1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hannes Ametsreiter: Vodafone muss…

Mimimi unser Netz ist so Kacke...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mimimi unser Netz ist so Kacke...

    Autor: madMatt 05.05.19 - 16:30

    ... weil da alle 10 Jahre irgendwo was abgebaut werden muss und wir den Ausbau nicht zu 100% von Steuergeldern finanzieren um die Gewinne dann wie geohnt zu 100% zu privatisieren.

    Das kalte Kotzen bekomme ich, wenn ich an diese dreckigen Konzerne denke. Gehören alle zerschlagen. Infrastruktur gehört in die Hand der Bürger.

    Und kommt mir nicht mit irgendwelche Staatsbegehrden zwecks Überwachung. Die Privaten machen da ein Geschäft draus und rücken die Daten nicht nur an den Staat raus, sondern auch an die türkischen callcenter, die dann alte Menschen am Telefon abzocken.

  2. "manche" ist ein seehr deehnbarer Begriff. Ich tippe mal auf 1% von siehe unten ..

    Autor: senf.dazu 05.05.19 - 19:39

    Telekom ist da aber auch nicht anders - auch die haben sich schon beschwert das sie in "manchen" Gemeinden einerseits Beschwerden kriegen andererseits keine Genehmigung die Masten da aufzustellen wo sie wollen und beantragt haben.

    Aber das war dann immerhin mit einer Zahl belegt .. Manche = Niedriger einstelliger Prozentbereich für "Standorte wo sie einen Antrag gestellt haben" wenn ich mich recht erinnere. Wie sich allerdings die Zahl der weißen Flecken die auch noch eine Antenne bräuchten zu den gestellten Anträgen verhält wurde aber auch dabei nicht verraten .. damit sind wir vermutlich bei einer Ablehnungsquote im SubPromille Bereich ..

    Man achte auf die feinen Details der Formulierungen ..

    Und die Infrastruktur kommt ja inzwischen genau an den Stellen wo es nötig ist in die Hände der Bürger - durch die Förderung der Wirtschaftlichkeitslücken beim FTTH Ausbau weißer Flecken - auch mit Geldern aus der Mobilfunkversteigerung. Allerdings hat es sicherlich auch lang gedauert bis die Bürgermeister und Bauämter das Quentchen Beweglichkeit und eigenes Interesse für moderne Verlegeverfahren und die Notwendigkeit des Breitbandausbaus erlernt haben. Es fehlt vielleicht noch die Verpflichtung der Mobilfunker in Gebieten mit FTTC oder FTTH Ausbau auch brauchbaren Mobilfunk anzubieten ..



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.19 19:43 durch senf.dazu.

  3. Re: Mimimi unser Netz ist so Kacke...

    Autor: Player4 05.05.19 - 19:47

    Hat Vodafone nicht vor einigen Jahren mal Schlagzeilen gemacht, weil sie Verbindungsdaten heimlich an die Amis weitergeleitet haben? Warum ist der Laden dann nicht schon längst insolvent? Wer handelt so fahrlässig und schliesst bei dieser Firma irgendwas ab? Ach ja, die Masse interessiert sich ja nicht für Bürgerrechte. Haben sie ja irgendwann mal gratis bekommen, kann also nix wert sein.

  4. Re: "manche" ist ein seehr deehnbarer Begriff. Ich tippe mal auf 1% von siehe unten ..

    Autor: madMatt 05.05.19 - 21:07

    Ich schrieb ja extra "Konzerne" und man hätte auch Kartell dazu sagen können, das gebe ich schon zu ;) - Ob vodafone schlechter als telekom etc. ist, lässt sich nur schwer beurteilen. Die unterbieten sich ja quasi gegenseitig in ihren Dienstleistungen. Und bei den Preisen machen die sich auch keine Konkurrenz. Verglichen mit dem, was man heutzutage in Ländern bekommt, die vor 20 Jahre quasi in Schutt und Asche lage, ist das nicht nur ein schlechter Witz, es ist eine heftige Verarschung.

    Vodafone kooperiert mit dem britischen Geheimdienst:
    https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/bundesamt-fuer-it-sicherheit-warnte-vor-vodafone-a-1004347.html

    Aber Deutschland ist eh nur dafür da um von Kapitalisten gemolken zu werden. Die Bediensteten der Konzerne in der Politik sind ja auch nur daran interessiert ihre Schäfchen ins Trockene zu bringen.

    Von daher wird sich da vermutlich nichts mehr zu besseren ändern, bis es in irgendeiner Form mal knallt..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.19 21:12 durch madMatt.

  5. Re: Mimimi unser Netz ist so Kacke...

    Autor: Faksimile 06.05.19 - 21:01

    Bürgerrecht ist auch die, die Mobilfunk-Basisstationen in der Nähe abzulehnen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Friedberg
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 52,99€
  3. (-78%) 7,99€
  4. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

  1. GPU-Beschleunigung: Nvidia baut ARM-Referenzplattform
    GPU-Beschleunigung
    Nvidia baut ARM-Referenzplattform

    Gemeinsam mit Partnern hat Nvidia eine Referenzplattform entworfen, um die eigenen Tesla-V100-Grafikmodule mit ARM-Prozessoren zu kombinieren. Passend dazu gibt es Cuda X als Software-Stack und Magnum I/O, um Netzwerk sowie Storage per GPU zu beschleunigen.

  2. Cherry Keys ausprobiert: Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor
    Cherry Keys ausprobiert
    Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor

    Mit Cherry Keys hat der Tastaturhersteller eine einfache Möglichkeit vorgestellt, auf bestimmte Tasten einer Tastatur oder einer Maus neue Funktionen zu programmieren. Nutzer können beispielsweise die F-Tasten mit Systemfunktionen, dem Start von Anwendungen oder Makros belegen.

  3. Linux: Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte
    Linux
    Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte

    Bisher nutzen die Android-Geräte verschiedene, speziell angepasste Versionen des Linux-Kernel. Google will stattdessen künftig ein einheitliches Image mit stabiler API für Hardware-Treiber nutzen.


  1. 15:08

  2. 14:47

  3. 14:20

  4. 13:06

  5. 12:40

  6. 12:29

  7. 12:04

  8. 12:00