Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Händlergerüchte: Händler vermutet…

Möchte der keinen Umsatz machen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Möchte der keinen Umsatz machen?

    Autor: Charles Montgomery Burns 14.10.11 - 16:19

    Wieso rät ein Händler seinen Kunden aufgrund eines Gerüchts "Warten Sie lieber bis April 2012"? Normalerweise stammen solche Umsatzschädigenden Gerüchte doch immer aus allen möglichen Ecken, aber noch nie habe ich davon gehört, dass ein Händler selbst so ein Gerücht in die Welt setzt - und damit seinen eigenen Umsatz gefährdet.

    Naja, man muss nicht alles verstehen. Vielleicht war's ja auch nur der Azubi, der jetzt wieder auf Lehrstellensuche ist ...

  2. Re: Möchte der keinen Umsatz machen?

    Autor: neocron 14.10.11 - 19:32

    Hab ich mich auch gefragt. Die ganze Sache stinkt zum Himmel ...

  3. Re: Möchte der keinen Umsatz machen?

    Autor: samy 14.10.11 - 20:14

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich mich auch gefragt. Die ganze Sache stinkt zum Himmel ...

    Wieso?? Was hat der Händler davon wenn er lügt??

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  4. Re: Möchte der keinen Umsatz machen?

    Autor: neocron 14.10.11 - 20:43

    was hat er davon, wenn er nicht luegt?
    Mir erschliesst sich der vorteil fuer den Haendler nicht ... in beiden Szenarien hat er keinen ersichtlichen Vorteil!?

  5. Re: Möchte der keinen Umsatz machen?

    Autor: Sirlanzelot 14.10.11 - 21:28

    das ist ja auch mal eine Begründung: Zitat...Das iPhone 5 werde aber erst im Jahr 2012 mit LTE-Funkmodul erscheinen. Das LTE-Netz in Deutschland ist noch nicht flächendeckend ausgebaut.....weil sich Apple ja soviel Gedanken darüber macht ob in Deutschland das schon zur Verfügung steht. Glaube nicht das wir der Umsatzmarkt schlecht hin sind das Apple alle anderen Warten lassen würde weil bei uns das LTE netz noch nicht flächendeckend ist...Muaahahaaaa
    Das Iphone 4s ist ja schon eine Frechheit, nur für Siri kauf ich das nicht, alles andere geht ja auch so und die Kamera war beim 4er schon gut...ergo Warten und nicht jeden scheiß mitmachen, Aber sobald ein paar leute wo stehen/anstehen, stellen sich sofort weitere dazu, obwohl sie unwissend sind...stellen sie sich an.

  6. Re: Möchte der keinen Umsatz machen?

    Autor: neocron 14.10.11 - 21:33

    Sirlanzelot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Iphone 4s ist ja schon eine Frechheit,

    rofl ... wie egozentrisch muss man sein, dass man glaubt, apple produziere und entwickle nur fuer einen selber!
    Das iphone 4s ist genau so eine entwicklungsstufe wie das 3gs damals, genau so wie das desire s ueber das desire ...
    deshalb ist es keine "Frechheit" ...

    oh man wo leben einige leute hier!

  7. Re: Möchte der keinen Umsatz machen?

    Autor: Sirlanzelot 14.10.11 - 21:39

    was hat das damit zu wo wir leben mein Freund. Es ist eine Frechheit..nein Dummheit das es sooo viele Menschen gibt die das teil kaufen obwohl sie ein 4er besitzen... da bin ich sprachlos. Nur um dazu zu gehören...

  8. Re: Möchte der keinen Umsatz machen?

    Autor: neocron 14.10.11 - 22:24

    Sirlanzelot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was hat das damit zu wo wir leben mein Freund.
    nunja, eher damit wo du lebst ...
    > Es ist eine Frechheit..nein
    > Dummheit das es sooo viele Menschen gibt die das teil kaufen obwohl sie ein
    > 4er besitzen...
    natuerlich ... alle dumm ausser du, nicht wahr?
    sprich alle sind dumm, die sich ein neueres moderneres auto kaufen ... oder haus, fernseher ...
    kommt wohl noch arroganz zur egozentrik ... super!

    > da bin ich sprachlos. Nur um dazu zu gehören...
    Und? Was hat das mit dumm zu tun?
    Andere rauchen um dazu zu gehoeren, wieder andere ziehen sich hosen an, die 5 nummern zu gross sind, die naechsten posten zeug auf golem.
    Macht weder die einen noch die anderen Dumm!
    Die einstellung ist die einzige Frechheit hier!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Hays AG, Raum Herrenberg
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15