1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Chrome Remote Desktop ist…

jetzt reichts !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. jetzt reichts !

    Autor: jillbear 30.10.12 - 10:21

    ich zieh mir jetzt chrome :-p

  2. Re: jetzt reichts !

    Autor: %username% 30.10.12 - 10:45

    jillbear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich zieh mir jetzt chrome :-p


    ich musste lachen! ;)

  3. Re: jetzt reichts !

    Autor: pikber 30.10.12 - 10:45

    jillbear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich zieh mir jetzt chrome :-p

    +1

    Ich find es macht einfach Spaß damit zu arbeiten und zu surfen!

  4. Re: jetzt reichts !

    Autor: burzum 30.10.12 - 10:47

    pikber schrieb:
    -------------------
    > Ich find es macht einfach Spaß damit zu arbeiten und zu surfen!

    Aber... aber... der Mann mit dem Aluhut hat gesagt Chrome ist phöse und telefoniert nach hause mit den Aliens!

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.10.12 10:48 durch burzum.

  5. Re: jetzt reichts !

    Autor: R.I.P 30.10.12 - 10:47

    jop, jetzt wird er Installiert.
    Vorallem da man endlich Google Hangout mit Chrome benutzen kann ;-)

  6. Re: jetzt reichts !

    Autor: capprice 30.10.12 - 11:05

    "jetzt?" Das funktioniert schon ewig ^^

  7. Re: jetzt reichts !

    Autor: Somberland 30.10.12 - 11:06

    Also ich mag meinen Chromium :)

    ---Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

  8. Re: jetzt reichts !

    Autor: IpToux 30.10.12 - 11:21

    Naja...

    Ich nutze Chrome jetzt schon seit gut 8 Monaten und muss sagen er hat Vorteile aber auch Nachteile.

    So gibt es jede menge Erweiterungen und das Surfen ist auch sehr schnell. Man kann sich soweit alle wichtigen Einstellungen vornehmen (Cookies, Verlauf, etc...) löschen beim beenden und solche dinge.

    Favoriten können mit dem Google Konto synchronisiert werden und sind somit auf jedem weiterem Gerät mit vorhandenem Konto verfügbar. Auf der anderen Seite der Medaille gibt es aber auch Nachteile.

    So habe ich noch nicht herausgefunden wie man zusätzliche Symbol-leisten hinzufügen kann. Man bekommt zwar für jedes Addon ein Icon, allerdings ist die Arbeit damit immer wieder eingeschränkt.

    So habe ich mir zb. ein Addon geladen das mir ein Starter zu Google Translate hinzufügt und ein Icon in der Symbol-leiste, womit es möglich ist eine Website in eine voreingestellte Sprache zu übersetzten.

    Aber leider fehlt die Möglichkeit direkt auf Google Translate zu gelangen. Es gibt auch kein richtig gutes Twitter-Addon. Man kann also im Grunde sagen "nix halbes und nix ganzes".

    Für den normalen Gebrauch ist er okay, für mich (advanced user) gerade noch okay, bevorzuge aber Firefox.

  9. Re: jetzt reichts !

    Autor: awollenh 30.10.12 - 11:52

    Das liegt eher an der App als am Browser oder?

  10. ich hab noch lange nicht genug.

    Autor: fratze123 30.10.12 - 13:09

    und bleib bei opera & firefox. :P

  11. Re: jetzt reichts !

    Autor: Neuro-Chef 30.10.12 - 13:57

    burzum schrieb:
    > Aber... aber... der Mann mit dem Aluhut hat gesagt Chrome ist phöse und
    > telefoniert nach hause mit den Aliens!
    Wie schon jemand schreib, dafür gibt es Chromium.
    Das eigentliche Problem sind die zu geringen Einstellungsmöglichkeiten und das beschissene Handling bei sehr offenen vielen Tabs.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  12. Re: jetzt reichts !

    Autor: Zeitvertreib 30.10.12 - 14:22

    IpToux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja...
    >
    > Ich nutze Chrome jetzt schon seit gut 8 Monaten und muss sagen er hat
    > Vorteile aber auch Nachteile.

    Sehe ich genauso :) aber die eierlegende Wollmilchsau gibt es eben leider immernoch nicht.

    > So gibt es jede menge Erweiterungen und das Surfen ist auch sehr schnell.
    > Man kann sich soweit alle wichtigen Einstellungen vornehmen (Cookies,
    > Verlauf, etc...) löschen beim beenden und solche dinge.

