1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Greenpace: Apple verbessert sich im…

Jetzt wo er tot ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt wo er tot ist...

    Autor: Raketen angetriebene Granate 10.11.11 - 03:00

    kommt endlich Bewegung in den Laden. Wer weiß? Vielleicht kann man Apple irgendwann auch wieder ein wenig mögen?

  2. Re: Jetzt wo er tot ist...

    Autor: neocron 10.11.11 - 03:49

    aha, ... das ist also die leistung, die in 3 wochen jetzt erreicht wurde :)

  3. Re: Jetzt wo er tot ist...

    Autor: storm009 10.11.11 - 08:12

    Die sind ja immer noch im roten Bereich... Frag mich wo die vorher lagen...

  4. Re: Jetzt wo er tot ist...

    Autor: Wendel 10.11.11 - 08:43

    Wenn ich mich recht erinnere war Apple die ersten paar Mal in der Region zu finden wo jetzt Toshiba steht.

    Ich denke die Hochtechnologie im IT-Sektor wird wohl kaum noch viel grüner werden können wie HP im Moment ist. IT-Produkte lassen sich halt nicht aus Hanf- und Kokosnussfasern zusammenschustern.

    Ich finde dass Greenpeace die "Anschwärzung" von Unternehmen auch ruhig in anderen Bereichen (Möbel, Autos, Kleider, Nahrung usw.) durchführen sollte. Solange es Leute gibt, die sich einen Dreck um den Planten scheren, brauchen wir leider auch die anderen "Extremisten".

  5. Volltreffer !

    Autor: surfenohneende 10.11.11 - 08:56

    auch CPU & Grafikkarten-Hersteller mit einbeziehen (auch Stromverbrauch der Produkte)

    Ein Geforce 2 Ultra (Der Spieler-traum des Millenniums verbrauchte lächerliche 37 Watt und galt als Stromfresser !

    3Dfx Voodoo 5 6000 (4 GPUs + 128 MB RAM) und gigantisch groß @ Millennium galt als extremes Monster -> Heute: Doppel GPU-Karten länger und fressen bis zu 374 Watt !!!

  6. Re: Jetzt wo er tot ist...

    Autor: Replay 10.11.11 - 11:23

    Greenpeace schwärzt auch Unternehmen aus anderen Bereichen an, eben nicht nur Energie, Fahrzeuge und Elektronik. Ein Beispiel:http://www.greenpeace.de/themen/chemie/kampagnen/

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. Deloitte, Düsseldorf, München
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. Arconic Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00