1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handymarkt: HTC vor Motorola, Sony…

1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: anybody 11.08.11 - 17:50

    1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem!

    Denn deren Firmenmotto ist nämlich "make believe", übersetzt heisst das Phantasie/Vorspiegelung/Fantasiewelt.

    Insofern dürften sie eh kein Problem mit nebensächlichen Sachen wie der Realität des Smartphone Marktes haben und weiter die ganze (Entwicklungs-)Zeit in ihrer eigenen Traumwelt verbringen. Ignorance is bliss!

  2. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: AndyGER 11.08.11 - 18:08

    Herzlichen Glückwunsch! Du hast den 1. Platz im BULLSHIT-BINGO gewonnen. Um den Preis in Empfang zu nehmen, starte bitte Deinen Rechner neu ... ^.^

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  3. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: lostname 11.08.11 - 18:08

    Du machst mir Angst, habe mir gerade das Modell SE Xperia Neo bestellt.

  4. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: anybody 11.08.11 - 18:17

    Hm, man scheint
    http://unlockbootloader.sonyericsson.com/instructions

    den Bootloader offiziell unlock zu können. Auf die Weise bist du immerhin nicht auf den Sony-Ericsson Support angewiesen. Und wenn eines klar ist, dann ja wohl das Sony-Ericsson von allen Android-OEMs am wenigsten Updates liefert :-)

    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du machst mir Angst, habe mir gerade das Modell SE Xperia Neo bestellt.

  5. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: watcher 11.08.11 - 19:07

    Ooooh nicht doch... Nicht beleidigt sein...
    Was ergibt 4x* Apple? Na...?





    1x Samsung... :D


    *Ich möchte nun mit keinem Korinthenkacker über die Nachkommastelle streiten - es sind ca. 3,54... ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.08.11 19:10 durch watcher.

  6. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: Joo! 11.08.11 - 19:11

    Habe das Neo seit ein paar Tagen in Betrieb - und kann nur gutes Berichten!

    Es gibt keine nervige SE-Software, das was vorinstalilert ist, ist z.T. sogar ziemlich cool (Timescape). Die Akkulaufzeit ist hervorragend (2 Std. GPS + 1 Std. Skype-Videotelefonie via UMTS + div. Surfen, Installationen etc.) und er macht erst zum Abend schwach (8:00 Uhr -> 22:00 Uhr). Und das bei quasi Dauerbenutzung. Außerdem läuft Gingerbread super! Kein Ruckeln, kein Nachziehen, sofortige Reaktionen - top. Und die Kamera ist ebenso spitze - abgesehen vom opt. Zoom kaum Unterschied zu einer mittelklasse Kompaktkamera. Qualität super und der Bildstabi ebenfalls.

    Und das alles für 300¤ - spitze.

  7. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: lostname 11.08.11 - 19:17

    anybody schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm, man scheint
    > unlockbootloader.sonyericsson.com
    >
    > den Bootloader offiziell unlock zu können. Auf die Weise bist du immerhin
    > nicht auf den Sony-Ericsson Support angewiesen. Und wenn eines klar ist,
    > dann ja wohl das Sony-Ericsson von allen Android-OEMs am wenigsten Updates
    > liefert :-)

    Blöde Frage: Was bringt mir das? Ich nutze seit 2004 ein P900i, hinke der Entwicklung etwas hinterher ...

  8. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: lostname 11.08.11 - 19:19

    Danke für die Info, das beruhigt. 1,- EUR bei Vodaföhn mit Vertrags-Verlängerung/Änderung.

  9. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: Joo! 11.08.11 - 19:32

    Darf man fragen, was du für einen Vertrag bei Vodafone hast? Bzw. welcher Tarif bei welchen Kosten?

  10. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: lostname 11.08.11 - 20:22

    Irgendwas mit gut 30,- EUR (heute telefonisch bestellt), inkl. Rabatte (selbständig, online), AM WE Flatrate ins Festnet - oder so.

  11. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: AndyGER 11.08.11 - 20:22

    Ah, da hat aber einer in Mathe mal aufgepasst, Bravo!

    Dass Apple aber keine Händies herstellt, sondern nur exakt ein Smartphone, eben besagtes iPhone, ist Dir schon klar, oder? Und dass Apple bei den Smartphones eben der Market Leader ist, weißt Du auch, nicht wahr?

    Was also genau willst du jetzt von mir? O.o ...

    Du willst nicht diskutieren, sondern nur streiten. Das ist langweilig ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  12. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: anybody 11.08.11 - 23:04

    > Blöde Frage: Was bringt mir das? Ich nutze seit 2004 ein P900i, hinke der
    > Entwicklung etwas hinterher ...

    Sony Ericsson bringt nur ungerne Android Updates für seine Geräte raus um den Nutzern klar zu zeigen das sie nicht mehr erwünscht sind sobald sie das Geld bereits auf den Tisch gelegt haben für ein Sony Ericsson Gerät.

    Wenn der Bootloader nicht gesperrt ist kannst du dann immerhin über Community-Made-Firmwares aktuelle Android Versionen aufspielen/benutzen.

  13. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: DavidLutz 12.08.11 - 03:43

    Mittlerweile stimmt es nicht mehr das SE keine Updates mehr verteilen will. Mein Xperia Arc hat schon ein Update von 2.3.2 auf 2.3.3 spendiert bekommen obwohl es sich nichmal um ein Mega Update gehandelt hat. Das Problem war dass das SE eigene UI einfach zu stark in Android verankert war und daher Updates zu einer langwierigen Angelegenheit gemacht hat.

    SE hat das aber behoben und auch sonst lernt das Joint Ventur aus seinen Fehlern Jetzt muss halt nurnoch das Kunden Vertrauen wieder zurückgewonnen werden und glorreiche Marken wie Walkman und Cybershot wieder auferstehen gelassen werden. Dann klappts auch mit mehr Marktanteilen)

  14. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: 0xDEADC0DE 12.08.11 - 08:41

    watcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *Ich möchte nun mit keinem Korinthenkacker über die Nachkommastelle
    > streiten - es sind ca. 3,54... ;)

    Naja, eigentlich hat Apple in der Statistic gar nichts zu suchen, wenn man schon am Korinthenkacken ist. Apple baut keine Handys, sondern Smartphones. Das ist ein großer Unterschied. Leider scheint dieser weder bei den Endkunden noch bei irgendwelchen Statistenheinis anzukommen. Auch dein Vergleich Apple vs. Samsung ist falsch da Samsung neben Handys auch Smartphones baut. So wie Nokia & Co. eben auch. Ich kann mit dieser "Handymarkt"-Statistik jedenfalls nichts anfangen.

  15. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: douple.x 12.08.11 - 09:17

    Was richtig klasse wäre,wenn SE ein Smartphone in der Cybershotreihe rausbringen würde.

  16. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: watcher 12.08.11 - 09:19

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah, da hat aber einer in Mathe mal aufgepasst, Bravo!

    Wie gleich des Herren Blutdruck steigt... herrlich... :D

    > Dass Apple aber keine Händies herstellt, sondern nur exakt ein Smartphone,
    > eben besagtes iPhone, ist Dir schon klar, oder?

    Dies ist Apples Problem und nicht das anderer Hersteller...

    > Und dass Apple bei den
    > Smartphones eben der Market Leader ist, weißt Du auch, nicht wahr?

    Ganz bestimmt, die BILD-Zeitung ist ja ebenfalls "Market Leader", nicht wahr...? ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.11 09:27 durch watcher.

  17. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: watcher 12.08.11 - 09:19

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, eigentlich hat Apple in der Statistic gar nichts zu suchen, wenn man
    > schon am Korinthenkacken ist. Apple baut keine Handys, sondern Smartphones.
    > Das ist ein großer Unterschied. Leider scheint dieser weder bei den
    > Endkunden noch bei irgendwelchen Statistenheinis anzukommen. Auch dein
    > Vergleich Apple vs. Samsung ist falsch da Samsung neben Handys auch
    > Smartphones baut. So wie Nokia & Co. eben auch. Ich kann mit dieser
    > "Handymarkt"-Statistik jedenfalls nichts anfangen.

