1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hands Free Payment: Google startet…

Das klingt wie etwas...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das klingt wie etwas...

    Autor: Dr. @ker 03.03.16 - 12:08

    ... was ich niemals im Leben ausprobieren möchte. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was so schwer daran sein soll, zum Zahlen seine Karte aus der Tasche zu holen und einen PIN einzugeben.

  2. Re: Das klingt wie etwas...

    Autor: deos 03.03.16 - 12:24

    Dr. @ker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... was ich niemals im Leben ausprobieren möchte. Ich verstehe ehrlich
    > gesagt nicht, was so schwer daran sein soll, zum Zahlen seine Karte aus der
    > Tasche zu holen und einen PIN einzugeben.

    oder ein paar münzen/scheine auf den tisch zu legen

    definitiv nein danke zu so nem unsicheren schwachsinn

  3. Unsicherer Schwachsinn?

    Autor: Bill Carson 03.03.16 - 12:27

    Ist das wirklich so unsicher? Ich denke nicht, im Gegenteil:

    Ein Dieb/Betrüger bräuchte dein Smartphone, deine Initialien und dein Aussehen, um dein Geld auszugeben.

    Heute braucht er nur deine Kreditkarte oder dein Portemonnaie.

    #nurmeinemeinung

  4. Re: Unsicherer Schwachsinn?

    Autor: Wiener1 03.03.16 - 13:05

    Kreditkarte kann ich wechseln, mein Aussehen nicht.

  5. Re: Unsicherer Schwachsinn?

    Autor: M.P. 03.03.16 - 13:27

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das wirklich so unsicher? Ich denke nicht, im Gegenteil:
    >
    > Ein Dieb/Betrüger bräuchte dein Smartphone,
    Nein, nicht zwingend

    > deine Initialien
    Kann man mitlauschen

    > Aussehen, um dein Geld auszugeben.
    Ein Kassierer, der eine gefälschte Unterschrift durchgehen lässt, soll ein Gesicht kontrollieren?

    >
    > Heute braucht er nur deine Kreditkarte oder dein Portemonnaie.
    Zumindest muss er etwas physisch in seinen Beszitz gebracht haben ...

  6. Re: Unsicherer Schwachsinn?

    Autor: chefin 03.03.16 - 13:39

    Im Portmonnaie sind 50 Euro, auf der Kreditkarte buche ich es zurück. Mein Konto könnte man um 10.000 Euro erleichtern.

    Jegliche Elektronik kann manipuliert werden und Kopiert und damit kann ich bestohlen werden ohne das ein Täter mir nahe kommt. Meinen Geldbeutel klauen bedeutet das er sich mir so weit nähern muss, das er er dabei auch sterben könnte. Ist er bereit zu sterben?

  7. Re: Unsicherer Schwachsinn?

    Autor: Bill Carson 03.03.16 - 14:06

    Wieso solltest willst dein Aussehen ändern?

    #nurmeinemeinung

  8. Re: Unsicherer Schwachsinn?

    Autor: Bill Carson 03.03.16 - 14:07

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Portmonnaie sind 50 Euro, auf der Kreditkarte buche ich es zurück. Mein
    > Konto könnte man um 10.000 Euro erleichtern.

    Und das kannst du im Missbrauchsfall nicht zurückbuchen? Bei welcher Bank?

    #nurmeinemeinung

  9. Re: Unsicherer Schwachsinn?

    Autor: dsleecher 03.03.16 - 14:24

    Für die Kreditkarte reicht es ein Mal, die Nummer abzuschreiben.
    Und die hat im Zweifel jeder Händler bei dem ich jemals gezahlt habe und die lässt sich einfach abfotografieren.

    Bargeld ist Weg, sobald ich es ein Mal verloren habe, oder dazu gezwungen wurde, es rauszurücken. Nachträglich sperren: Null chance.

    Dem Händler muss ich so oder so vertrauen. Selbst bei EMV mit Pin ist das Terminal unter Kontrolle des Händlers.

    Von daher ist kontaktloses Zahlen erstmal nicht prinzipiell unsicherer als alle etablierten Bezahlmethoden. Kontaktlos ist zwar erstmal ein Sicherheitsminus, in vielen anderen Punkten ist es jedoch Sicherer....
    So lange der Anbieter auf Kulanz rücküberweist und für Missbrauch haftet kann mir das egal sein. Wenn Missbrauch ausufert wird das System ziemlich schnell sowieso ausgemustert werden.

    Aber was der Bauer nicht kennt...

  10. Re: Unsicherer Schwachsinn?

    Autor: thorben 03.03.16 - 15:00

    Im normalfall sind EC leser versiegelt, das sieht man auch und der händler hat eben KEIN zugriff drauf...

  11. Re: Unsicherer Schwachsinn?

    Autor: M.P. 03.03.16 - 15:40

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auf der Kreditkarte buche ich es zurück.

    Ich denke, man sollte erst den Sturm im Wasserglas abwarten, da wahrscheinlich bis zum ersten Shitstorm nach Schadensfällen das Risko beim Konsumenten liegt.
    Man kann ja wieder versuchen, das Risiko ein bisschen mehr auf die Kunden abzuwälzen, auch wenn es beim letzten Mal nicht so reibungslos geklappt hat...
    https://www.test.de/Kreditkarten-mit-SecureCode-und-Verified-by-Visa-Haftungsrisiko-bei-Missbrauch-4231197-0/

  12. Re: Das klingt wie etwas...

    Autor: Thegod 03.03.16 - 16:01

    deos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dr. @ker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... was ich niemals im Leben ausprobieren möchte. Ich verstehe ehrlich
    > > gesagt nicht, was so schwer daran sein soll, zum Zahlen seine Karte aus
    > der
    > > Tasche zu holen und einen PIN einzugeben.
    >
    > oder ein paar münzen/scheine auf den tisch zu legen
    >
    > definitiv nein danke zu so nem unsicheren schwachsinn

    Schwachsinn? Im Vergleich zu der Unterschrift die immer noch in vielen Bereichen auch ohne Notar Beiweißkraft hat obwohl die meisten Unterschriften durch Laien innerhalb von zehn Minuten zu fälschen sind und viele Leute gar keine feste Unterschrift mehr haben?

    Da finde ich ein Passbild schon einen Schritt in die richtige Richtung. Gleichzeitig hätte ich jedoch auch gerne ein präziseres Geofencing (sagen wir 2 Meter rund um die Kasse) damit ich dies als sicher genug erachten würde.

  13. Re: Das klingt wie etwas...

    Autor: M.P. 03.03.16 - 19:05

    Ein kleiner Unterschied: Die Unterschrift steht auf dem Kreditkarten-Beleg, und steht nachher weiter zur Verfügung.
    Es wird aber kein Foto des Einkaufenden gespeichert, sondern es gibt lediglich die Aussage des Kassierers, daß er Dich gegen das gespeicherte Bild verifiziert hat.

    Die Aussage "das ist nicht meine Unterschrift" ist einfacher zu belegen, als die Aussage "das war jemand anderer, der dem Kassierer da gegenüber stand"....

    Bei McD werden die Kassierer durch die intelligenten Registrierkassen im Arbeitstempo überwacht. Wenn da jemand zu viel Zeit mit der Gesichtskontrolle in dem Fall verschwendet, gibt es gleich Ärger...

  14. Re: Das klingt wie etwas...

    Autor: Thegod 03.03.16 - 19:11

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Aussage "das ist nicht meine Unterschrift" ist einfacher zu belegen,
    > als die Aussage "das war jemand anderer, der dem Kassierer da gegenüber
    > stand"....
    >
    Wie ich in meinem Beitrag geschrieben habe, wie willst du diese Aussage belegen wenn jeder Idiot deine Unterschrift fälschen kann und / oder du nicht einmal eine immer gleiche Unterschrift hast?

  15. Re: Das klingt wie etwas...

    Autor: M.P. 03.03.16 - 22:02

    Wozu gibt es Graphologen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heraeus Infosystems GmbH, Frankfurt am Main
  2. Vinci Energies Deutschland ICT GmbH, Ulm
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 599€
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen