Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hands Free Payment: Google will das…

Nein danke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nein danke!

    Autor: Moridin 29.05.15 - 12:32

    Wenn ich etwas bezahle, geht niemanden mein Name etwas an.

    Ich nutze Bargeld, wo es nur geht.
    Und solange es keine sinnvollen anonymen Zahlungsmöglichkeiten gibt, werde ich beim Bargeld bleiben.

  2. Re: Nein danke!

    Autor: SchmuseTigger 29.05.15 - 12:41

    Ja, könnte sein das du dann nicht die Zielgruppe bist. Schon mal drüber nachgedacht? Es gibt so viele Sachen die Nischenprodukte sind und die meisten auch bleiben. Also klar du kannst bei jedem dann hin schreiben "Nein danke, Hans Pimpelhuber aus Hintertupfing sagt ich will/brauche das nicht".

    Nur was bringt dir das?

  3. Re: Nein danke!

    Autor: Funny77 29.05.15 - 12:57

    Bargeld wird aussterben. Ist einfach so. Es ist unpraktisch und vorallem anonym. Jede elektronische Zahlungsform ist einfach und immer nachverfolgbar (was für NAS, LEA, etc. natürlich extrem verlockend ist).

  4. Re: Nein danke!

    Autor: TC 29.05.15 - 13:04

    Und zudem hygienisch ein Albtraum...
    nja, außer vielleicht bei Kupfermünzen

  5. Re: Nein danke!

    Autor: lemete 29.05.15 - 13:15

    Moridin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich etwas bezahle, geht niemanden mein Name etwas an.
    >
    > Ich nutze Bargeld, wo es nur geht.
    > Und solange es keine sinnvollen anonymen Zahlungsmöglichkeiten gibt, werde
    > ich beim Bargeld bleiben.


    ka wann ich das letzte mal mit Bargeld bezahlt habe.. hab zur not zwar immer nen 20er zur hand.. aber brauchen tu ich den nie.. aber jeder wie er will..

  6. Re: Nein danke!

    Autor: Colonnel 29.05.15 - 13:18

    > ka wann ich das letzte mal mit Bargeld bezahlt habe.. hab zur not zwar
    > immer nen 20er zur hand.. aber brauchen tu ich den nie.. aber jeder wie er
    > will..

    Ich hab immer so 500¤ in Bar dabei und zahle alles Bar, jeder wie er will.

  7. Re: Nein danke!

    Autor: bazoom 29.05.15 - 13:44

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zudem hygienisch ein Albtraum...


    Fast so tödlich wie Türklinken ;)

  8. Re: Nein danke!

    Autor: dabbes 29.05.15 - 14:04

    Oder öffentliche Toiletten ;)

  9. Re: Nein danke!

    Autor: Colonnel 29.05.15 - 14:11

    Oder PIN Pads wo alle dran grabschen.

  10. Re: Nein danke!

    Autor: oakmann 29.05.15 - 14:28

    Ihr wart noch nicht in Holland, in manchen BIO Läden wird das als Umweltschonend Verkauft und deshalb wird kein Bargeld von diesen Geschäften mehr angenommen.
    Da kannst du dich noch so auf den Kopf stellen, die nehmen dir nur EC, Mastro usw...

  11. Re: Nein danke!

    Autor: Colonnel 29.05.15 - 14:58

    oakmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr wart noch nicht in Holland, in manchen BIO Läden wird das als
    > Umweltschonend Verkauft und deshalb wird kein Bargeld von diesen Geschäften
    > mehr angenommen.
    > Da kannst du dich noch so auf den Kopf stellen, die nehmen dir nur EC,
    > Mastro usw...

    Dafür nehmen die Coffeeshops in Holland nur Bargeld.

  12. Re: Nein danke!

    Autor: jungundsorglos 30.05.15 - 04:32

    > Nur was bringt dir das?
    Zu erwähnen dass es Zeit wäre was Nützlicheres als immer neue marginal unterschiedliche Bezahlsystem zu entwickeln?

  13. Re: Nein danke!

    Autor: Lionas1337 30.05.15 - 13:34

    Colonnel schrieb:
    > Dafür nehmen die Coffeeshops in Holland nur Bargeld.

    Falsch. Die meisten nehmen mittlerweile auch Karten. Ich bezahle hier ganz egal was zu 95% mit Karte.

  14. Re: Nein danke!

    Autor: Captain 30.05.15 - 21:03

    Dann bezahl du halt weiter mit deinen Daten...

  15. Re: Nein danke!

    Autor: Captain 30.05.15 - 21:05

    Lo, dann lass ich den Einkauf stehen sollen sie ihren Krams selber wieder einräumen...

  16. Re: Nein danke!

    Autor: Paulagc 31.05.15 - 09:54

    Moridin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich etwas bezahle, geht niemanden mein Name etwas an.

    Interessiert wahrscheinlich auch gar keinen.

    > Ich nutze Bargeld, wo es nur geht.

    Unpraktisch. Dazu noch das ganze Wechselgeld ...

    > Und solange es keine sinnvollen anonymen Zahlungsmöglichkeiten gibt, werde
    > ich beim Bargeld bleiben.

    Wird eh bald abgeschafft - hoffentlich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Jobware GmbH, Paderborn
  2. HELiX Software + Support GmbH, Herrenberg bei Stuttgart
  3. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  4. Radeberger Gruppe KG, Dortmund, Frankfurt am Main, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    1. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
      Load Balancer
      HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

      In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.

    2. Huawei: USA können uns "nicht totprügeln"
      Huawei
      USA können uns "nicht totprügeln"

      Huawei ist viel stärker von dem US-Boykott betroffen als erwartet, räumt der Gründer ein. Doch trotz hoher Umsatzeinbußen werde der Konzern in ein paar Jahren gestärkt aus den Angriffen hervorgehen.

    3. Freier Videocodec: Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor
      Freier Videocodec
      Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor

      Der Chiphersteller Realtek hat ein SoC für Set-Top-Boxen vorgestellt, das einen AV1-Decoder enthält. Es ist der erste Chip mit Hardware-Unterstützung für den freien Videocodec. Geräte damit sollten 2020 verfügbar sein.


    1. 15:35

    2. 14:23

    3. 12:30

    4. 12:04

    5. 11:34

    6. 11:22

    7. 11:10

    8. 11:01