1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grundsatzurteil: Supreme Court…

Mehr und höhere Steuern sind böse .....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehr und höhere Steuern sind böse .....

    Autor: barforbarfoo 22.06.18 - 19:18

    ... sagen Donald Trump und die Republikaner.

  2. Re: Mehr und höhere Steuern sind böse .....

    Autor: amagol 22.06.18 - 22:48

    Nicht nur die.

    Mehr und höhere Steuern sind nur als Mittel zum Zweck zu rechtfertigen. Ich kenne auch niemanden, der Steuern an sich als etwas gutes sieht.

  3. Re: Mehr und höhere Steuern sind böse .....

    Autor: Seizedcheese 22.06.18 - 23:02

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht nur die.
    >
    > Mehr und höhere Steuern sind nur als Mittel zum Zweck zu rechtfertigen. Ich
    > kenne auch niemanden, der Steuern an sich als etwas gutes sieht.


    Du kennst komische Leute.

  4. Re: Mehr und höhere Steuern sind böse .....

    Autor: gol.emnutzer 23.06.18 - 00:27

    Seizedcheese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > amagol schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht nur die.
    > >
    > > Mehr und höhere Steuern sind nur als Mittel zum Zweck zu rechtfertigen.
    > Ich
    > > kenne auch niemanden, der Steuern an sich als etwas gutes sieht.
    >
    > Du kennst komische Leute.

    Ist doch so. Anstatt bei sich selbst aufzuräumen und tatsächlicher Geldvernichtung entgegenzutreten, hält man die Hand auf, weil es doch so viel einfacher ist. Das sieht man am BER, das sieht man am ÖR, das sieht man an Ordnungsämtern - die nicht wegen der Ordnung ihren Dienst verrichten sondern Kopfgeldern hinterher jagen. Und welche Komune hat heute keine Fangquote mehr? (In Rhein-Main sind es je Stadt / Kreis zwischen 60-90 Strafzettel pro Schicht.) Darf man sich auch nicht wundern, wenn man keinen Respekt mehr dem Personal gegenüber hat, denn es handelt nicht mehr Menschlich, damit es sich diesen Respekt auch verdienen würde, sondern hechelt nur den Euros hinter her.

    Das gilt zwar für hier, aber da drüben wird es auch nicht minder anders laufen. Ist doch die Mutter des Kapitalismus.

  5. Re: Mehr und höhere Steuern sind böse .....

    Autor: Hello_World 23.06.18 - 05:48

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... sagen Donald Trump und die Republikaner.
    Tja, und da haben sie ausnahmsweise auch mal Recht. Die Steuern in Deutschland sind zu hoch. Jeden Monat drücke ich einen vierstelligen Betrag an Lohnsteuer an den Staat ab, und was bekomme ich dafür? Stuttgart 21, BER, A400M, G36, Elbphilharmonie, EuroHawk, NH90. Und dank unseres tollen Sozialstaats wird natürlich auch das Bier von den Pennern vor meiner Haustür davon bezahlt, ganz toll. Und mit der Lohnsteuer ist es ja nicht getan, allein im vergangenen Jahr kamen für mich noch Mehrwertsteuer (nochmal 19% auf fast alles!), Grundsteuer und Grunderwerbssteuer hinzu.

    Und das beste ist: die Steuern werden ständig erhöht, ohne dass es jemand merkt. Und das geht über verschiedene Mechanismen. Zunächst ist da die kalte Progression, deren Abschaffung seit Jahren verkündet aber nie umgesetzt wurde. Weiter geht es damit, dass verschiedene Pauschalbeträge (zum Beispiel Arbeitnehmerpauschbetrag) seit x Jahren nicht der Realität angepasst wurden, was nichts anderes als eine versteckte (reale) Steuererhöhung ist. Auch fürs Pendeln darf man gerade mal 30 Cent/km ansetzen, also wenn ich zwei oder drei Kilometer mit dem ÖPNV zur Arbeit fahre, kann ich vielleicht gerade die Hälfte der entstandenen Kosten geltend machen.

    Wer meint, dass all das noch sinnvoll und angemessen ist, dem kann ich nicht zustimmen.

  6. Über zu hohe Steuern meckern und gleichzeitige zu niedrige Subventionen beklagen

    Autor: barforbarfoo 23.06.18 - 11:16

    Hello_World schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch fürs Pendeln darf man gerade mal 30 Cent/km
    > ansetzen, also wenn ich zwei oder drei Kilometer mit dem ÖPNV zur Arbeit
    > fahre, kann ich vielleicht gerade die Hälfte der entstandenen Kosten
    > geltend machen.

