1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Haldensleben: Deutsche…

Vorhersehbar

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorhersehbar

    Autor: Sharra 10.09.21 - 04:14

    Und von diesen möglichen 100Mbit (oder mehr) haben die meisten unter Garantie nicht mal die mögliche Bandbreite gebucht. Der Anreiz dann Glasfaser ins Haus zu holen ist heute nicht gegeben.
    Entgegen den "IT-Profis" die meinen, JEDER müsse doch unbedingt 100 Gigabit wollen müssen, reicht den meisten 50Mbit heute dicke aus. Wenns dann - in ein paar Jahren - doch mal knapp werden sollte, und selbst die vielerorts möglichen 175 oder gar 250Mbit nicht reichen sollten, ist immer noch Zeit die Leitung vom Verteiler ins Haus zu ziehen.

  2. Re: Vorhersehbar

    Autor: Faksimile 10.09.21 - 07:28

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und von diesen möglichen 100Mbit (oder mehr) haben die meisten unter
    > Garantie nicht mal die mögliche Bandbreite gebucht. Der Anreiz dann
    > Glasfaser ins Haus zu holen ist heute nicht gegeben.
    > Entgegen den "IT-Profis" die meinen, JEDER müsse doch unbedingt 100 Gigabit
    > wollen müssen, reicht den meisten 50Mbit heute dicke aus.

    Zeig mir mal die Äußerungen, bei der jemand sagt, das 100% das brauchen würden.
    Unter der Voraussetzung, dass alle über alle Netze ungehindert buchen können, würde ich als Haus- und Hausratratversicherung in Bereichen, die GF Versorgung haben, die Erstattung von Überspannungsschäden durch CU-TK-Leitungen aussetzen. Denn GF schützt davor. Wenn jemand den Schutz ohne Mehrkosten nicht will, trägt er den Schadenfall selbst.

    > Wenns dann - in
    > ein paar Jahren - doch mal knapp werden sollte, und selbst die vielerorts
    > möglichen 175 oder gar 250Mbit nicht reichen sollten, ist immer noch Zeit
    > die Leitung vom Verteiler ins Haus zu ziehen.
    Wenn der Ort überhaupt ausgebaut wurde, weil in der Vorvermarktung nämlich die Prozentzahl nicht zustande kam. Da ist dann nämlich nichts mit hommes passed.

  3. Re: Vorhersehbar

    Autor: Faraaday 10.09.21 - 08:36

    Was nützen 1gbit ohne natives IPV4?
    Das ist ehrlich zu viel Aufwand wenn man 100 mbit mit IPV4 bekommt von der Telekom.

  4. Das ist so, ja.

    Autor: Pecker 10.09.21 - 08:40

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und von diesen möglichen 100Mbit (oder mehr) haben die meisten unter
    > Garantie nicht mal die mögliche Bandbreite gebucht. Der Anreiz dann
    > Glasfaser ins Haus zu holen ist heute nicht gegeben.

    Zumindest besteht aktuell dann kein Anreiz. Außerhalb der IT hat doch auch kaum einer Ahnung, was 100 Mbit/s bedeutet. Dass man damit fast 800 Radiosender parallel streamen kann in sehr guter Qualität werden die wenigsten vermuten. Die Leute merken nur, mit dem Internet gibt's keine Probleme, warum sollte ich was neues teures kaufen? Nein Danke.

    > Entgegen den "IT-Profis" die meinen, JEDER müsse doch unbedingt 100 Gigabit
    > wollen müssen, reicht den meisten 50Mbit heute dicke aus. Wenns dann - in
    > ein paar Jahren - doch mal knapp werden sollte, und selbst die vielerorts
    > möglichen 175 oder gar 250Mbit nicht reichen sollten, ist immer noch Zeit
    > die Leitung vom Verteiler ins Haus zu ziehen.

