1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Großbritannien: Amazon löscht 20…

Neues Bewertungssystem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neues Bewertungssystem

    Autor: Tango 05.09.20 - 17:42

    Schwebisches Bewertungssystem: Net gschempft, isch g'lobt g'nuag

    Nur noch negative Bewertungen mit Käufer- und Verkäuferantworten. Bewertungn werden ins Verhältnis zu den Käufen gestellt. Z. B. 5 Sterne gibt's bei unter 2 % Beschwerden zu Verkäufen. Kritik kann vom Ersteller relativiert werden.

    Ich kenns unter ner Bayerischen Redewendung, scheint aber eine schwäbische zu sein: schwaebische-post/575685/

  2. Re: Neues Bewertungssystem

    Autor: Faksimile 05.09.20 - 22:15

    Deshalb bewerte ich Käufe oder Dienstleistungen über das Internet grundsätzlich nicht.
    Das ist ein Geschäft. Ware oder Leistung gegen Geld. Und wenn das funktioniert und alles passt, ist es das, was von mir beabsichtigt war. Nicht mehr und nicht weniger. Also neutral.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.20 22:25 durch Faksimile.

  3. Re: Neues Bewertungssystem

    Autor: unbuntu 05.09.20 - 22:18

    Würde ja schon reichen, wenn Produkt und Verkäufer getrennt voneinander bewertet werden könnten...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  4. Re: Neues Bewertungssystem

    Autor: NuTSkuL 05.09.20 - 22:38

    Kann man doch häufig, nur sind viele Leute zu dämlich dafür. Genauso wie von Anfang an 5 Sterne als 'Erwartung übertroffen' definiert wurde. Und was liest man:
    Macht was es soll und 5 Sterne.
    Vor ein paar Jahren hab ich noch bei Amazon bestellt und regelmäßig sinnfreie Bewertungen gemeldet. Irgendwann wurde es mir zu blöd und ich hab alles hinter mir gelassen. Verbessert bekommt man die Welt eh nicht mehr.

  5. Re: Neues Bewertungssystem

    Autor: unbuntu 06.09.20 - 09:44

    Bewertungslogik im Internet:
    "Perfekt! 4/5"
    "Ist ok. 5/5"

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: Neues Bewertungssystem

    Autor: sofries 06.09.20 - 12:03

    Tango schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schwebisches Bewertungssystem: Net gschempft, isch g'lobt g'nuag
    >
    > Nur noch negative Bewertungen mit Käufer- und Verkäuferantworten.
    > Bewertungn werden ins Verhältnis zu den Käufen gestellt. Z. B. 5 Sterne
    > gibt's bei unter 2 % Beschwerden zu Verkäufen. Kritik kann vom Ersteller
    > relativiert werden.
    >
    > Ich kenns unter ner Bayerischen Redewendung, scheint aber eine schwäbische
    > zu sein: schwaebische-post/575685/

    Das system würde falsche Anreize setzen. Denn man muss nur @ok genug@ sein um keine negativen Bewertungen zu ernten. Aber mehr als Durchschnitt abliefern oder besonders viel in den Support reinstecken, wäre vergeudete Zeit. Ein Produkt was hervorragend ist und sehr guten Support hat, hätte nach deinem System die exalt gleiche Bewertung wie ein Produkt, was halbwegs funktioniert und das nötigste tut. Die Bewerbungen wären also alle sehr irreführend.

  7. Re: Neues Bewertungssystem

    Autor: narfomat 06.09.20 - 14:18

    >Würde ja schon reichen, wenn Produkt und Verkäufer getrennt voneinander bewertet werden könnten...

    das geht schon, zumindest bei amazon?

