Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google bietet kostenloses WLAN auf…

2 Monate

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2 Monate

    Autor: olliq 10.11.09 - 17:18

    Oh, ganze 2 Monate braucht Google um die Daten alle Flugreisende zu sammeln. Dann wissen die aber genau wer wohin fliegt.

    1. Verbindung am Startflughafen
    2. Verbindung am Zielflughafen
    Cookie am Notebook vergleichen und die wissen genau wer es war

  2. Re: 2 Monate

    Autor: Der hans 10.11.09 - 17:56

    Die könnten auch einfach den Traffic mitschneiden und wissen noch mehr ;)

  3. Re: 2 Monate

    Autor: TheMAC 10.11.09 - 18:52

    cookie? das is zu rückschrittlich. das cookie könnte der nutzer auf dem flug löschen. wozu ein cookie setzen, wenn mans anhand der MAC zielsicherer gestalten kann?`ich gehe mal davon aus, dass 95% der nutzer ihre MAC nicht ändern können, sei es aus nutzung von windows oder mangelndem wissen

  4. Re: 2 Monate

    Autor: dsadasd 10.11.09 - 19:36

    Cookie... abgesehen davon steht es jedem frei eine vpn verbindung aufzubauen.

  5. Re: 2 Monate

    Autor: SeveQ 11.11.09 - 07:30

    olliq schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh, ganze 2 Monate braucht Google um die Daten alle Flugreisende zu
    > sammeln. Dann wissen die aber genau wer wohin fliegt.
    >
    > 1. Verbindung am Startflughafen
    > 2. Verbindung am Zielflughafen
    > Cookie am Notebook vergleichen und die wissen genau wer es war


    Das setzt aber voraus, dass Google auch am Zielflughafen WLAN anbietet und sich der Kunde dort auch einloggt. Würde ich als solcher nicht tun, denn wenn ich am Zielflughafen bin, dann will ich mich da nicht lange aufhalten.

    Einzige Möglichkeit bleibt also, das Cookie beim Rückflug auszuwerten. Aber ich werd ja nicht gezwungen, vom Zielflughafen auch wieder zurück zu fliegen. Gibt sicher etliche Menschen, die in der Zwischenzeit noch mit anderen Verkehrsmitteln unterwegs sind und dann einen anderen Flughafen ansteuern.

    Außerdem seid ihr alle komplett paranoid!

  6. Re: 2 Monate

    Autor: theWaver 12.11.09 - 17:31

    > Cookie am Notebook ...

    verteilt Google also auch Kekse umsonst?? ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cluno GmbH, München
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (-55%) 17,99€
  4. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
    Adblock Plus
    Adblock-Filterregeln können Code ausführen

    Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
    Von Hanno Böck


      1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
        Google Earth
        Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

        Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

      2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
        Patentstreit
        Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

        Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

      3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
        Elektronikhändler
        Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

        Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


      1. 16:00

      2. 15:18

      3. 13:42

      4. 15:00

      5. 14:30

      6. 14:00

      7. 13:30

      8. 13:00