    Über zu hohe Steuern meckern und gleichzeitige zuniedrige Subventionen beklagen, geht es noch verwirrter?

  7. Re: Mehr und höhere Steuern sind böse .....

    Autor: Baron Münchhausen. 23.06.18 - 11:37

    Quelle?

  8. Re: Mehr und höhere Steuern sind böse .....

    Autor: HaMa1 23.06.18 - 11:42

    Ja, die Steuern in D-Land sind (zu) hoch.

    Aber umgekehrt, warst du schon mal in einem Land in dem das Steuerwesen nicht funktioniert?
    Ist nämlich auch nicht so toll. z.B. nicht weit entfernt Griechenland.
    Oder im Extrem in den meisten afrikanischen Ländern, in denen es zwar auch Reiche gibt, diese aber keine Steuern zahlen und der Staat dann kein Geld hat um grundlegende Aufgaben wie Infrastruktur, Krankenhäuser etc. zu bezahlen.
    Das führt dann wieder zu Korruption, da die Beamten nicht bezahlt werden könne usw.

  9. Re: Mehr und höhere Steuern sind böse .....

    Autor: violator 23.06.18 - 13:15

    gol.emnutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch so. Anstatt bei sich selbst aufzuräumen und tatsächlicher
    > Geldvernichtung entgegenzutreten, hält man die Hand auf, weil es doch so
    > viel einfacher ist.

    Das hat aber nichts mit Steuern an sich zu tun, sondern wie man damit umgeht.

  10. Re: Mehr und höhere Steuern sind böse .....

    Autor: violator 23.06.18 - 13:17

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, die Steuern in D-Land sind (zu) hoch.
    >
    > Aber umgekehrt, warst du schon mal in einem Land in dem das Steuerwesen
    > nicht funktioniert?

    Hört sich fast nach diesem "uns gehts doch gut, daher darf man ruhig immer wieder mehr Geld von uns nehmen"-Totschlagargument an.

  11. Re: Mehr und höhere Steuern sind böse .....

    Autor: goto10 23.06.18 - 15:54

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... sagen Donald Trump und die Republikaner.

    Es geht nicht um eine Steuererhöhung, sondern um Steuerhinterzug, der durch geänderte Vorschriften zum Einzug ausgeräumt werden soll. ;-)

  12. Re: Mehr und höhere Steuern sind böse .....

    Autor: goto10 23.06.18 - 15:55

    > kenne auch niemanden, der Steuern an sich als etwas gutes sieht.

    Sobald andere die Steuer zahlen müssen, sind Steuern doch immer gerecht. *scnr*

  13. Re: Mehr und höhere Steuern sind böse .....

    Autor: Niaxa 23.06.18 - 23:34

    Ja und da ist es eben gerade in DE keine gute Idee, die WM als Ablenkung zu nehmen, um Mal wieder zu zeigen wie man den Bürger mit Steuerrückführung lockt wie z.B. unser mega Angebot an mittlere Famielen. Hey Leute wir geben euch Baukindergeld in Höhe von 200¤ pro Kind und Monat für 10 Jahre... OK OK sagen wir Mal 100¤ ach und weil gerade wm ist und sich dann eh keiner über unsere dreckige Abzocke aufregt, mindern wir das (in unserem hoch verdientem Minderwertigkeitskomplex) auf 120qm pro Familie mit zwei Kindern.

    Leute ihr regt euch über US Entscheidungen auf als gäbe es in diesem von Vollidioten regierten Land nichts wichtigeres.

  14. Re: Über zu hohe Steuern meckern und gleichzeitige zu niedrige Subventionen beklagen

    Autor: Hello_World 25.06.18 - 09:25

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über zu hohe Steuern meckern
    Das ist kein Gemecker, das ist Kritik, und es ist gerade der Witz an einer Demokratie, dass man Sachverhalte kritisieren kann, die man nicht richtig findet.

    > und gleichzeitige zuniedrige Subventionen
    > beklagen, geht es noch verwirrter?
    Was soll daran verwirrt sein? Wenn eine Subvention verringert wird, dann erhöht das meine effektive Steuerlast. Verwirrt ist es höchstens, solche Fragen zu stellen....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  4. Stadt Achim, Achim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. This War of Mine für 6,99€, Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Tales of Vesperia...
  2. (u. a. Backen zu Ostern, Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)
  3. 33€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Fortnite - Legendary Rogue Spider Knight Outfit + 2000 V-Bucks Bundle (DLC) - Xbox One...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de