Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handymarkt: Apple springt erstmals…

Sehr schön visualisiert (Link)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr schön visualisiert (Link)

    Autor: Yeeeeeeeeha 02.11.10 - 16:41

    Sehr schön visuell aufbereitet:

    http://www.asymco.com/2010/10/05/the-symmetry-of-share-shifts-in-mobile-phones/

    Dort sieht man z.B. recht gut, dass Nokio den Marktanteil in Stück zwar fast halten kann, dafür jedoch starke Einbußen beim erreichten Profit hinnehmen muss, während Apple im Hochpreissegment trotz vergleichsweise winzigem Marktanteil einen sehr hohen Profi erzielen kann, noch weit vor RIM, den nachfolgenden Marktanteil/Profit-Sieger.

    Sehr interessant finde ich auch, dass HTC trotz sehr guter Produkte nicht großartig weiterkommt, was für mich ein Hinweis ist, dass Android für die Gerätehersteller selbst aufgrund der fehlenden Alleinstellungsmerkmale kein Erfolgsgarant ist. Apple (mit iOS) und RIM (mit den Blackberry-Diensten) jedoch verfügen beide über ihre Alleinstellungsmerkmale, was sich deutlich in den Margen zeigt.

    Ebenfalls finde ich interessant, dass Motorola trotz stark gefallenem Marktanteil einen stabilen Profit halten (sogar leicht erhöhen) konnte, während Samsung und LG ihre gesteigerten Marktanteile mit einer Verringerung des Profits bezahlen mussten und jetzt im Endeffekt weniger (Samsung) oder praktisch gar nichts (LG) verdienen.


    Bevor jetzt wieder der große Shitstorm kommt: Ich betrachte das vor allem aus dem wirtschaftlichen Gesichtspunkt. Für die Kunden hat das alles recht wenig zu sagen, da man durch diese Zahlen nur beschränkt Aussagen über die Produktqualität machen kann.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  2. Addendum: Trollfutter

    Autor: Yeeeeeeeeha 02.11.10 - 16:49

    [Edit: Trollfutter! Natürlich sieht man an den Zahlen deutlich, dass Apple am Ende ist. Nachdem das iPhone 4 durch Antennagate und Glassgate und Colorgate und Jobsgate und Storegate und Applegate ein Flopp wurde, kräht kein Hahn mehr nach der Apfelfirma, die durch ihre andauernde Kundenverarsche schon beim 3Gs quasi alle Kunden des Classic und 2G vergrault hatte, während alle ca. 100 Android-Phones zusammen pro Tag echt mehr Aktivierungen hinbekommen, als das iPhone 4 mit seinen immerhin zwei Varianten ;)]


    (sollte ein Edit für den ersten Beitrag werden, ging aber nicht mehr)

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. IG Metall Vorstand, Frankfurt am Main
  3. thyssenkrupp Bilstein GmbH, Ennepetal
  4. Bosch Gruppe, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

  1. Telefónica: Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich
    Telefónica
    Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    Ob sich die Bandbreiten aus 4G und 5G bündeln lassen, ist in der Branche umstritten. Der Standpunkt der Telefónica, dass dies derzeit nicht verfügbar sei, lässt sich so absolut nicht aufrechterhalten.

  2. Ein Netz: Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen
    Ein Netz
    Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen

    Die 5G-Frequenzversteigerungen solle so ablaufen, dass nur ein 5G-Netz in Deutschland entsteht, das wie in Schweden, Kanada oder Australien gemeinsam von allen Netzbetreibern ausgebaut wird. Das fordert ein stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen.

  3. SuperMUC-NG: Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb
    SuperMUC-NG
    Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb

    Der SuperMUC-NG bei München ist mit knapp 27 theoretischen Petaflops das wohl schnellste System in Europa. Der Supercomputer nutzt über 300.000 Xeon-CPU-Kerne und ist auch ohne GPU-Beschleunigung extrem flott.


  1. 18:51

  2. 18:10

  3. 17:50

  4. 17:37

  5. 17:08

  6. 16:40

  7. 16:20

  8. 16:00