    Das sind aber keine IT Profis. Ich selber habe "nur" 50 Mbit/s gebucht, einfach, weil es reicht. Natürlich würde ich mehr nehmen, aber ich finde die Tarife einfach unverschämt teuer. Das unterstütze ich nicht. Ich merke es halt aktuell nur, wenn ich ein Spiel für die Xbox runterladen will. Dann muss ich halt ggfs eine Stunde warten. Das ist kein Beinbruch. Wenn jetzt aber jemand bei mir klingelt und mir Glasfaser ins Haus legen will, dann müssen die Konditionen schon sehr schlecht sein, damit ich nein sage.

    Viel gescheiter wäre es ja, dort Glasfaser auszubauen, wo die Versorgungslage schlechter ist.

  5. Re: Vorhersehbar

    Autor: John2k 10.09.21 - 08:49

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und von diesen möglichen 100Mbit (oder mehr) haben die meisten unter
    > Garantie nicht mal die mögliche Bandbreite gebucht. Der Anreiz dann
    > Glasfaser ins Haus zu holen ist heute nicht gegeben.
    > Entgegen den "IT-Profis" die meinen, JEDER müsse doch unbedingt 100 Gigabit
    > wollen müssen, reicht den meisten 50Mbit heute dicke aus. Wenns dann - in
    > ein paar Jahren - doch mal knapp werden sollte, und selbst die vielerorts
    > möglichen 175 oder gar 250Mbit nicht reichen sollten, ist immer noch Zeit
    > die Leitung vom Verteiler ins Haus zu ziehen.

    Ja, manche können sich leider nicht vorstellen, was eine Investition in die Zukunft bedeutet.

  6. Re: Vorhersehbar

    Autor: gorden 10.09.21 - 08:55

    Es ist immer wieder erstaunlich wie Leute über Infrastruktur denken und Planen. Wir bauen doch auch nicht eine Autobahn mit einer Spur weil es gerade reicht und brauchen dann nach 5 Jahren eine zweite Spur dazu.
    Man sollte so etwas mindestens auf >10 Jahre bedenken und nicht immer wie weit man ein werfen kann.

    Wenn man dies mal gemacht hätte würde Öffentliche Gebäude, allen voran Schulen ordentliche Anbindungen haben.

    Und immer diese dämliche Argumentation das irgendjemand gesagt hätte das alle xGBit benötigen ist auch völliger Humbug. Klar kann jeder warten bis es nicht mehr ausreicht, aber wie wir sehen geht der Ausbau ja auch nicht in 5 Jahre von statten und man würde wieder ein oder mehrere Jahrzehnte warten bis da was Ausgebaut wird.

  7. Re: Vorhersehbar

    Autor: Kyrun 10.09.21 - 09:26

    Faraaday schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was nützen 1gbit ohne natives IPV4?
    > Das ist ehrlich zu viel Aufwand wenn man 100 mbit mit IPV4 bekommt von der
    > Telekom.


    Naja, villeicht würde das endlich dazu führen, dass IPv4 in den entsprechenden Netzen stirbt und nur noch in den lokalen Netzen anwendung findet.
    Versteh mich nicht falsch, ich halte IPv6 nicht für das Allheilmittel. Aber die Probleme, die wir uns durch das krampfhafte Festhalten an IPv4 einhandeln, sind enorm.
    Mal ganz davon abgesehen, dass IPv4 strukturelle Probleme hat, die (zumindest teilweise) in IPv6 behoben wurden.

    Solange man aber nicht Radikal wird und entsprechende Maßnahmen ergreift (Abschalten der IPv4-Unterstützung der DNS-Server) wird sich das Problem auch nicht lösen.

    Und gaaaaaanz ehrlich: Wenn neue Geräte einen 20 Jahre alten Standard nicht unterstützen, bei dem bekannt ist, dass er den alten ersetzen wird.... Nun ja, da kann der Hersteller schon gerne mal einen Shitstorm für abbekommen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.21 09:28 durch Kyrun.

  8. Re: Vorhersehbar

    Autor: tomacs 10.09.21 - 11:18

    Doch der Anzeiz ist gegeben, und nicht mal "IT-Profis" verstehen das und dieses Diskussion ist so ärmlich weil:

    - Beim Haus fallen die Anschlusskosten bei der deutschen Glasfaser weg, Klingeldraht bei der Telekom kostet bis zu 1000 Euro.
    - Deutsche Glasfaser ist bis zu einem Jahr kostenlos wenn man am alten Vertrag gebunden ist.
    - Das erste Jahr kriegt man volle Bandbreite und zahlt nur das kleinste Paket (Hälfte von DSL).

    Sprich, bei unserem Haus haben wir der Telekom im ersten Jahr fast 1500 Euro in den Rachen geschmissen (für Kingeldraht), bei der Deutschen Glasfaser nichts. Und bei uns war die Diskussion im Ort auch riesig, und auch sehr knapp bei genau 40% ausgefallen, aber ich verstehe das nicht, es ist doch vollständig umsonst, für Hausbesitzer und Mieter.

    Echt traurig....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.21 11:18 durch tomacs.

  9. Re: Vorhersehbar

    Autor: Sharra 10.09.21 - 11:43

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und von diesen möglichen 100Mbit (oder mehr) haben die meisten unter
    > > Garantie nicht mal die mögliche Bandbreite gebucht. Der Anreiz dann
    > > Glasfaser ins Haus zu holen ist heute nicht gegeben.
    > > Entgegen den "IT-Profis" die meinen, JEDER müsse doch unbedingt 100
    > Gigabit
    > > wollen müssen, reicht den meisten 50Mbit heute dicke aus. Wenns dann -
    > in
    > > ein paar Jahren - doch mal knapp werden sollte, und selbst die
    > vielerorts
    > > möglichen 175 oder gar 250Mbit nicht reichen sollten, ist immer noch
    > Zeit
    > > die Leitung vom Verteiler ins Haus zu ziehen.
    >
    > Ja, manche können sich leider nicht vorstellen, was eine Investition in die
    > Zukunft bedeutet.

    Doch können sie. Sehr gut sogar. Aber wenn die "Investition in die Zukunft" HEUTE permanent Geld kostet, ohne einen spürbaren Mehrwert zu liefern, dann kostet sie eben einfach nur Geld. Wozu? Richtig. Für nichts. Eine Glasfaser kann man auch in 5 Jahren noch einziehen, und bis dahin kostet es: Nichts.

  10. Re: Vorhersehbar

    Autor: Sharra 10.09.21 - 11:44

    gorden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist immer wieder erstaunlich wie Leute über Infrastruktur denken und
    > Planen. Wir bauen doch auch nicht eine Autobahn mit einer Spur weil es
    > gerade reicht und brauchen dann nach 5 Jahren eine zweite Spur dazu.

    Doch genau das tun wir. Planungen für neue Autobahnen, die heute gebaut werden, sind aus den 80ern, und auf den damals ermittelten Bedarf. Und kaum ist das Projekt fertig, wird neu geplant, weil es nicht ausreicht.

  11. Re: Vorhersehbar

    Autor: Sharra 10.09.21 - 11:46

    Mathe ist nicht ganz deine Stärke oder?
    Du behauptest DG kostet nichts, während ihr der Telekom 1500¤ gezahlt habt.
    Das ist faktisch falsch. DG kostete euch nur nichts, WEIL ihr der Telekom gezahlt habt. Wäre das nicht so gewesen, hättet ihr doch an DG zahlen müssen.

    Und mit viel Bandbreite anfixen ist auch bei der Telekom völlig normal. Nur ich glaube nicht für ein Jahr sondern weniger. Zum Testen, ob man es haben will, reichts aber.

  12. Re: Vorhersehbar

    Autor: gorden 10.09.21 - 11:54

    Kommt wohl bisschen auf das Bundesland an. Aber das Untermauert meine Aussage nur mehr, dass einfach zu Kurzfristig Geplant wird. Ich meine nur weil es bei dem einen Schlecht geplant wird hat man ja nicht den Anspruch es noch schlechter zu planen oder eben Richtig zu machen und anders für die Zukunft zu planen.

