1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handelskrieg: Zartbittere…

Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert

    Autor: Oviing 11.11.19 - 13:08

    Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert, aber können sie auch die Technologie übernehmen? Sprich die ersten sein die auf 5nm und kleiner kommen. Meiner Meinung werden sie es nur punktuell schaffen. In anderen Bereichen wie Medizintechnik hängt China noch ein Jahrzehnt oder mehr hinterher.
    Europa sollte aber diesen Konflikt als Weckruf sehen und technologisch Unabhängiger werden

  2. Re: Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert

    Autor: mnementh 11.11.19 - 13:34

    Oviing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert, aber können sie auch die
    > Technologie übernehmen? Sprich die ersten sein die auf 5nm und kleiner
    > kommen. Meiner Meinung werden sie es nur punktuell schaffen. In anderen
    > Bereichen wie Medizintechnik hängt China noch ein Jahrzehnt oder mehr
    > hinterher.
    > Europa sollte aber diesen Konflikt als Weckruf sehen und technologisch
    > Unabhängiger werden
    China ist schon lange über den Status reines Kopierens hinaus. Sicher, sie hängen in vielen Bereichen hinterher, aber es ist lange nicht mehr so schlimm. Diese Grafik illustriert das ganz gut finde ich:
    https://www.dw.com/image/42859461_401.png

  3. Re: Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert

    Autor: gelöscht 11.11.19 - 13:41

    So wie die Amerikaner Filme kopieren? Oder Technologie?

    Die Amis verstehen es nur super ihre geklauten Ideen als eigene zu vermarkten.

    Die Amis glauben auch das sie das erste Auto gebaut hätten.

  4. Re: Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert

    Autor: Dominik S. 11.11.19 - 15:49

    Oviing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert, aber können sie auch die
    > Technologie übernehmen? Sprich die ersten sein die auf 5nm und kleiner
    > kommen. Meiner Meinung werden sie es nur punktuell schaffen. In anderen
    > Bereichen wie Medizintechnik hängt China noch ein Jahrzehnt oder mehr
    > hinterher.
    > Europa sollte aber diesen Konflikt als Weckruf sehen und technologisch
    > Unabhängiger werden

    Ich denke, dass China schon längst unabhängiger ist als man glauben mag, was Innovation und Expertise für eigene Technologien und Fortschritte angeht. Aber das wird wohl jeder etwas anders sehen ...

    Unumstritten finde ich allerdings deinen letzten Satz. Wenn ich mir so Europa anschaue was Technologien, Innovationen und sonstige digitale Güter angeht sind wir hier (überspitzt gesprochen) schlicht und einfach in der Steinzeit.

    Social Media => Facebook, Instagram usw. - überwiegend USA
    Suchmaschinen => Google, DuckDuckGo usw. - überwiegend USA
    Prozessoren => Intel, AMD, Qualcomm usw. - überwiegend USA
    Smartphone "Hersteller" => Xiaomi, Samsung (Fernost), Apple (USA)

    Oben genannte sind mir ad-hoc in den Kopf geschossen, wenn ich an Technologische Dinge denke, die ich in meinem Umfeld täglich verwende. Ich könnte, selbst wenn ich wollte, KAUM europäische Firmen nennen die von starker Relevanz für diesen Markt sind. Das ist zwar jetzt hauptsächlich im Consumer Bereich aber dennoch - Europa (respektive Deutschland) verfehlt in meinen Augen allmählich den Anschluss.

  5. Re: Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert

    Autor: davidcl0nel 11.11.19 - 15:59

    In Sachen (nicht mil.) Drohnen und Stabilisierung sind die chinesischen Hersteller aktuell der Markttreiber, nicht weranders.
    Bezüglich 5G sind sie wohl auch weiter. ;-)

    Die Zeiten, wo nur kopiert wird, ist definitiv vorbei.
    Und wenn sie durch Boykott jetzt auch noch eigene Chips herstellen (müssen), kommt da noch einiges mehr in Zukunft.

  6. Re: Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert

    Autor: joshlukas 11.11.19 - 16:08

    Dominik S. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oviing schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert, aber können sie auch die
    > > Technologie übernehmen? Sprich die ersten sein die auf 5nm und kleiner
    > > kommen. Meiner Meinung werden sie es nur punktuell schaffen. In anderen
    > > Bereichen wie Medizintechnik hängt China noch ein Jahrzehnt oder mehr
    > > hinterher.
    > > Europa sollte aber diesen Konflikt als Weckruf sehen und technologisch
    > > Unabhängiger werden
    >
    > Ich denke, dass China schon längst unabhängiger ist als man glauben mag,
    > was Innovation und Expertise für eigene Technologien und Fortschritte
    > angeht. Aber das wird wohl jeder etwas anders sehen ...
    >
    > Unumstritten finde ich allerdings deinen letzten Satz. Wenn ich mir so
    > Europa anschaue was Technologien, Innovationen und sonstige digitale Güter
    > angeht sind wir hier (überspitzt gesprochen) schlicht und einfach in der
    > Steinzeit.
    >
    > Social Media => Facebook, Instagram usw. - überwiegend USA
    > Suchmaschinen => Google, DuckDuckGo usw. - überwiegend USA
    > Prozessoren => Intel, AMD, Qualcomm usw. - überwiegend USA
    > Smartphone "Hersteller" => Xiaomi, Samsung (Fernost), Apple (USA)
    >
    > Oben genannte sind mir ad-hoc in den Kopf geschossen, wenn ich an
    > Technologische Dinge denke, die ich in meinem Umfeld täglich verwende. Ich
    > könnte, selbst wenn ich wollte, KAUM europäische Firmen nennen die von
    > starker Relevanz für diesen Markt sind. Das ist zwar jetzt hauptsächlich im
    > Consumer Bereich aber dennoch - Europa (respektive Deutschland) verfehlt in
    > meinen Augen allmählich den Anschluss.


    Naja. :)

    Stahl = Thyssenkrupp - Deutschland
    Medizintechnik = Siemens - Deutschland
    Verkehrsinfrastruktur = Siemens - Deutschland
    Energie - Siemens, RWE und mehr - Deutschland
    Mobility/Automobiltechnik - Siemens, VW, BMW, Mercedes - Deutschland
    Chemie und Pharma - BASF, Bayer - Deutschland

  7. So kann man sich irren

    Autor: wonoscho 11.11.19 - 16:27

    Z.B. Liste der größten Stahlhersteller:
    Siehe:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_größten_Stahlhersteller#Aktuelle_Liste

  8. Re: Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert

    Autor: wonoscho 11.11.19 - 16:29

    Sehe ich genauso.

  9. Re: Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert

    Autor: konglumerat 12.11.19 - 00:38

    Du musst ja beim übernehmen nicht erster sein , nur den den du nachamst austechen/totmachen, und dann bist du selbst einzigartig günstig ...

    Meine Edelstahlküchengriffe hat man mir am günstigsten direkt aus China, ab Werk liefern können, alle anderen hätten mir nur die gleiche Ware teurer vertrödelt ....

    Und die sind technisch alles andere als trivial hergestellt, da steckt mehr hinter als ich mit Abitur, Studium, BA und Berufserfahrung hier Wissens-technisch liefern könnte ... ja so *billige* gebürstete Relinggriffe, ich währe überfordert zu gleichem preis das gleiche zu liefern, vermutlich denke ich schon Komponenten und Arbeitsschritte zu komplizirt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.19 00:45 durch konglumerat.

  10. Re: Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert

    Autor: Beamformer 14.11.19 - 11:16

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie die Amerikaner Filme kopieren? Oder Technologie?
    >
    > Die Amis verstehen es nur super ihre geklauten Ideen als eigene zu
    > vermarkten.
    >
    > Die Amis glauben auch das sie das erste Auto gebaut hätten.


    Und auch hier geht das Mimimi "Aber die sind auch pöhse" wieder los...

  11. Re: Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert

    Autor: hamsterbacke81 15.11.19 - 10:18

    Oviing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert, aber können sie auch die
    > Technologie übernehmen? Sprich die ersten sein die auf 5nm und kleiner
    > kommen. Meiner Meinung werden sie es nur punktuell schaffen. In anderen
    > Bereichen wie Medizintechnik hängt China noch ein Jahrzehnt oder mehr
    > hinterher.
    > Europa sollte aber diesen Konflikt als Weckruf sehen und technologisch
    > Unabhängiger werden

    ja, mach weiter so. China hat in einigen Bereichen schon längst den Deutschen hinter sich gelassen. Sie werden dich geräuschlos mit ihrem E-Autos überholen, während du weiter auf deinem hohen Ross schläfst...

  12. Re: Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert

    Autor: Kommentator2019 22.11.19 - 09:44

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oviing schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------


    > China ist schon lange über den Status reines Kopierens hinaus. Sicher, sie
    > hängen in vielen Bereichen hinterher, aber es ist lange nicht mehr so
    > schlimm. Diese Grafik illustriert das ganz gut finde ich:

    Spannender sind die tatsächlich gewährten Anträge und die sind deutlich niedriger :-)

  13. Re: Bis jetzt haben die Chinesen nur kopiert

    Autor: elidor 22.11.19 - 14:44

    joshlukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja. :)
    >
    > Stahl = Thyssenkrupp - Deutschland
    > Medizintechnik = Siemens - Deutschland
    > Verkehrsinfrastruktur = Siemens - Deutschland
    > Energie - Siemens, RWE und mehr - Deutschland
    > Mobility/Automobiltechnik - Siemens, VW, BMW, Mercedes - Deutschland
    > Chemie und Pharma - BASF, Bayer - Deutschland

    Auch bei Software ist Deutschland auf dem Weltmarkt nicht ganz uninteressant. Teamviewer und SAP bspw.
    Ich würde jedem mal empfehlen nach Hidden Champions in Deutschland zu suchen, da gibts einige Weltmarktführer, von denen man noch nie etwas gehört hat ;)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Program Manager (m/w/d)
    Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. SAP FICO Berater (w/m/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  3. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  4. ERP-Systemadministrator/IT-A- dministrator / (Fach) Informatiker (m/w/d)
    Ankerkraut GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. No Man's Sky für 22,99€, Assassin's Creed Valhalla - Ragnarök Edition für 45,99€)
  2. 163,99€ statt 299€
  3. 1.279€ statt 1.599€
  4. 44,99€ statt 79,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
Altris
Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Akkutechnik Neue Natrium-Ionen-Akkus von Lifun aus China ab 2023
  2. Rohstoffe Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
  3. Faradion Indischer Konzern kauft Hersteller von Natrium-Ionen-Akkus

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

WLAN erklärt: So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten
WLAN erklärt
So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten

Mehr Antennen, mehr Frequenzbänder, mehr Bandbreite: Hohe Datenraten per Funk brauchen viele Ressourcen - und eine effektive Fehlerbehandlung.
Von Johannes Hiltscher

  1. 802.11be Qualcomm steigt in die Welt von Wi-Fi 7 ein
  2. Im Maschinenraum Die Funktechnik hinter WLAN
  3. 802.11be Broadcom stellt komplettes Wi-Fi 7 Chip-Portfolio vor