1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Maps in Berlin: Wenn…

Eigene Schuld

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigene Schuld

    Autor: trinkhorn 09.07.19 - 11:45

    Eigene Schuld, wenn die in Berlin von ihrem eigenen "offiziellen" Fahrplan abweichen.
    In Bielefeld gibt es dafür eigene Linien, die eben sehr selten fahren.
    Normal Tagsüber fahren die Linien 1,2,3,4 und für die Umverteilungen dann zusätzlich gelegentlich (aber nach offiziellem Fahrplan) z.B. die 13, die teils die Strecke der 1 und der 2 benutzt je.

  2. Re: Eigene Schuld

    Autor: davidcl0nel 11.07.19 - 18:37

    Sowas wie angesprochen wünsche ich mir für Berlin auch.
    U1 und U2 sind die gleichen Kleinprofil-linien, da gibt es sowieso diese Transitstrecken (wie hier gefahren), aber man könnte sie vielleicht noch offiziell erweitern und anbieten.
    Eine U12, die im Westen mit U1 anfängt, hinten nach Osten aber als U2-Strecke (namentlich Pankow) fährt - oder umgedreht eine U21, die von Ruhleben zur Warschauer Straße fährt.

    Oder halt wirklich U32 wie jetzt hier eingezeichnet, die von Krumme Lanke nach Pankow fährt. Und die jetzige U3-Verlängerung (war ja nur mal bis Nollendorfplatz) ist eigentlich die U31 zur Warschauer...

    Die U7 entstand aus Tunneln der alten U6-Verzweigung, da ist vielleicht sogar eine U67 und U76 möglich....

  3. Re: Eigene Schuld

    Autor: Nasenbaer 13.07.19 - 08:08

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigene Schuld, wenn die in Berlin von ihrem eigenen "offiziellen" Fahrplan
    > abweichen.
    Quatsch! Ist bei uns in Rostock auch so. Da ist dann ein Sternchen oder ein Buchstabe im Fahrplan, der darauf verweist, dass diese eine Bahn nicht bis zur normalen Endhaltestelle fährt, sondern vorher ins Depot fährt.
    Dafür braucht man keine eigene Linie. An der Bahn steht dann zwar 'E' statt der eigentlichen Liniennummer aber diese Pseudolinie taucht nicht extra im Fahrplan auf.

    Aber davon ab nutze ich für den Nahverkehr Öffi oder DB Navigator. Die sind wesentlich besser geeignet als Google Maps.

  4. Re: Eigene Schuld

    Autor: mbirth 19.08.19 - 15:44

    davidcl0nel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine U12, die im Westen mit U1 anfängt, hinten nach Osten aber als
    > U2-Strecke (namentlich Pankow) fährt - oder umgedreht eine U21, die von
    > Ruhleben zur Warschauer Straße fährt.

    *hust*

    > https://de.wikipedia.org/wiki/U-Bahn-Linie_12_(Berlin)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Inhouse IT / Microsoft Consultant (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Software Developer Frontend (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Duisburg
  3. Cyber Security Engineer/IT Security (m/w/d)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. Consultant Digital Networks (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,99€ (versandkostenfrei)
  2. 349,99€ Neonrot/Neonblau (lieferbar ab 17.12.), 359,99€ Weiß (lieferbar ab 15.12.)
  3. 44,99€/Monat für 24 Monate + 45,98€ einmalige Kosten (Lieferzeit ca. 7 Wochen)
  4. 39,99€/Monat für 24 Monate + 45,98€ einmalige Kosten (Lieferzeit ca. 7 Wochen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia Geforce Now drosselt manche Spiele auf 45 fps
  2. Nvidia Geforce Now bekommt RTX 3080 und Threadripper Pro

Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
Razer Zephyr im Test
Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Project Hazel Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende

Fire TV Stick 4K Max im Test: Amazons bisher bester Streaming-Stick
Fire TV Stick 4K Max im Test
Amazons bisher bester Streaming-Stick

Viel Streaming-Leistung für wenig Geld - das liefert der neue Fire TV Stick 4K Max. Es ist ganz klar Amazons bisher bester Streaming-Stick.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Keine Updates mehr für die ersten Fire-TV-Modelle
  2. Amazon Fire TV Stick 4K und Fire TV Cube mit neuer Fernbedienung
  3. Amazon Fire TV Stick 4K Max mit Wi-Fi 6 und neuer Fernbedienung

  1. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  2. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

  3. Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
    Cloud-Ausfall
    Eine AWS-Region als Single Point of Failure

    Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.


  1. 16:45

  2. 16:30

  3. 16:10

  4. 16:04

  5. 15:46

  6. 15:29

  7. 14:43

  8. 14:05