  8. Re: Neues Bewertungssystem

    Autor: Tango 06.09.20 - 15:35

    sofries schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Das system würde falsche Anreize setzen. Denn man muss nur @ok genug@ sein
    > um keine negativen Bewertungen zu ernten. Aber mehr als Durchschnitt
    > abliefern oder besonders viel in den Support reinstecken, wäre vergeudete
    > Zeit. Ein Produkt was hervorragend ist und sehr guten Support hat, hätte
    > nach deinem System die exalt gleiche Bewertung wie ein Produkt, was
    > halbwegs funktioniert und das nötigste tut. Die Bewerbungen wären also alle
    > sehr irreführend.

    Hmm.. Sehe ich nicht so problematisch. Das System habe ich ehrlich gesagt nicht durchdacht. Aber wir können es gerne weiterspinnen.

    Angenommen zwei Produkte unterscheiden sich nur in der Qualität (Preis, Leistung etc ist identisch). Sie sind beide ähnlich lange am Markt und wir betrachten die Bewertungen erst nach einer gewissen Zeit.

    Wenn die Qualität tatsächlich dem Markt ausreicht, es keine Beschwerden gibt und sich beide gleichermaßen absetzen lassen, dann ja, hat der Verkäufer mit dem besseren Produkt ein Nachteil.
    Tritt der Fall jedoch ein, dann scheint es mir eher, dass den Marktteilnehmern die Qualitätsunterschiede egal sind.

    Wenn es den Käufern egal ist, warum sollen dann nicht beide Verkäufer das Produkt gleichermaßen absetzen dürfen?

    M. E. ist es wsler, dass ein besseres Produkt Support häufiger abgesetzt wird oder weniger, weil teurer, dafür aber keine Beschwerden. Im Verhältnis zu den tatsächlichen Verkäufen würde das bessere Produkt auch besser abschneiden.

    Problematisch sehe ich Manipulation, die ist aber bei allen Systemen vorhanden. Ich als Käufer sehe jedoch den Mehrwert darin, lediglich dich Beschwerden zu betrachten. Das mache ich tatsächlich meistens bei niedrigpreis Artikel. Bei hochpreisigen Prokte verlasse ich mich mehr auf Experten Tests, Bekannte, Firma, etc.

  9. Re: Neues Bewertungssystem

    Autor: unbuntu 06.09.20 - 17:38

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das geht schon, zumindest bei amazon?

    Seit wann und wo?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  10. Re: Neues Bewertungssystem

    Autor: Eheran 07.09.20 - 00:59

    Seit vielen (vielen) Jahren. Man klickt auf den Händler (siehe Beispiel) und kann dann dort bewerten.

  11. Re: Neues Bewertungssystem

    Autor: BlindSeer 07.09.20 - 07:25

    Woher soll ich als Käufer denn wissen, dass Produkt A gerade hinreichend ist und Produkt B echt genial super? Bei gleichem Preis ist es eher Glückssache welches der Beiden du erwischt und in den Einkaufswagen legst. Wieso sollte jemand mit besserer Qualität, besserem Support und besserer Leistung nicht belohnt werden? Das bessere Produkt würde dann nur noch durch Mund zu Mund Propaganda beworben und es würden garantiert neue Plattformen aufkommen, damit man wieder "klar" bewerten kann.

  12. Re: Neues Bewertungssystem

    Autor: Michael H. 07.09.20 - 17:18

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > narfomat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das geht schon, zumindest bei amazon?
    >
    > Seit wann und wo?

    Kriegt man meines Wissens nach aus ne Mail, wenn der Verkäufer nicht FBA (Fullfilment by Amazon = Lagerung und Versand der Produkte durch Amazon - Rechnung vom Händler) Verkäufer ist, sondern nur Marketplace User mit eigenen Produkten und eigenem Versand. Dann kriegt man ne Meldung "wollen sie ihren Kauf bei Händler xy bewerten" und man kommt zur Händlerbewertung.

    Nicht zu verwechseln mit "Wollen Sie Produkt xy jetzt bewerten?"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  3. über duerenhoff GmbH, Mainz
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion