1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Play: Google wird…
  6. T…

Warum soll man Filme leihen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warum soll man Filme leihen?

    Autor: NERO 16.08.12 - 15:05

    Preislich finde ich das Ganze eigentlich völlig okay - für Neuerscheinungen - gut 5¤ ist schon nicht ohne, aber ist gerade noch im grünen Bereich.

    Ärgerlich finde ich jedoch die Preise für das Archiv - schauen wir mal auf ältere Filme, die zig mal im TV kamen - ich kann ich ja quasi hier nur streamen und bezahle dann ab 3¤??! Das finde ich einfach zu viel. Klar, dann kauf ich mir halt die DVD, kein Problem. Aber für mich ist es wieder mal der Beweis, dass man weder mit streaming noch mit digitalen Content einen Fuß in die Filmindustrie bekommt.

  2. Re: Warum soll man Filme leihen?

    Autor: 0xDEADC0DE 16.08.12 - 15:43

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich Zahle in meiner Videothek deutlich weniger. Schon seltsam. Und hab
    > dabei mehr davon.

    Inklusive Anfahrtskosten, Verschleißkosten, etc? Falls ja wird sich deine Videothek sicher sowieso nicht mehr lange halten. In meiner Gegend sterben die langsam aber sicher aus... ich zahle, wenn ich Heute leihe und Morgen zurückgebe, ca. 3,3 ¤. Die Videotheken, die günstiger waren, existieren mittlerweile nicht mehr.

  3. Re: Warum soll man Filme leihen?

    Autor: katzenpisse 16.08.12 - 15:44

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drizzt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das wäre mit 5¤ eine ziemlich teure Videothek, und wenn du eine DvD
    > leihst,
    > > kannst du dir auch noch ne Privatkopie erstellen. Was in diesem Fall
    > sogar
    > > legal sein müsste...
    >
    > Hab den Preis nicht mehr im Kopf, aber mit Busticket oder Auto plus
    > eventuell Parkhaus/Parkuhr kommst eh dann auf die 5

    Sogar hier auf dem Land sind die Videotheken günstiger als 5 ¤ pro Film. Busticket und Parkuhr brauch ich da auch nicht zu bezahlen.

  4. Re: Warum soll man Filme leihen?

    Autor: katzenpisse 16.08.12 - 15:47

    jeegeek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich 4,99 Euro zahle kann ich den Film 48 Stunden lang sehen. Aber wer
    > schaut sich im Normalfall einen Film so oft hintereinander an.

    Im Normalfall schaue ich den Film einmal und das war's.

    > Wenn ich den
    > Film also gut gefunden habe muss ich diesen wieder leihen wenn ich ihn noch
    > einmal sehen möchte. Dann wäre ich also bei rund 10 Euro. Da könnte man
    > sich doch schon fast den Film kaufen und so oft sehen wie man will oder?

    Kommt nicht oft vor, dass ich einen Film öfter sehen will. Aber 5 ¤ sind mir zum leihen auch zu viel.

  5. Re: Warum soll man Filme leihen?

    Autor: KleinerWolf 16.08.12 - 15:54

    50-70 Euro Für Kino mit Essen und was trinken?
    Du sollst dich nicht jedes mal bewusstlos saufen.
    Ich war gestern Prometheus schauen und davor essen. Zusammen 30 Euro, wobei 1 Bier im Kino frei war.

  6. Re: Warum soll man Filme leihen?

    Autor: hyperlord 16.08.12 - 16:22

    > mir wäre ein deutsches netflix lieber, bei dem ich über einen pauschalpreis
    > so viel streamen kann, wie ich möchte.

    So ein Angebot gibt es doch schon bei Lovefilm.de - das Paket für ca. 10 EUR im Monat bietet unbegrenzten Zugriff auf die "Video on demand"-Filme. Dazu gibt es auch noch eine App für die Playstation 3 oder auch eine App fürs iPad - klappt alles wunderbar.

  7. Re: Warum soll man Filme leihen?

    Autor: tunnelblick 16.08.12 - 16:27

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > mir wäre ein deutsches netflix lieber, bei dem ich über einen
    > pauschalpreis
    > > so viel streamen kann, wie ich möchte.
    >
    > So ein Angebot gibt es doch schon bei Lovefilm.de - das Paket für ca. 10
    > EUR im Monat bietet unbegrenzten Zugriff auf die "Video on demand"-Filme.

    das klingt ja schon mal interessant.

    > Dazu gibt es auch noch eine App für die Playstation 3 oder auch eine App
    > fürs iPad - klappt alles wunderbar.

    das schon nicht mehr - hab weder ne ps3, noch ein ipad. wie ich grade las, gibt es den player nicht für samsung-, lg- und weitere namhafte hersteller.
    und dann müsste man sich natürlich auch noch mal näher das angebot an filmen anschauen...

  8. Re: Warum soll man Filme leihen?

    Autor: Trockenobst 16.08.12 - 18:08

    jeegeek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich 4,99 Euro zahle kann ich den Film 48 Stunden lang sehen. Aber wer

    Ältere Filme gibt es bei vielen Movie-Streamern (etwa bei den Kabelnetz-
    Betreibern) schon ab 1,99¤. Und dass ist der Preis den ich bei der Videothek
    auch zahle.

    Selten kriege ich gute Filme unter 10¤ im Laden, schon gar nicht in HD.
    Da müsste ich den Film über Jahre 5x sehen damit sich das lohnt. Und
    wenn ich mir die DVD-Schränke meiner gutsituierten Kollegen ansehe:
    die Staubschicht sagt mir, dass sie auch 2x selten schaffen.

    Das ist bei der Masse des Outputs einfach eher unwahrscheinlich. Ich habe
    erst letztens Abends rum gezappt und gleich fünf-sieben Filme im EPG
    gefunden die ich gerne sehen würde. Zum ersten Mal. Und die kamen schon
    über das FreeTV rein. Da ich üblicherweise kein TV schaue, will ich gar nicht
    wissen wie viele Filme ich *die Woche* aufnehmen könnte. Das sind sicherlich
    10+ im Monat. Zu den Serien, Kino und DVD-Sessions. Die Masse!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 32 GB DDR4-3200 129,99€, 16 GB DDR4-3200 mit RGB-Beleuchtung 79,99€)
  2. 59,99€ statt 89,99€
  3. (u. a. Underworld Evolution, Kung Fu Hustle, SWAT, Tränen der Sonne, Auf der Flucht)
  4. (u. a. LG OLED55B87 55 Zoll OLED Fernseher 1.049,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

  1. Subventionen: Elektroauto e.GO wird wegen Umweltprämie teurer
    Subventionen
    Elektroauto e.GO wird wegen Umweltprämie teurer

    Der Elektrokleinwagen e.Go wird deutlich teurer, weil die Umweltprämie erhöht wird. Die Kaufprämie soll von 4.000 auf 6.000 Euro steigen, der Hersteller trägt davon die Hälfte. Ohne Preiserhöhung würde das Auto unrentabel.

  2. Waage: Amazons Dash-Regal bestellt automatisch Artikel nach
    Waage
    Amazons Dash-Regal bestellt automatisch Artikel nach

    Amazon hat in den USA mit dem Dash Smart Shelf eine Waage vorgestellt, die als Regaleinsatz verwendet wird. Auf dem Smart Shelf werden Produkte platziert, die automatisch nachbestellt werden, wenn eine bestimmte Menge unterschritten wird.

  3. Pickup: Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor
    Pickup
    Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor

    Tesla hat seinen elektrischen Pickup mit einer Reichweite von bis zu 800 km vorgestellt. Der Startpreis für die Konfiguration mit dem kleinsten Akku liegt bei 39.900 US-Dollar.


  1. 09:30

  2. 09:01

  3. 08:38

  4. 08:15

  5. 20:02

  6. 18:40

  7. 18:04

  8. 17:07