Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gruppenfinale: Ghana - Deutschland…

"aus rechtlichen Gründen ohne Kommentare"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "aus rechtlichen Gründen ohne Kommentare"

    Autor: Futurama 21.06.10 - 18:33

    Selten habe ich etwas so dämliches gelesen.

  2. Re: "aus rechtlichen Gründen ohne Kommentare"

    Autor: Icy 21.06.10 - 18:33

    könnten ja leute im Kino sein, die keine GEZ bezahlt haben ;p

  3. "aus rechtlichen Gründen dies, aus rechtlichen Gründen das"

    Autor: Bouncy 21.06.10 - 18:43

    also wirklich, das ist dermaßen typisch für die aktuelle zeit. irgendwelche rechtlichen gründe verhindern immer alles, und da wundert man sich, dass keiner mehr lust hat und die grundstimmung in dauermotzerei ausartet. oder eben in schadenfreude, wenn mal wieder schlechte zahlen vorgelegt werden und die (kino)betriebe zugrunde gehen...

  4. Re: "aus rechtlichen Gründen ohne Kommentare"

    Autor: jojojo 21.06.10 - 19:02

    Na, als wenn man bei den Kommentatoren irgendwas verpassen würde...

  5. Re: "aus rechtlichen Gründen ohne Kommentare"

    Autor: wwwusel 21.06.10 - 19:11

    Auf die Kommentare nach dem Spiel und in der Halbzeit könnte ich gut verzichten, aber überhaupt kein Kommentar während des Spiels? Wer schaut sich das denn an und zahlt noch 7,-€ dafür? Für was wollen die das Geld eigentlich haben? Produktionskosten und Kinosaalmiete? An machen Tagen ist da ein Kinofilm billiger.
    Und die "rechtliche" Begründung ist ja wohl dämlich, da wollte die FIFA wohl keinen Pfennig für die Kommentare zahlen, sonst hätten sie sich wohl einigen können.

  6. Re: "aus rechtlichen Gründen ohne Kommentare"

    Autor: Radiohörer 21.06.10 - 19:12

    Na da würde ich mir denn einfach im Handy das Radio anmachen,
    oder so ein Gettoblaster da mit ins Kino nehmen.

    Wenn das der original ton kommt, also das Tröööööööööööt aus
    der ersten übertragung wo ARD und ZDF noch kein stadionton
    abgemischt haben (quasi weniger tröööt), dann kann man
    getrost auch Musik auf dem Blaster laufen lassen.

  7. Re: "aus rechtlichen Gründen ohne Kommentare"

    Autor: jojojo 21.06.10 - 20:22

    Man zahlt die 7€ für den tollen 3D-Effekt. Als wenn man sich das gekicke auch noch in 3D angucken wollte, lol.

    Nein, ernsthaft: Wenn Bela Réty kommentiert, mache ich den Ton aus Prinzip aus. Er WAR mal ganz gut und eigentlich mein Lieblingskommentator, aber seit ein paar Jahren ist er echt zu meinem Hass-Kommentator geworden...

  8. Re: "aus rechtlichen Gründen ohne Kommentare"

    Autor: kommen tator 21.06.10 - 20:45

    Wenn man die ARD-Kommentare kaufen würde, würden die Verlage gleich heulern das die bösen GEZler unerlaubte Nebengeschäfte machen würden...

    Aber hier glaubt ja keiner, das quasi alles verboten ist, wenn man nicht zu den Bonzos, Establishment oder Parteimeschpoken gehört.

  9. Re: "aus rechtlichen Gründen ohne Kommentare"

    Autor: Gernot 22.06.10 - 07:53

    Ich wollte schon immer wissen wie gelbe und rote Karte in 3D aussehen :)

  10. Re: "aus rechtlichen Gründen dies, aus rechtlichen Gründen das"

    Autor: Whampa 22.06.10 - 08:53

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also wirklich, das ist dermaßen typisch für die aktuelle zeit. irgendwelche
    > rechtlichen gründe verhindern immer alles, und da wundert man sich, dass
    > keiner mehr lust hat und die grundstimmung in dauermotzerei ausartet.

    Naja, wenns keine rechtlichen Gründe gewesen wären, dann hätten es versicherungstechnische auch verhindert. ;-)

    my 2ct
    Whampa

  11. Re: "aus rechtlichen Gründen ohne Kommentare"

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.06.10 - 09:10

    Ich kann mir gut vorstellen, dass du im Kinosaal keinen Radioempfang hast ;-)

  12. Re: "aus rechtlichen Gründen ohne Kommentare"

    Autor: Himmerlarschundzwirn 22.06.10 - 09:12

    Vielmehr kriegste ja bei Deutschlandspielen auch nicht zu sehen -.-

    Ich würde mir nach der WM mal alle Schiris an einen Tisch holen und die sich für jede einzelne Karte rechtfertigen lassen. Man sieht ja bald schon orange Streifen beim Fußball schauen vor lauter gelben und roten Karten, das ist nicht der Sinn der Sache.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Kliniken Dritter Orden gGmbH, München
  3. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Facebook Horizon ausprobiert: Social-VR soll kommen, um zu bleiben
Facebook Horizon ausprobiert
Social-VR soll kommen, um zu bleiben

Mit Horizon entwickelt Facebook eine virtuelle Welt, um Menschen per VR-Headset zusammenzubringen. Wir haben Kevin vermöbelt, mit Big Alligator eine Palme gepflanzt und Luftkämpfe um bunte Fahnen ausgetragen.
Von Marc Sauter

  1. VR-Rundschau Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets
  2. Virtual Reality HTC Vive Cosmos bietet 1.440 x 1.700 Pixel pro Auge
  3. Anzeige Osrams LEDs und Sensoren machen die virtuelle Welt realer

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49