  13. Re: Vorhersehbar

    Autor: tomacs 10.09.21 - 12:02

    Deine Stärke aber auch nicht oder? Hätte ich Deutsche Glasfaster zu einem späteren Zeitpunkt gewählt (sofern überhaupt dann noch möglich), müsste ich die Hausanschlusskosten und mögliche Vertragsbindung aus dem alten Vertrage zahlen (Doppelbelastung), dann wären noch einmal 1500 fällig oder erheblich mehr. Kannst gerne mal die Telekom anrufen und fragen was Buddeln kostet. Meine Aussage war lediglich, das die Umstellung zu Glasfaser keine Mehrkosten für mich verursacht hat, also war die Umstellung für mich umsonst. Klar ich hätte die 1500 Euro lieber den schlaueren Menschen gegeben, als die mit dem "Klingeldraht".

    Nochmal traurig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.21 12:07 durch tomacs.

  14. @Faksimile

    Autor: Knuspermaus 11.09.21 - 15:37

    Unsere Familie ist mit einer 150 Mbit/s LTE Anbindung voll zufrieden und weist du was?

    Zitat von dir: "Unter der Voraussetzung, dass alle über alle Netze ungehindert buchen können, würde ich als Haus- und Hausratratversicherung in Bereichen, die GF Versorgung haben, die Erstattung von Überspannungsschäden durch CU-TK-Leitungen aussetzen. Denn GF schützt davor. "

    Unser Versicherer macht deswegen keinen Nachlass... und ich kenn auch keinen, der sich das ans Bein binden würde!

    Zitat von dir: "Wenn der Ort überhaupt ausgebaut wurde, weil in der Vorvermarktung nämlich die Prozentzahl nicht zustande kam. Da ist dann nämlich nichts mit hommes passed."

    Hier im Ort wurde GF verlegt, ich habe mir die technischen Konditionen angesehen... 200 Anschlüsse teilen sich 10 Gbit/s... maximal.
    Halt, nein, das ist der Anschlusswert des Einspeisepunktes... und an diesem hängen 5 Dörfer...
    Ich bin ein Schelm, der sich seinen Teil denkt!

    (viele ältere Links sind mittels Leerzeichen deaktiviert, da ich bis vor kurzem noch keine Posten durfte)
    Alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung. Nicht immer gebe ich dem Leser genehme Quellen an.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.21 15:39 durch Knuspermaus.

  15. Re: Das ist so, ja.

    Autor: Knuspermaus 11.09.21 - 15:51

    Zitat von mir: "Hier im Ort wurde GF verlegt, ich habe mir die technischen Konditionen angesehen... 200 Anschlüsse teilen sich 10 Gbit/s... maximal.
    Halt, nein, das ist der Anschlusswert des Einspeisepunktes... und an diesem hängen 5 Dörfer...
    Ich bin ein Schelm, der sich seinen Teil denkt!"
    Quelle: https://forum.golem.de/kommentare/wirtschaft/haldensleben-deutsche-glasfaser-scheitert-bei-glasfaserprojekt/vorhersehbar/147052,6056837,6058049,read.html#msg-6058049

    Na, wie sind diese Konditionen, und kostet nur 'n Fuffi im Monat!
    Das ist so, als würde ich meinen 100 Megabit Router gegen einen Gigabit Router tauschen, meinen alten 100 Mbit/s Internetanschluss behalten und behaupten, das ich jetzt 1 Gigabit hätte... wie dieser Schnuffi hier -> https://vm.tiktok.com/ZMRDRV2S7/

    (viele ältere Links sind mittels Leerzeichen deaktiviert, da ich bis vor kurzem noch keine Posten durfte)
    Alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung. Nicht immer gebe ich dem Leser genehme Quellen an.

  16. Re: Vorhersehbar

    Autor: Knuspermaus 11.09.21 - 16:29

    Wenn du dir die LTE Tarife und deren Preisverfall anguckst, weist du doch wo die Zukunft liegt, nicht?

    (viele ältere Links sind mittels Leerzeichen deaktiviert, da ich bis vor kurzem noch keine Posten durfte)
    Alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung. Nicht immer gebe ich dem Leser genehme Quellen an.

  17. Re: @Faksimile

    Autor: Sharra 11.09.21 - 16:44

    Ach... Aber der Funkturm gehört euch, den müsst ihr euch mit niemandem teilen, und ihr habt eine 24/7 150Mbit Garantie?

