1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google China abgeschaltet

Würde Bing mitziehen, könnte man menschenrechtlich etwas erreichen.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Würde Bing mitziehen, könnte man menschenrechtlich etwas erreichen.

    Autor: GAda 23.03.10 - 08:37

    Aber das Geld ist ja wichtiger....

  2. Re: Würde Bing mitziehen, könnte man menschenrechtlich etwas erreichen.

    Autor: Hagen Schramm 23.03.10 - 08:40

    hast du mal nen chinesischen knast von innen gesehen? was soll bing dagegen tun? oder nenn mir ein beispiel, wie bing mitziehen soll, damit sich in china menschenrechtlich was tut? wer in china was systemfeindliches von sich gibt oder gar in die presse donnert, weil er es für billig und gerecht hält und seinem drang nachkommt, informationen allen preis zu geben, wird auch mit bing verfolgt und je nach härte der vorwürfe gefoltert bis er abkratzt. also: *plonk*

    ****************************************************************************
    ******* "Du hast einen Apple? Genieß ihn, es wird Dein letzter sein!" ******
    *** BLORK-FAN-CLUB // BLORK-FAN-CLUB // BLORK-FAN-CLUB // BLORK-FAN-CLUB ***
    ****************************************************************************

  3. Re: Würde Bing mitziehen, könnte man menschenrechtlich etwas erreichen.

    Autor: Hans Meiser23 23.03.10 - 09:18

    In China hat Bing nichts zu sagen. Wenn Bing dort abgestellt würde, wäre das für die Chinesen gleichbedeutend, wie wenn ein Sack Reis in Deutschland umgefallen wäre.

    Führend in China sind Baidu und Google.

  4. Re: Würde Bing mitziehen, könnte man menschenrechtlich etwas erreichen.

    Autor: failure 23.03.10 - 09:21

    GAda schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das Geld ist ja wichtiger....

    und dann? glaubst du im ernst bing spielt in china auch nur die leiseste rolle? auch google ist in china nicht so relevant wie bei uns. schonmal was von baidu gehört?

  5. Re: Würde Bing mitziehen, könnte man menschenrechtlich etwas erreichen.

    Autor: failure 23.03.10 - 09:23

    Hans Meiser23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In China hat Bing nichts zu sagen. Wenn Bing dort abgestellt würde, wäre
    > das für die Chinesen gleichbedeutend, wie wenn ein Sack Reis in Deutschland
    > umgefallen wäre.
    >
    > Führend in China sind Baidu und Google.

    danke, war wohl zu langsam ;-)

  6. Re: Würde Bing mitziehen, könnte man menschenrechtlich etwas erreichen.

    Autor: Gelber Sack 23.03.10 - 09:34

    So etwas macht Untergrundbewegungen stärker.
    Leute fühlen sich abgeschottet /er.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cyber Security Analyst (m/w/d)
    OEDIV KG, verschiedene Standorte
  2. IT-Projektleiter / Data Warehouse Architect (m/w/d)
    Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems
  3. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  4. IT-Leiter Digitalisierung (m/w/d)
    Hays AG, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. täglich neue Flash-Deals
  3. ab 69,99€ (inkl. digitaler Bonusinhalte + Lanyard im God of War-Design)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de