Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hamburg: Facebook Deutschland zieht…

Hamburg cooler als Berlin?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hamburg cooler als Berlin?

    Autor: chillmoo 14.08.14 - 12:23

    Wie kann es nur sein dass die großen Firmen alle in Hamburg sitzen? Und ich dachte immer Berlin wäre das neue Mekka der Internetfirmen. Zumindest meinen das die dort lebenden Hipsterdesigner und co. Da ist der Ruf/Hype wohl höher als die wirklichen Kapitalansiedlungen (keine Startup Klitschen mit 0 Businessplan)

  2. Re: Hamburg cooler als Berlin?

    Autor: deutscher_michel 14.08.14 - 12:29

    Hängt von der Branche ab Argenturen etc. haben ihren Sitz meist eher in Hamburg als Berlin ..und cooler ist Hamburg sicher nicht..aber schöner *g*

  3. Re: Hamburg cooler als Berlin?

    Autor: timo.w.strauss 14.08.14 - 12:46

    Zum Glück sind sie nicht nach Nürnberg gezogen....

    Wir wollen Firmen die ihre Kunden gut behandeln...

  4. Re: Hamburg cooler als Berlin?

    Autor: Kleba 14.08.14 - 12:53

    Definitiv ist Hamburg cooler ;-)

    Von mir aus jedoch, hätte Facebook auch hier wegbleiben können.

  5. Re: Hamburg cooler als Berlin?

    Autor: furanku1 14.08.14 - 14:15

    Nunja, hauptsächlich sind es die Berliner die Berlin für cool halten: "Arm, aber sexy..." Auf den Rest der Republik wirkt das aber eher wie "Pleite, aber auf dicke Hose machen."

    Berlin ist OK und hat ein paar Vorteile. Die hat Hamburg auch. Lediglich Berliner sind dann oft überrascht, dass es andere attraktive Städte neben "der Hauptstadt" gibt.

    Und es gibt auch bescheidene Berliner, aber leider IMHO dort doch mehr Angeber als in anderen Städten.

  6. Re: Hamburg cooler als Berlin?

    Autor: misterjack 14.08.14 - 15:33

    Was hat Coolness damit zu tun, dass irgendwelche großen Firmen dort Arbeitsplätze bieten? Richtig: Nichts…

  7. Re: Hamburg cooler als Berlin?

    Autor: AnonymerHH 14.08.14 - 17:54

    misterjack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat Coolness damit zu tun, dass irgendwelche großen Firmen dort
    > Arbeitsplätze bieten? Richtig: Nichts…


    die schreiben ihre stellen weltweit aus, die chance das jemand in eine tolle "coole" stadt ziehen wird für den job ist höher.

  8. Re: Hamburg cooler als Berlin?

    Autor: eyemiru 14.08.14 - 21:40

    Viva Colonia!

  9. Re: Hamburg cooler als Berlin?

    Autor: furanku1 15.08.14 - 00:52

    Wasimmerdumeinst, Schatz.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MT AG, Großraum Düsseldorf-Köln-Dortmund
  2. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Bosch Gruppe, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 43,99€
  3. 20,99€ - Release 07.11.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
    Campusnetze
    Das teure Versäumnis der Telekom

    Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
    2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
    3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
      Google
      "Niemand braucht heute Gigabit"

      BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

    2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
      Telefónica
      Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

      Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

    3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
      Fixed Wireless Access
      Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

      BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


    1. 19:28

    2. 17:43

    3. 17:03

    4. 16:52

    5. 14:29

    6. 14:13

    7. 13:35

    8. 13:05