  18. Re: Vorhersehbar

    Autor: Sharra 11.09.21 - 16:46

    Du hast zwar teilweise recht, aber was dieses Beispiel auch zeigt ist, dass man plant und hellsieht und macht und tut, und wenn es dann fertig ist, und man es endlich nutzen kann, ist der Bedarf gar nicht mehr da, die Technik hat sich bereits 2x weiterentwickelt und man hockt auf dem Ding, das man da hat bauen lassen.

  19. Re: Vorhersehbar

    Autor: Knuspermaus 11.09.21 - 16:48

    Zitat: "Und immer diese dämliche Argumentation das irgendjemand gesagt hätte das alle xGBit benötigen ist auch völliger Humbug."

    Ich investiere nicht in eine stationäre und unflexible GF, ich investiere in und nutze LTE...
    Ich habe gerade ein Upgrade von 50 Mbit/s auf 255 Mbit/s gemacht, naja, meine Hardware (150 Mbit/s) hinkt etwas hinterher!
    Funst super!
    Unser Dorf und 5 weitere werden an einen Einspeisepunkt mit einer sagenhaften Leitung von 10 Gbit/s angebunden... ja, genau, ups!
    Gigabit bis in jede Hütte, aber Internet per 56k Modem, ist etwas übespitzt, aber das sind die Dimensionen!
    Nur für unser Dorf 200 Haushalte, bei einer Anbindung von 10GBit/s am Einspeisepunkt, blieben 6,2Mbit/s je Haushalt übrig, würden alle gleichzeitig ein Video "saugen".
    Das war mir für Glasfaser zu wenig!
    Ja es ist schon ernüchternd, sobald man über den Tellerrand schaut, woher die Suppe kommen soll und schnell stellt man fest, das man ordentlich über den Tisch gezogen werden soll!

    (viele ältere Links sind mittels Leerzeichen deaktiviert, da ich bis vor kurzem noch keine Posten durfte)
    Alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung. Nicht immer gebe ich dem Leser genehme Quellen an.

  20. Re: @Faksimile

    Autor: Knuspermaus 11.09.21 - 17:08

    Nein, 250Mbit/s... meine Hardware spielt nicht so mit.
    Die meisten haben in der Gegend aktuell noch einen Vodafone Gigacube, bis die Glasfaser angeschlossen wird.
    Ich habe eine Box mit zwei Richtantennen auf den nächsten Telefonica Masten gerichtet, der scheint kaum frequentiert zu sein.
    Das man in der Stadt mit 50 Mbit/s auskommen muss, ist schlüssig.
    Garantie, frage mal die Glasfaser Leute, die garantieren dir auch nix, warum wohl?
    In unserer Firma haben wir einen 500Mbit/s Kabelanschluss, für's surfen im Internet.
    2019 hatten wir zwischen 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr 400-500 Mbit/s via Fast.com, ab ca. 17:00 Uhr soff der Speed regelrecht ab, warum wohl?
    Alle kamen nach Hause und Netflix/Amazon Prime/Youtube liefen an...
    Seit Corona ist unser Anschluss nur am frühen Morgen über die 300 Mbit/s zu bewegen.
    Das lustige, es ist kaum einer in der Firma... fast alle im Homeoffice!
    Das ist auch die Zukunft der Glasfaser, alle hängen an einer Quelle und der Saft wird für alle begrenzt.
    Klar, wenn ein Videohoster nur 6 Mbit/s pro User zur Verfügung stellt, fällt das nicht weiter auf...

    (viele ältere Links sind mittels Leerzeichen deaktiviert, da ich bis vor kurzem noch keine Posten durfte)
    Alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung. Nicht immer gebe ich dem Leser genehme Quellen an.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Automatisierungstechnik
    Dürr Systems AG, Goldkronach
  2. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
  3. IT-Professional/IT-Administr- ator (m/w/d)
    PETER BREHM GmbH, Weisendorf / Metropolregion Nürnberg
  4. IT System Engineer (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau in der Pfalz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Special Edition PS5 für 69,99€, Deluxe Edition Xbox Series X/S für 99,99€)
  2. 15,99€
  3. 19,79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de