Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handymarkt: Apple springt erstmals…

Und was ist mit HTC?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was ist mit HTC?

    Autor: Fuchur 01.11.10 - 12:49

    Gut, dass HTC ja keine Handys verkauft.

  2. Re: Und was ist mit HTC?

    Autor: und nu 01.11.10 - 12:56

    >>Gut, dass HTC ja keine Handys verkauft.

    und was soll dein posting jetzt? wenn sie nun mal nicht in der top5 der handyweltrangliste sind, kann mans schlecht konstruieren...

  3. Re: Und was ist mit HTC?

    Autor: aeuooaeu 01.11.10 - 12:57

    Die Top10 wären sicherlich auch interessant gewesen.

  4. Re: Und was ist mit HTC?

    Autor: fallli 01.11.10 - 13:05

    Gab mal vor Ewigkeiten einen Beitrag bei Golem.de dazu. HTC verkauft nur Smartphones und steht auch deshalb nicht bei der Handyrangliste ganz oben. Wenn man nur Smartphones nimmt wären Sie wahrscheinlich noch vor Nokia. Bin mir da aber nicht sicher. Wenn jemand bescheid weiß einfach Posten :-) .

  5. Re: Und was ist mit HTC?

    Autor: dustball 01.11.10 - 13:16

    Apple verkauft auch nur Smartphones. Apple verkauft eigentlich auch nur ein einziges Modell während alle anderen Hersteller mehrere Modelle im Angebot haben und damit ein breiteres Nachfragespektrum beziehen.

    Die Liste "Nur Smartphone-Verkäufe" sähe auf jeden Fall etwas anders aus als die jetzige Liste. Mich würde aber mal eine Top10 interessieren, in der nur die Verkäufe des jeweiligen Top-Modells eines Herstellers einfließen.

  6. Re: Und was ist mit HTC?

    Autor: DIS 01.11.10 - 15:10

    Also quasi die meistverkauften handys?

    1.(-) Apple iPhone 4
    2.(1) Nokia 3720 Classic
    3.(4) HTC Desire
    4.(3) Apple iPhone 3G
    5.(5) Sony Ericsson XPERIA X10
    6.(-) Samsung S8500
    7.(6) Nokia E52
    8.(7) Samsung B2100
    9.(2) Nokia 6700 Classic
    10.(9) Nokia 2730 Classic

    http://blog.meintrendyhandy.de/2010/07/top-10-meistverkauften-handys-im-juni-2010/

  7. Re: Und was ist mit HTC?

    Autor: Bouncy 01.11.10 - 18:20

    Die Liste sagt nichts aus, bezieht sich ja nur auf Deutschland und das ist sowieso ein schwieriger Markt und nicht repräsentativ.
    HTC ist aber kein großer Hersteller, der ist nur in West Europa und USA erfolgreich, in anderen Märkten nicht nennenswert. Nicht verwunderlich, dass sie nicht in den Top5 sind, ich wäre sogar verwundert, wenn sie dauerhaft in den Top10 wären (also nicht nur in Quartalen in denen ein Topmodell gelauncht wird).

  8. Re: Und was ist mit HTC?

    Autor: Janonym 01.11.10 - 18:42

    Angeblich ist HTC der Viertgrößte Smartphonehersteller.
    http://www.videogameszone.de/HTC-Firma-204302/News/Smartphone-Hersteller-HTC-legt-gute-Quartalszahlen-vor-793384/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

  1. Künstliche Intelligenz: Facebook spendiert Millionen für Institut in München
    Künstliche Intelligenz
    Facebook spendiert Millionen für Institut in München

    Für Facebook sind Algorithmen und künstliche Intelligenz die Standardlösung für viele Probleme. Nun soll ein Institut an der TU München ethische Fragestellungen dazu erforschen.

  2. Raumfahrt: Stratolaunch stellt Raketenentwicklung ein
    Raumfahrt
    Stratolaunch stellt Raketenentwicklung ein

    Einige Monate nach dem Tod des Gründers Paul Allen hat das Unternehmen Stratolaunch seine Geschäftsstrategie verändert: Es will sich auf Raketenstarts von seinem Riesenflugzeug aus konzentrieren und stellt die Entwicklung eigener Raketen ein. Damit einhergeht eine drastische Verringerung der Zahl der Mitarbeiter.

  3. Musikstandard: Midi Association testet Midi 2.0
    Musikstandard
    Midi Association testet Midi 2.0

    37 Jahre nach der Vorstellung von Midi 1.0 und zahlreichen Erweiterungen ist nun offiziell Midi 2.0 in Arbeit: Die Entwicklungsphase für eine Prototypversion hat begonnen, auf der NAMM-Show Ende Januar 2019 soll Angestellten der beteiligten Unternehmen bereits eine erste Version gezeigt werden.


  1. 11:14

  2. 10:59

  3. 10:44

  4. 10:30

  5. 09:55

  6. 09:22

  7. 08:57

  8. 08:42