Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handymarkt: Apple springt erstmals…

Und was ist mit HTC?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was ist mit HTC?

    Autor: Fuchur 01.11.10 - 12:49

    Gut, dass HTC ja keine Handys verkauft.

  2. Re: Und was ist mit HTC?

    Autor: und nu 01.11.10 - 12:56

    >>Gut, dass HTC ja keine Handys verkauft.

    und was soll dein posting jetzt? wenn sie nun mal nicht in der top5 der handyweltrangliste sind, kann mans schlecht konstruieren...

  3. Re: Und was ist mit HTC?

    Autor: aeuooaeu 01.11.10 - 12:57

    Die Top10 wären sicherlich auch interessant gewesen.

  4. Re: Und was ist mit HTC?

    Autor: fallli 01.11.10 - 13:05

    Gab mal vor Ewigkeiten einen Beitrag bei Golem.de dazu. HTC verkauft nur Smartphones und steht auch deshalb nicht bei der Handyrangliste ganz oben. Wenn man nur Smartphones nimmt wären Sie wahrscheinlich noch vor Nokia. Bin mir da aber nicht sicher. Wenn jemand bescheid weiß einfach Posten :-) .

  5. Re: Und was ist mit HTC?

    Autor: dustball 01.11.10 - 13:16

    Apple verkauft auch nur Smartphones. Apple verkauft eigentlich auch nur ein einziges Modell während alle anderen Hersteller mehrere Modelle im Angebot haben und damit ein breiteres Nachfragespektrum beziehen.

    Die Liste "Nur Smartphone-Verkäufe" sähe auf jeden Fall etwas anders aus als die jetzige Liste. Mich würde aber mal eine Top10 interessieren, in der nur die Verkäufe des jeweiligen Top-Modells eines Herstellers einfließen.

  6. Re: Und was ist mit HTC?

    Autor: DIS 01.11.10 - 15:10

    Also quasi die meistverkauften handys?

    1.(-) Apple iPhone 4
    2.(1) Nokia 3720 Classic
    3.(4) HTC Desire
    4.(3) Apple iPhone 3G
    5.(5) Sony Ericsson XPERIA X10
    6.(-) Samsung S8500
    7.(6) Nokia E52
    8.(7) Samsung B2100
    9.(2) Nokia 6700 Classic
    10.(9) Nokia 2730 Classic

    http://blog.meintrendyhandy.de/2010/07/top-10-meistverkauften-handys-im-juni-2010/

  7. Re: Und was ist mit HTC?

    Autor: Bouncy 01.11.10 - 18:20

    Die Liste sagt nichts aus, bezieht sich ja nur auf Deutschland und das ist sowieso ein schwieriger Markt und nicht repräsentativ.
    HTC ist aber kein großer Hersteller, der ist nur in West Europa und USA erfolgreich, in anderen Märkten nicht nennenswert. Nicht verwunderlich, dass sie nicht in den Top5 sind, ich wäre sogar verwundert, wenn sie dauerhaft in den Top10 wären (also nicht nur in Quartalen in denen ein Topmodell gelauncht wird).

  8. Re: Und was ist mit HTC?

    Autor: Janonym 01.11.10 - 18:42

    Angeblich ist HTC der Viertgrößte Smartphonehersteller.
    http://www.videogameszone.de/HTC-Firma-204302/News/Smartphone-Hersteller-HTC-legt-gute-Quartalszahlen-vor-793384/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Bosch Gruppe, Ludwigsburg
  4. OXEA, Oberhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 31,99€
  3. 2,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

  1. Nach Chemnitz-Äußerungen: Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen
    Nach Chemnitz-Äußerungen
    Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    Nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen muss Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumen und wird zum Staatssekretär befördert. Im NSA-Ausschuss war er durch unbelegte Vorwürfe gegen US-Whistleblower Edward Snowden aufgefallen.

  2. Videoportal: Youtube Gaming wird abgeschafft
    Videoportal
    Youtube Gaming wird abgeschafft

    Die Nutzer finden die Trennung zwischen Youtube und Youtube Gaming zu verwirrend, jetzt zieht das Videoportal die Konsequenzen: Spieleinhalte sind künftig im normalen Angebot zu finden - mit ein paar spannenden Extras.

  3. Glasfaser: Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH
    Glasfaser
    Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH

    Ohne Glasfaser anzubieten, brauchen sich Firmen bei Wohnungsbaukonzernen kaum noch bewerben. Als eigener Akteur beim Netzausbau ist deren Bundesverband deshalb auch gegen das Diginetz-Gesetz.


  1. 19:02

  2. 18:30

  3. 18:24

  4. 17:45

  5. 15:11

  6. 15:00

  7. 13:40

  8. 13:20