    Nicht unbedingt, da in dieser Statistik ja auch Smartphones berücksichtigt werden. Es wird also der komplette Markt der mobilen Kleingeräte abgedeckt, lediglich die Bezeichnung „Handymarkt“ ist etwas unglücklich gewählt. Man hätte auch schreiben können „Markt der mobilen Endgeräte“, wobei dies ebenfalls nicht korrekt gewesen wäre, da man hier dann auch die Tabletts mit einbeziehen hätte müssen, welche ja nicht in diese Sparte fallen. Und selbst wenn man „Markt der mobilen Endgeräte mit Telefonunterstützung“ geschrieben hätte, wäre dies auch nicht eindeutig gewesen, da bspw. das Galaxy Tab (1) ja ebenfalls eine Telefonfunktion besitzt, jedoch nicht mehr wirklich zu den Smartphones zählt und somit eher als „Hybrid“ anzusehen ist...

  18. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: 0xDEADC0DE 12.08.11 - 14:47

    So eine Statistik ist aber irgendwie unnütz... wenn ich eine Statistik über Fahrzeuge will dann kann ich PKW, LKW & Co. mit einbeziehen. Wenn ich eine Statistik über PKW will kann ich SUVs und Sportwagen mit einbeziehen. Will ich aber eine Statistik über Familientaugliche Kombis lässt man SUVs und LKWs natürlich weg... die Frage ist nämlich: Was kostet so ein abgesetztes Ding? Nokia verscherbelt hauptsächlich billig-Geräte. Dass die also hohe Verkaufszahlen haben ist logisch. HTC dagegen hat nicht so günstige Geräte, auch Apple nicht. Die Zahlen sind somit nicht vergleichbar.

  19. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: watcher 12.08.11 - 15:14

    Dies ist jedoch nicht das Problem der Statistiker, sondern das der Hardware-Hersteller. Auch diese könnten günstigere Geräte herstellen, es zwingt sie niemand nur im „Hochpreissegment“ tätig zu sein. Also müssen diese mit den jeweiligen Konsequenzen dann auch leben, denn schließlich besteht der Handy-/Smartphone-/mobile Endgeräte-/wie auch immer-Markt eben nicht nur aus hochpreisigen Geräten...

  20. Re: 1,7 Prozent für Sony Ericcson ist kein Problem

    Autor: ggggggggggg 12.08.11 - 16:04

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So eine Statistik ist aber irgendwie unnütz... wenn ich eine Statistik über
    > Fahrzeuge will dann kann ich PKW, LKW & Co. mit einbeziehen. Wenn ich eine
    > Statistik über PKW will kann ich SUVs und Sportwagen mit einbeziehen. Will
    > ich aber eine Statistik über Familientaugliche Kombis lässt man SUVs und
    > LKWs natürlich weg... die Frage ist nämlich: Was kostet so ein abgesetztes
    > Ding? Nokia verscherbelt hauptsächlich billig-Geräte. Dass die also hohe
    > Verkaufszahlen haben ist logisch. HTC dagegen hat nicht so günstige Geräte,
    > auch Apple nicht. Die Zahlen sind somit nicht vergleichbar.

    wieso soll man die nicht vergleichen können?
    Man darf nur nichts falsches reininterpretieren.
    Es sind eben genau die Zahlen, welche sie vorgeben zu sein.
    Anzahl verkaufter Mobiltelefone (auch SmartPHONES sind Mobiltelefone).
    Nicht mehr und nicht weniger.

    Zum Autovergleich:
    Der größte Autohersteller wird meines Wissens eben auch an der Anzahl von verkauften Fahrzeugen (Automobile versteht sich) gemessen.
    Anders geht es ja auch kaum. Da käme man ja vom Hunderdsten ins Tausendste

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROBAT Bau AG, Feldkirchen
  2. Technische Universität Berlin, Berlin
  3. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Münster
  4. Diamant Software GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme