Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hannover: Die Sommer-Cebit wird…

Wie blöd muss man sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie blöd muss man sein

    Autor: whitbread 23.03.17 - 14:00

    Der Juni ist im Norden der regenreichste der Sommermonate, ausserdem beginnen da bereits die Ferien!

  2. Re: Wie blöd muss man sein

    Autor: Cohaagen 23.03.17 - 14:13

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Juni ist im Norden der regenreichste der Sommermonate...

    Ist auch ein Wahnsinnsunterschied, ob man jetzt den Juni mit durchschnittlich 11 Regentagen oder April, Mai, Juli oder August mit durchschnittlich 10 Regentagen wählt.

    Zumal der Juni in Hannover auch die meisten Sonnenstunden hat: http://www.wetter.de/klima/europa/deutschland/hannover-s103380.html

    Zudem fällt kein Messetag (11. bis 15. Juni 2018) in die Schulferien, die erst Ende Juni beginnen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.17 14:20 durch Cohaagen.

  3. Re: Wie blöd muss man sein

    Autor: M.P. 23.03.17 - 14:30

    Da werden ja dann in Massen die Schüler kommen, die sich für IT-Berufe interessieren...

    Ich weiß, die Cebit ist nicht dafür gedacht, zukünftigem Fachkräftemangel vorzubeugen, aber zumindest einen Wochenend-Tag hätte man schon hinzunehmen können - gerade auch für den angestrebten "Festival-Charakter". Nicht jeder Informatik-Fachlehrer wird für seine Schülergruppe eine Exkursion mit Unterrichtsbefreiung durchboxen können...

  4. Re: Wie blöd muss man sein

    Autor: nicoledos 23.03.17 - 15:45

    Was aber auch kaum funktioniert. Frage mal an einem Stand wegen Job. Dann wirst du doof angeguckt und noch maximal auf die Internetseite verwiesen. Im Job-Forum dagegen gibt es die typische Show der üblichen Verdächtigen.

  5. Re: Wie blöd muss man sein

    Autor: GaliMali 23.03.17 - 16:53

    Für mich klingt das ganze nach einer Kopie der IFA.

  6. Re: Wie blöd muss man sein

    Autor: Moe479 23.03.17 - 17:11

    mir egal, war bei beiden schon lange nicht mehr, hat mir zu sehr verkaufsstandcharakter bekommen, und wirkliche detailinformation gibt es im netz viel günstiger als durch die halbe republik dafür zu fahren.

    einzig die technik-spielerreien von festo life zu erleben, das wird nur noch ein halbes jahrhundert dauern bis davon was im alltag zu begegnen ist. ;-)

  7. Re: Wie blöd muss man sein

    Autor: LinuxMcBook 24.03.17 - 05:45

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was aber auch kaum funktioniert. Frage mal an einem Stand wegen Job. Dann
    > wirst du doof angeguckt und noch maximal auf die Internetseite verwiesen.
    > Im Job-Forum dagegen gibt es die typische Show der üblichen Verdächtigen.

    Es gibt eine ganze Halle nur für Firmen, die Mitarbeiter suchen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Oskar Böttcher GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  3. Haufe Group, Stuttgart
  4. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Dockin Bluetooth-Lautsprecher)
  2. (heute u. a. Be quiet Silent Base 601 104,90€, Zyxel-Switch 44,99€)
  3. (Zugang für die ganze Familie!)
  4. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

  1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
    Mobilfunk
    Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

    Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

  2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
    Software
    15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

    In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

  3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
    Wübben-Stiftung
    Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

    Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


  1. 18:36

  2. 18:09

  3. 16:01

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:09

  8. 13:40