1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grundsatzurteil: Supreme Court…

Einheitliche Steuer ?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einheitliche Steuer ?!

    Autor: blaub4r 22.06.18 - 19:54

    Warum machen die keine Einheitlich Steuer ? Ist das so schwer ? kennt sich da jemand aus ?

  2. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: Anonymouse 22.06.18 - 20:46

    Das wäre vermutlich zu kommunistisch.

  3. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: zZz 22.06.18 - 20:55

    Die EU "macht" das ja genauso wenig. Ist das so schwer?

  4. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: Sinnfrei 22.06.18 - 21:20

    Die EU hat 28 Steuerzonen, plus eine Handvoll Sonderfälle. In den USA hört sich das so an als dürfte Amazon bald 10.000 Steuererklärungen abgeben.

    __________________
    ...

  5. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: dontcare 22.06.18 - 21:29

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die EU "macht" das ja genauso wenig. Ist das so schwer?

    Ist die EU ein einzelnes Land ? Haben hier alle eine gemeinsame Staatsangehörigkeit ?

  6. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: amagol 22.06.18 - 22:36

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist die EU ein einzelnes Land ? Haben hier alle eine gemeinsame
    > Staatsangehörigkeit ?

    Ja, die Unionsbürgerschaft haben alle Staatsangehoerigen eines EU-Bundesstaats.
    Die Bundesstaaten der USA sind in vielen Faellen mindestens genauso unabhaengig wie die Bundesstaaten der EU.

  7. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: Seizedcheese 22.06.18 - 23:05

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dontcare schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist die EU ein einzelnes Land ? Haben hier alle eine gemeinsame
    > > Staatsangehörigkeit ?
    >
    > Ja, die Unionsbürgerschaft haben alle Staatsangehoerigen eines
    > EU-Bundesstaats.
    > Die Bundesstaaten der USA sind in vielen Faellen mindestens genauso
    > unabhaengig wie die Bundesstaaten der EU.


    Das ist so ein absoluter Schwachsinn die USA mit der EU zu vergleichen.

    Der Vergleich Deutschland und Bundesländer und USA und Bundesstaaten macht viel mehr Sinn, da genau dasselbe Prinzip.

  8. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: amagol 22.06.18 - 23:33

    Seizedcheese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist so ein absoluter Schwachsinn die USA mit der EU zu vergleichen.
    > Der Vergleich Deutschland und Bundesländer und USA und Bundesstaaten macht
    > viel mehr Sinn, da genau dasselbe Prinzip.

    Nein, die Bundesstaaten der USA sind in vielerlei Hinsicht so unabhaengig wie Laender der EU.
    Was haben denn die deutschen Bundeslaender zu melden? Jeder US-Bundesstaat kann seine eigene Einkommensteuer, Verkaufssteuer, Verkehrsregeln, Waffengesetze oder das Schulsystem bestimmen.

  9. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: blaub4r 23.06.18 - 06:14

    Aber es würde doch mehr Sinn machen wenigstens eine einheitlich Steuer zu bringen.

    Oder sind die Löhne so unterschiedlich das das nicht geht ? Bzw warum geht das da drüben nicht. Verfassung ? Keine Lust ?

    Niemand der sich da etwas auskennt ? Das würde mich mal echt interessieren

  10. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: cthl 23.06.18 - 08:13

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber es würde doch mehr Sinn machen wenigstens eine einheitlich Steuer zu
    > bringen.
    >
    > Oder sind die Löhne so unterschiedlich das das nicht geht ? Bzw warum geht
    > das da drüben nicht. Verfassung ? Keine Lust ?
    >
    > Niemand der sich da etwas auskennt ? Das würde mich mal echt interessieren

    Zunächst ist es nicht so einfach, eine bundesweit einheitliche Sales Tax umzusetzen. Diese müsste logischerweise auf Bundesebene beschlossen werden, aber auf Bundesebene wird gar keine Sales Tax erhoben. Außerdem kann Washington zwar bundesweite Steuern erheben, aber nicht den Bundesstaaten vorschreiben, welche Steuern sie in welcher Höhe zusätzlich erheben. Im Falle der Sales Tax könnte Washington das Ganze also höchstens teurer machen, aber nicht vereinheitlichen. Dieselbe Unterteilung in Bundes-, Staats- und Kommunalebene gibt es z.B. auch bei der Einkommensteuer, die ebenfalls sehr unterschiedlich ausfallen kann.

    Da die Sales Tax nur auf der Ebene der Bundesstaaten und Kommunen erhoben wird, kann es mir z.B. hier in Texas auch ziemlich egal sein, wie Kentucky seine Sales Tax gestaltet. Es ist ja nicht so, dass man diese in einen gemeinsamen Haushalt einzahlt. Zu Problemen kommt es dabei eigentlich nur in Sonderfällen wie dem hier genannten. Diese Fälle werden dann aber eben auch als Einzelfälle behandelt, anstatt dass die Bundesstaaten ihre Freiheit zur Gestaltung der Steuern aufgeben.

    Oder kurz gefasst: Bevor ein Staat wie Texas nach Washington ruft, dass man doch bitte die Steuern vereinheitlichen soll, wird eher die Hölle zufrieren.

  11. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: amagol 23.06.18 - 08:48

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber es würde doch mehr Sinn machen wenigstens eine einheitlich Steuer zu
    > bringen.

    Vielleicht. Aber jeder Staat hat eben seine eigenen Vorstellungen. Genausogut kannst du fragen ob es nicht sinnvoll waere einheitliche Steuern in Europa zu haben (vermutlich waere das einfacher).

    > Oder sind die Löhne so unterschiedlich das das nicht geht ? Bzw warum geht
    > das da drüben nicht. Verfassung ? Keine Lust ?

    Die Bundesstaaten sind sehr unabhaengig (gemaess der Verfassung - mit Ausnahme der Aussenpolitik). WA hat 10% Sales Tax, OR hat 10% Income Tax, CA hat beides. Viele Steuern werden auch sehr lokal erhoben - und die Buerger stimmen selbst darueber ab. Wenn unser Schulbezirk Geld braucht werden die Grundsteuern erhoeht. Wird eine neue Zuglinie gebaut, wird die Kfz-Steuer des Kreises erhoeht.

  12. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: Kleba 23.06.18 - 09:20

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, die Bundesstaaten der USA sind in vielerlei Hinsicht so unabhaengig
    > wie Laender der EU.
    > Was haben denn die deutschen Bundeslaender zu melden? Jeder US-Bundesstaat
    > kann seine eigene Einkommensteuer, Verkaufssteuer, Verkehrsregeln,
    > Waffengesetze oder das Schulsystem bestimmen.

    Die deutschen Bundesländer haben ähnlich viel zu melden. Bildung-/Schulwesen, Steuern (bspw. Grunderwerbsteuer, Erbschaftsteuer), Polizeigesetze und weitere sind hier genauso Ländersache wie in den USA. Neben einigen festgelegten Bereichen können die Länder in all denen Bereichen Gesetze erlassen, in denen der Bund keine ausschließliche Gesetzgebungskompetenz hat.

  13. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: robinx999 23.06.18 - 09:37

    > Da die Sales Tax nur auf der Ebene der Bundesstaaten und Kommunen erhoben
    > wird, kann es mir z.B. hier in Texas auch ziemlich egal sein, wie Kentucky
    > seine Sales Tax gestaltet. Es ist ja nicht so, dass man diese in einen
    > gemeinsamen Haushalt einzahlt. Zu Problemen kommt es dabei eigentlich nur
    > in Sonderfällen wie dem hier genannten. Diese Fälle werden dann aber eben
    > auch als Einzelfälle behandelt, anstatt dass die Bundesstaaten ihre
    > Freiheit zur Gestaltung der Steuern aufgeben.
    >
    > Oder kurz gefasst: Bevor ein Staat wie Texas nach Washington ruft, dass man
    > doch bitte die Steuern vereinheitlichen soll, wird eher die Hölle
    > zufrieren.


    Wären es nur die Bundesstaaten sollte es ja auch kein so großes Problem sein, dann gäbe es halt 50 Regelungen, aber im Artikel steht ja folgendes: "Denn sie müssten die Steuerregelungen von mehr als 10.000 Jurisdiktionen beachten."
    Das finde ich dann doch wieder etwas extrem

  14. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: violator 23.06.18 - 10:58

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, die Bundesstaaten der USA sind in vielerlei Hinsicht so unabhaengig
    > wie Laender der EU.

    Ja und genau das war ja die Frage, warum sie so unabhängig sind, obwohl sie alle EIN Land sind, im Gegensatz zur EU.

  15. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: goto10 23.06.18 - 16:04

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum machen die keine Einheitlich Steuer ? Ist das so schwer ? kennt sich
    > da jemand aus ?

    Die einzelnen Bundesstaaten sind viel unabhängiger. Die US Regierung hat dort nicht den Einfluss auf die Bundesstaaten wie die Bundesregierung auf die Bundesländer es hat. Selbst die EU hat mehr Rechte gesetzgeberisch auf die einzelne Länder einzuwirken, als dies der US Regierung möglich wäre.

  16. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: goto10 23.06.18 - 16:07

    Seizedcheese schrieb:

    > Das ist so ein absoluter Schwachsinn die USA mit der EU zu vergleichen.
    >
    > Der Vergleich Deutschland und Bundesländer und USA und Bundesstaaten macht
    > viel mehr Sinn, da genau dasselbe Prinzip.

    Das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Die Bundesstaaten der USA haben eine sehr viel weitere Unabhängigkeit als im Vergleich Bundesland vs Deutschland.

  17. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: goto10 23.06.18 - 16:17

    > Ja und genau das war ja die Frage, warum sie so unabhängig sind, obwohl sie
    > alle EIN Land sind, im Gegensatz zur EU.

    Weil es die meisten US-Amerikaner so wollen vermutlich.

    Möglicherweise, aber das ist reine Vermutung, liegt das auch an der Historie der USA. Als Einwanderungsland gab es schon immer viele verschieden Gruppen. Da will sich der Ex-Niederländer vermutlich nicht von einem Ex-Engländer oder Ex-Deutschen Vorschriften machen lassen. Und umgekehrt. Aus dieser Historie könnte ein viel größeres Bedürfnis nach Freiheit und Autonomie erwachsen sein als bei uns. Und daraus sind dann sehr freie Bundesstaaten erwachsen. Wer weiß ob die USA jemals entstanden wären, wenn man den Bundesstaaten von Anfang an Vorschriften über ihr tägliches Leben gemacht hätte. ;-)

  18. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: Der Spatz 23.06.18 - 17:51

    Die "Mehrwertsteuer" ist in den USA eine "Landessteuer" oder teilweise (ja nach Bundesstaat) eine Kreis-Steuer (County).

    Man müsste da einfach den Bundesstaaten und Counties die Steuer wegnehmen - etwa so einfach wie hier in der BRD eine Steuer abzuschaffen.

    Somit unmöglich.

  19. Re: Einheitliche Steuer ?!

    Autor: elcaron 23.06.18 - 18:56

    Keine Ahnung. Versuch doch mal in Deutschland eine einheitlich Grunderwerbssteuer (Ländersache) oder Grundsteuer (Gemeindesache) durchzusetzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ED Netze GmbH, Rheinfelden
  2. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen / FITKO, Frankfurt am Main, Berlin
  4. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de