    Prinzipiell ja :) Wobei ich die Verlaufsseite zum heulen finde. Mir ist schleierhaft wieso es keinerlei erweiterte Suchoptionen wie bspw. Suchen in einem bestimmten Zeitraum, nur innerhalb einer bestimmten Seite usw usf... Firefox macht es aber auch nicht besser. Um das wieder gut zu machen bietet Firefox dafür aber die extrem (extrem!) nützliche Funktion alle Seiten aus dem Verlauf in einem gewissen Zeitraum in einem Tab zu öffnen (Es werden 916 Tabs gleichzeitig geöffnet... sind sie sicher?)

    > Favoriten können mit dem Google Konto synchronisiert werden und sind somit
    > auf jedem weiterem Gerät mit vorhandenem Konto verfügbar. Auf der anderen
    > Seite der Medaille gibt es aber auch Nachteile.
    >
    > So habe ich noch nicht herausgefunden wie man zusätzliche Symbol-leisten
    > hinzufügen kann. Man bekommt zwar für jedes Addon ein Icon, allerdings ist
    > die Arbeit damit immer wieder eingeschränkt.
    >
    > So habe ich mir zb. ein Addon geladen das mir ein Starter zu Google
    > Translate hinzufügt und ein Icon in der Symbol-leiste, womit es möglich ist
    > eine Website in eine voreingestellte Sprache zu übersetzten.

    > Aber leider fehlt die Möglichkeit direkt auf Google Translate zu gelangen.

    Das hier verstehe ich allerdings alles nicht so richtig.... Warum nutzt du nicht einfach ein Lesezeichen für translate.google.de?

    > Es gibt auch kein richtig gutes Twitter-Addon. Man kann also im Grunde
    > sagen "nix halbes und nix ganzes".

    > Für den normalen Gebrauch ist er okay, für mich (advanced user) gerade noch
    > okay, bevorzuge aber Firefox.

    Auch das seh ich genau so :)

    Grüße

  13. Re: jetzt reichts !

    Autor: Nephtys 30.10.12 - 15:08

    Alles die falsche Kritik :D

    für mich sind die Schwächen von Chrome eher bei der Benutzung

    Ich möchte gefälligst kontextsensitive Mausgesten, eine komplett anpassbare Startseite, Übersetzungsfeatures in der Omnibar, usw.

    Ich kann es nicht begreifen wie Chrome technisch so einwandfrei ist und doch sich noch an die gleichen Bedienkonzepte wie Firefox und Co hält. Das ist einfach nicht in Ordnung. Google sollte endlich mal da einen Vorstoß machen. Einfach nur besser als der Rest reicht nicht, ich will einen perfekten Browser.

  14. Re: jetzt reichts !

    Autor: Neuro-Chef 30.10.12 - 20:15

    Nephtys schrieb:
    > ich will einen perfekten Browser.
    Der perfekte Browser müsste sich meiner Meinung nach zu 100% an festgelegte Standards halten und würde darum so gut wie garkeine Webseite anzeigen dürfen :D

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Obertshausen
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. PC 59,99€/PS4, Xbox 69,99€ (Release am 17. September)
  2. (u. a. One Touch tragbare Festplatte 500 GB in verschiedenen Farben je 86,99€)
  3. 149,90€
  4. 649,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

  1. Bethesda: The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand
    Bethesda
    The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand

    Das Schwarze Herz von Skyrim: Mit dieser auf ein Jahr angelegten Erweiterung können sich Spieler von The Elder Scrolls Online demnächst beschäftigen. Das Abenteuer besteht aus mehreren Abschnitten und dreht sich um einen Vampirfürsten.

  2. Grafikschnittstelle: Vulkan 1.2 läuft auf aktuellen Karten
    Grafikschnittstelle
    Vulkan 1.2 läuft auf aktuellen Karten

    Mit der Version 1.2 erhält die Vulkan-Grafikschnittstelle diverse Verbesserungen: Dank FP16-Shadern sollen native Spiele runder laufen und Timeline-Semaphore helfen Entwicklern, zudem gibt es Optimierungen für per DXVK übersetzte Windows-Direct3D-Titel unter Linux.

  3. IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
    IT-Gehälter
    Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

    Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.


  1. 12:58

  2. 12:35

  3. 12:00

  4. 11:55

  5. 11:43

  6. 11:31

  7. 11:14

  8. 10:59