1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hate Speech: Mozilla-Chef…

Wer ausgrenzt wird gekündigt?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wer ausgrenzt wird gekündigt?

    Autor: Johnny Cache 25.08.15 - 20:29

    Erkennt da sonst noch irgendjemand einen logischen Fehler?

  2. Re: Wer ausgrenzt wird gekündigt?

    Autor: Garius 25.08.15 - 20:50

    Ach komm. Und Rollifahrern willste jetzt die Rampen wegnehmen, weil die doch immer gleich behandelt werden wollen?

  3. Re: Wer ausgrenzt wird gekündigt?

    Autor: RaZZE 25.08.15 - 21:37

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach komm. Und Rollifahrern willste jetzt die Rampen wegnehmen, weil die
    > doch immer gleich behandelt werden wollen?


    Wat?

  4. Re: Wer ausgrenzt wird gekündigt?

    Autor: Garius 25.08.15 - 21:56

    Ist doch die gleiche Logik. Jemanden der ausgrenzt nicht zu feuern, weil man damit ja ausgrenzt. Die Kündigung ist m.M.n. berechtigt. Das hat weniger damit zu tun, dass der jetzt ein schlechtes Licht auf Mozilla wirft, als viel mehr damit, dass er letztenendes im Team arbeiten können muss. Dafür sollte man schon sozialkompetente Haltung mitbringen und keine diskriminierende. Am Ende kündigt sonst vieleicht noch der Falsche.

  5. Re: Wer ausgrenzt wird gekündigt?

    Autor: nykiel.marek 25.08.15 - 21:59

    So sieht es aus, +1
    LG, MN

  6. Re: Wer ausgrenzt wird gekündigt?

    Autor: billyx 25.08.15 - 23:51

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat
    > weniger damit zu tun, dass der jetzt ein schlechtes Licht auf Mozilla
    > wirft, als viel mehr damit, dass er letztenendes im Team arbeiten können
    > muss.

    Das ist aber ein ganz entscheidenden Unterschied! Wenn jemand wegen seiner Einstellung/Meinung seine Arbeit nicht ordentlich erledigen kann, dann ist das sicherlich ein Grund für die Kündigung. Wenn er deshalb aber nur vom Chef oder den anderen nicht gemocht wird, dann nicht.

  7. Re: Wer ausgrenzt wird gekündigt?

    Autor: DrWatson 26.08.15 - 00:13

    billyx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist aber ein ganz entscheidenden Unterschied! Wenn jemand wegen seiner
    > Einstellung/Meinung seine Arbeit nicht ordentlich erledigen kann, dann ist
    > das sicherlich ein Grund für die Kündigung. Wenn er deshalb aber nur vom
    > Chef oder den anderen nicht gemocht wird, dann nicht.

    Doch! Wenn der Chef sagt, er will nicht, dass so jemand im Betrieb arbeitet dann ist das eben so. Wenn ich in ein Café gehe und merke, dass mir der Laden unsympatisch ist, dann gehe ich auch wieder raus.

  8. Re: Wer ausgrenzt wird gekündigt?

    Autor: Garius 26.08.15 - 00:20

    Doch, selbst dann. Denn für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist eine zwischenmenschliche Komponente nötig. Sympathie muss schon vorhanden sein, wenn ich jemanden in mein Team hole. Wenn ich mir jemand absolut unsympathischen ins Team hole, forciere ich Ärger. Wenn sich nun, wie in diesem Fall, erst während des Arbeitsverhältnisses herausstellt, dass die Person Meinungen vertritt und aktiv äußert, muss man eben gucken, was der Vertrag hergibt. Oder man versetzt, wenn möglich, denjenigen in eine Abteilung, die wenig Zusammenarbeit mit anderen erfordert.

    Abgesehen davon hat Mozilla doch dazu gar keine wirkliche Äußerung gegeben. Man sagt lediglich, dass man solches Verhalten nicht dulde und sogar ausdrücklich, dass solche Menschen nicht im Team willkommen sind.

  9. Re: Wer ausgrenzt wird gekündigt?

    Autor: Dwalinn 26.08.15 - 09:46

    Man kann durchaus gut zusammenarbeiten obwohl man jemanden nicht mag, kommt darauf an wie gut man das Private von Beruflichen trennen kann. In vielen Betrieben wird ja auch gelästert was das zeug hält ohne das dadurch die Arbeit brach liegt.

    Kommt natürlich immer auf die Situation an, da ich mich nicht mit dem Reddit Thread beschäftigt habe will ich mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

  10. Re: Wer ausgrenzt wird gekündigt?

    Autor: Garius 26.08.15 - 13:07

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann durchaus gut zusammenarbeiten obwohl man jemanden nicht mag, kommt
    > darauf an wie gut man das Private von Beruflichen trennen kann.
    Man geht aber nicht zur Arbeit und macht dann dort emotionslos sein Ding. Früher oder später wird es zu Reibereien kommen. Aber theoretisch gebe ich dir recht. Eine Zusammenarbeit ist möglich. Das setzt dann aber voraus, dass nicht nur ich als Chef sondern auch er als "Unsympath" die Kompetenz besitzen, derart über ihren Schatten springen zu können. Und nicht nur wir zwei sondern auch jeder der mit ihm arbeitet, muss dann diese Fähigkeit besitzen. Je nach Größe des Teams ein praktisches Unding.

    > In vielen
    > Betrieben wird ja auch gelästert was das zeug hält ohne das dadurch die
    > Arbeit brach liegt.
    Jetzt wirfst du aber zwei Sachen in den Topf, die nicht zusammengehören. Was du meinst ist Carl Schmitts Theorie einer Gesellschaft, die besagt, dass eine Gesellschaft ein Feindbild haben muss, um eine Gesellschaft sein zu können. Das gelästert wird, ist ja allein oft schon durch die Hierarchie vorprogrammiert.
    Im Betrieb ist das leider ziemlich häufig die Leitungsebene, über die man lästert. Innerhalb des Arbeitnehmerkreises muss man dann halt aufpassen. Wenn es einer ist, der über einen anderen lästert...naja, solang jeder seine Arbeit erledigt. Formt sich allerdings eine Gruppe zusammen, die gegen einen Einzelnen wettern, muss man da schon schnell zwischengehen, bevor das unangehme Ausmaße annimmt.

    Egal wie, man legt auf keinen Fall beim Übertreten der Türschwelle auf Arbeit plötzlich all seine Emotionen ab.

    > Kommt natürlich immer auf die Situation an, da ich mich nicht mit dem
    > Reddit Thread beschäftigt habe will ich mich da nicht zu weit aus dem
    > Fenster lehnen.
    Och, wer bin ich denn, einen Schuldigen zu suchen? Geht mich ja so gesehen nichts an. Ist ein Ding zwischen Mozilla und dem Mitarbeiter. Ich war viel mehr auf die Grundsatzdiskussion aus.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. System Engineer / System Developer (m/f/d) ADAS data measurement / replay and SiL/HiL solutions
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, Erlangen
  2. Senior Software Developer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  3. SAP ABAP OO/BW Entwickler / Berater Job (m/w/x) Inhouse
    über duerenhoff GmbH, Mannheim
  4. Embedded-Entwickler (m/w/d) Bildverarbeitung
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 933,35€ (Vergleichspreis 1.022,80€ + Lieferzeit oder 1.031,10€ lagernd)
  2. 44€ (Angebot gilt nur für kurze Zeit. Vergleichspreis ca. 90€)
  3. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de