Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handymarkt: Samsung wird Nokia…

Versteh einer die User

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Versteh einer die User

    Autor: linuxuser1 31.10.11 - 14:26

    Eigentlich müssten die Android und iOS Nutzer vor Freude an die Decke springen, wenn die Konkurrenz gute Ergebnisse einfährt. Denn das bedeutet mehr Druck und somit schnellere Entwicklung und bessere Preise. Aber nein, man verteidigt lieber Android, iOS oder WP 7 bis aufs Blut und greift den "Gegner" verbal an. Kauft doch einfach was euch am besten gefällt und haltet dann die Klappe und falls ihr doch was konstruktives zu sagen habt, dann bringt das auch so rüber und verlauft euch nicht in lächerlichen Phrasen wie "Google: don't be evil wird make money fast", "apple is evil" etc.
    Und ja, das trifft auf die Nutzer aller dieser Produktgruppen zu. Nicht auf alle Nutzer aber auf Nutzer aller Produkte.

  2. Re: Versteh einer die User

    Autor: ggggggggggg 31.10.11 - 14:35

    Hau mit deiner Vernunft, du verscheuchst noch die ganzen Trolle!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.11 14:35 durch ggggggggggg.

  3. Re: Versteh einer die User

    Autor: alwas 31.10.11 - 15:18

    ich hab immer gesagt ich freu mich wenn Appel einen schönen, technisch guten iPhone4 Nachfolger rausbringt, eben aus dem Grund der Konkurrenz.
    Leider wurde meine Hoffnung etwas eintäuscht und nun hoffe ich auf ein tolles iPhone5.

    Ich selbst würde mir nie ein iPhone kaufen, aber eben aus dem Konkurrenz Grund hoffe ich auf ein gutes Modell.


    Und "apple is evil" ist nur meine Meinung zu Apple, diese hat nichts mit dem Produkt zu tun. Aber durch so Aussagen wie die vom Ex-Apple Chef Jobs, dass er Android vernichten will.. um jeden Preis.. Nuklear. etc. fühle ich mich auch bestätigt in meiner Meinung

    Apple is evil !

  4. Re: Versteh einer die User

    Autor: JulesCain 31.10.11 - 15:22

    Ja das ist dass, was ich seit geraumer Zeit immer wieder sage: Freut euch über Konkurrenz und Alternativen!!! Ja Smartphones sind nichts mehr besonderes! Und es spielt gar keine Rolle welches Modell man hat.

    Interaction Designer gehen bereits in Richtung "ubiquitous computing", Smartphones sind aus Designer Sicht, breits "out" und werden jetzt nur noch "verwertet".

    Leider feststellen, dass hier "objektive" Meinung i.d.R. ignoriert werden, was wieder einmal bestätigt, dass es hier in den Foren nicht darum geht etwas konstruktives und allgemein-geltenes auszusagen, sondern seine persönliche "Ehre" und soziale Stellung zu verteidigen... Diskussionen über diese Themen sind von vorne bis hinten, wissenschaftlich gesehen, inhaltslos. Schade, Leute mit potential gibt es hier genug.

  5. Re: Versteh einer die User

    Autor: ggggggggggg 31.10.11 - 15:28

    JulesCain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diskussionen über
    > diese Themen sind von vorne bis hinten, wissenschaftlich gesehen,
    > inhaltslos. Schade, Leute mit potential gibt es hier genug.

    nein, nein. Die sind wissenschaftlich gesehen sogar sehr, sehr interessant!
    Zwar nicht für technische, jedoch für sozial Wissenschaften

  6. Re: Versteh einer die User

    Autor: 404_NOT_FOUND 31.10.11 - 15:34

    Was zur Hölle ist ubiquitous computing???

    Das klingt wie gerade eben ausgedacht...

  7. Re: Versteh einer die User

    Autor: derKlaus 31.10.11 - 15:51

    404_NOT_FOUND schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was zur Hölle ist ubiquitous computing???
    hab ich mich uch gefragt und die Frage an Google weitergegeben. Das kam raus: http://de.wikipedia.org/wiki/Ubiquitous_Computing
    > Das klingt wie gerade eben ausgedacht...
    ist tatsächlich schon ein Thema, welches seit 20 Jahren durch die Gegend geistert.

  8. Re: Versteh einer die User

    Autor: stscon 31.10.11 - 15:52

    404_NOT_FOUND schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was zur Hölle ist ubiquitous computing???
    >
    > Das klingt wie gerade eben ausgedacht...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ubiquitous_Computing

  9. Re: Versteh einer die User

    Autor: linuxuser1 31.10.11 - 15:53

    alwas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und "apple is evil" ist nur meine Meinung zu Apple, diese hat nichts mit
    > dem Produkt zu tun. Aber durch so Aussagen wie die vom Ex-Apple Chef Jobs,
    > dass er Android vernichten will.. um jeden Preis.. Nuklear. etc. fühle ich
    > mich auch bestätigt in meiner Meinung

    Aber das ist doch schon wieder total einseitig warum sollte Apple z.B. "more evil" als Samsung sein? Samsung ist in mehrere Korruptions/Bestechungs-Skandale auf höchsten politischen Ebenen verwickelt geht aktiv und in kriminellen Zügen gegen Gewerkschaften vor etc. aber "Samsung is evil" ließt man hier nirgendwo. Dieses messen mit zweierlei Maß ist halt daneben.

  10. Re: Versteh einer die User

    Autor: derKlaus 31.10.11 - 15:54

    Das Ganze ist ja nicht von der Hand zu weisen und kommt jetzt von der puren Science Fiction wirklich in die Realität.

  11. Re: Versteh einer die User

    Autor: linuxuser1 31.10.11 - 16:59

    PS: Darum bin ich übrigens auch der Meinung, dass die "Hater" noch fanatischer als jeder Fan sind. Das trifft jetzt vielleicht nicht unbedingt auf dich zu aber ein Unternehmen wird als Feind klassifiziert und dann wird "gehatet" bis zum geht nicht mehr. Egal was andere tun, dass Unternehmen ist dann das schlimmste was es gibt und die Wurzel allen Übels.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  2. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  3. init SE, Karlsruhe
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
      Mobilfunk
      Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

      Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

    2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
      Software
      15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

      In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

    3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
      Wübben-Stiftung
      Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

      Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


    1. 18:36

    2. 18:09

    3. 16:01

    4. 16:00

    5. 15:20

    6. 15:00

    7. 14:09

    8. 13:40