Good Old Games: Spiel kaputt, Geld…

F*ck you Steam! So sieht Kundenfreundlichkeit aus!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. F*ck you Steam! So sieht Kundenfreundlichkeit aus!

    Autor: burzum 11.12.13 - 13:57

    Steam hat sich mit dem ausufernden Early Access und auch einigen (angeblich) fertigen Titeln keinen Gefallen getan, damit meine ich z.B. Takedown (gekauft) und X3 Rebirth (nicht gekauft). Dann wäre da noch Kane & Lynch 2 (gekauft), das ist das einzige Spiel das ich in den letzten Jahren nicht zum Laufen bekommen habe. Rückgabe? Fehlanzeige!

    Dieses total vermasselte Takedown zum Beispiel. Ich bin dem Entwickler auf den Leim gegangen das das Spiel fertig wäre. Was war? BUGS BUGS BUGS. 4 Level, unfertige, bescheiden zu benutzende Menüs, fehlerhafter Multiplayer, mehr als nur dümmliche Gegner. Magere Animationen. Und der Hammer: Der Ordner hieß "Takedown - Early Access" - das Spiel war aber nie als early access bei Steam verfügbar. IMHO wurde man hier nur dreißt angelogen. Ehrlich? Ich spiele lieber RS:RB6 weiter als diesen unwürdigen Müll. RS:RB6 sieht halt nicht modern aus, alles andere an dem Game ist aber fast perfekt. Geld zurück für Takedown? Fehlanzeige!

    Meine Konsequenz ist das ich selbst 3-4 Euro Titel nicht mehr kaufe sondern vorher "teste". Und bevor wieder Großkotze und Kinder die das Geld von Papa bekommen mir sagen wollen "Und ist doch nur Kleinvieh!": Und wenn es 10 Cent wären, jemand der schlechte Arbeit abliefert verdient mein Geld schlicht nicht. Es geht um den Grundsatz und ja, auch um das Geld, denn wer den Cent nicht ehrt, ist den Euro nicht wert.

    Als einziges Positivbeispiel fällt mir nur Kerbal Space ein. Das hatte von Anfang an bei mir keine technischen Probleme und wird permanent weiterentwickelt. Ich glaube ich habe aber auch nur zwei oder drei early access Titel gekauft bisher.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.13 13:57 durch burzum.

  2. Re: F*ck you Steam! So sieht Kundenfreundlichkeit aus!

    Autor: Anonymer Nutzer 11.12.13 - 15:08

    du kauft DRM/Quasi-DRM-Titel über Budgetpreise bis 20 Euro für die "Unlimited Edtion" oder Goty? Selberschuld.

    Solange das P/L passt, bin ich nicht gegen Steam. 50 Euro werden die aber nie für einen Titel sehen. Eher zu den Sales mal einen 5er.

    GOG dann schon eher, haufen Nostalgie-Titel für um 5 USD, alles DRM-Frei, und manchmal nen neueren Titel (Witcher2 z.b.).

  3. Re: F*ck you Steam! So sieht Kundenfreundlichkeit aus!

    Autor: elgooG 11.12.13 - 15:44

    Also eigentlich spricht gerade die Verwendung von DRM für eine Rückgabe, da dir Valve alle Kopien entziehen kann, ohne dabei ein Risiko einzugehen. Sogar die Spielzeit lässt sich ermitteln und damit auch ob das Spiel "gebraucht" ist, oder nicht.

    Der Steam-Support ist im Normalfall sehr kooperativ, allerdings ist der Workflow für eine Rückgabe gar nicht vorhanden, da das Geld bereits transferiert wurde und auch der Hersteller dem Ganzen zustimmen müsste.

    So viel ich von Steam halte, wäre das GERADE wegen DRM etwas, dass unbedingt eingeführt werden sollte. Es wird sicher auch dazu kommen, wenn das Rückgaberecht für Apps im Apple AppStore und auf Google Play tatsächlich eingeführt wird, denn dort existiert ja immerhin exakt die selbe Situation.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: F*ck you Steam! So sieht Kundenfreundlichkeit aus!

    Autor: myxter 11.12.13 - 16:23

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So viel ich von Steam halte, wäre das GERADE wegen DRM etwas, dass
    > unbedingt eingeführt werden sollte. Es wird sicher auch dazu kommen, wenn
    > das Rückgaberecht für Apps im Apple AppStore und auf Google Play
    > tatsächlich eingeführt wird, denn dort existiert ja immerhin exakt die
    > selbe Situation.

    Das gibt es sogar schon. Beim Google Play Store kann man in den ersten 10-15min auf der App-Seite im Store den "Erstatten" Button finden; dieser erledigt alles mit einem Klick (deinstallation der App und Erstattung des Kaufpreises). Nach den 15min kann man nur noch den Entwickler kontaktieren und sein Problem schildern inkl. eine Erstattung anfordern.
    Beim AppStore ist das etwas "versteckter" aber ebenfalls simpel -> https://reportaproblem.apple.com
    App auswählen, Problem auswählen und/oder schildern, 3 Tage warten. Ging bei meinen 2 Fällen bisher aber immer problemlos vonstatten.

  5. Re: F*ck you Steam! So sieht Kundenfreundlichkeit aus!

    Autor: wynillo 11.12.13 - 16:46

    Da hattest du aber Pech, bei meinen Fehlkäufen hatte ich mehr Kulanz, einmal hatte ich die Geschenkoption vergessen (Sims3 Pack) und einmal hab ichs zurückgegeben, da es doch nicht das war was ich suchte (Cities of Motion oder so). Denke mal das die das nur machen, wenn es Zeitnah gemeldet wird und zum Vollpreis gekauft worden ist...

  6. Re: F*ck you Steam! So sieht Kundenfreundlichkeit aus!

    Autor: zonk 11.12.13 - 17:15

    jepp hatte bei Android und Apple da auch noch nie ein Problem mein Geld retour zu bekommen.

  7. Re: F*ck you Steam! So sieht Kundenfreundlichkeit aus!

    Autor: MrBrown 11.12.13 - 17:17

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als einziges Positivbeispiel fällt mir nur Kerbal Space ein. Das hatte von
    > Anfang an bei mir keine technischen Probleme und wird permanent
    > weiterentwickelt. Ich glaube ich habe aber auch nur zwei oder drei early
    > access Titel gekauft bisher.

    Diese Forderung nach einer Geld-Zurück-Garantie bei der Valve für jeglichen Fehler der Greenlight Entwickler in die Bresche springt ist doch mal völlig lächerlich! Das tolle an dem System ist für mich gerade, dass da *NICHT* erst mal alles von irgendwelchen bescheuerten Schlipsträgern auf Machbarkeit und Profit abgeklopft wird, auch wenn das dann ein gewisses Risiko birgt.
    Wer unbedingt das Wohlfühl-Paket für DAUs will kann ja auf dem iPhone spielen, da passt Apple nicht nur auf das alles funktioniert sondern beschützt dich auch vor bösen Inhalten!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. R2 Consulting GmbH, Bayern
  2. Hays AG, Hannover
  3. Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden
  4. CAREL Deutschland GmbH, Gelnhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,59€
  2. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter