Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handy-Rohstoffe: Für ein paar…

Handy-Rohstoffe: Für ein paar Krümel Gold

Fair-Trade-Produkte sind in Deutschland enorm gefragt - aber nicht im IT-Bereich. Woher die Rohstoffe in ihren Handys oder Computern kommen, ist für Kunden nicht nachvollziehbar. Drei Dokumentarfilme wollen das ändern.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Goldunfug 4

    Anonymer Nutzer | 27.04.12 23:35 01.05.12 23:46

  2. Deutsche Sprache, schwere Sprache 4

    erakonier | 27.04.12 20:36 30.04.12 11:48

  3. Wo Filme kaufen/ansehen? 9

    Iomegan | 28.04.12 18:50 30.04.12 11:47

  4. Ich dachte nur Apple wäre böse 1

    Llame | 30.04.12 10:57 30.04.12 10:57

  5. Fehler im Artikel (Seiten: 1 2 ) 23

    Eheran | 27.04.12 18:42 29.04.12 06:45

  6. "Wenn wir nur einen fairen Preis bezahlen würden..." 6

    mha9172 | 27.04.12 21:34 29.04.12 02:30

  7. 24 Monate und kaputt? 4

    Replay | 27.04.12 15:59 28.04.12 16:40

  8. Nach Globalisierung kommt Brasilianisierung 14

    Rudi Rüssel | 27.04.12 16:34 28.04.12 14:31

  9. Der Kern des Problems... 1

    spiderbit | 28.04.12 13:21 28.04.12 13:21

  10. Puh! Glück gehabt! 3

    Mett | 28.04.12 08:44 28.04.12 13:19

  11. Blood in the mobile 13

    kat13 | 27.04.12 15:20 28.04.12 06:59

  12. ying & yang 7

    SaSi | 27.04.12 16:34 27.04.12 20:09

  13. Erinnert mich an eine Radio-Repotage von den Goldabbau in Johannesburg 3

    AdmiralAckbar | 27.04.12 17:38 27.04.12 18:54

  14. BEHIND THE SCREEN 4

    tabstop | 27.04.12 17:43 27.04.12 17:51

  15. @eigenes Konsumverhalten hinterfragen 5

    renegade334 | 27.04.12 16:06 27.04.12 17:34

  16. Da in der Mediathek leider nicht mehr verfügbar... [Videos inside] 3

    keiner | 27.04.12 16:53 27.04.12 17:14

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  3. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  4. Evonik Industries AG, Marl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 44,98€ + USK-18-Versand
  3. 46,99€ (Release 19.10.)
  4. 15,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

  1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
    Mobilfunk
    Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

    Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

  2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
    Software
    15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

    In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

  3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
    Wübben-Stiftung
    Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

    Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


  1. 18:36

  2. 18:09

  3. 16:01

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:09

  8. 13:40