Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hedgefonds klagt: Apple soll seine…

Strikt gegen eine Dividende. Ein Wunder kaufen die Leute noch Apple Aktien

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Strikt gegen eine Dividende. Ein Wunder kaufen die Leute noch Apple Aktien

    Autor: Anonymer Nutzer 07.02.13 - 22:30

    Oder verstehe ich da etwas falsch?
    Man kauft ja keine Aktien zum Spass. Man will davon auch etwas haben. Und nicht nur dann wenn man sie wieder verkauft.
    Vorallem wenn solch hohe Gewinne eingefahren werden.

  2. Re: Strikt gegen eine Dividende. Ein Wunder kaufen die Leute noch Apple Aktien

    Autor: Hösch 07.02.13 - 22:39

    sys64738 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kauft ja keine Aktien zum Spass. Man will davon auch etwas haben. Und
    > nicht nur dann wenn man sie wieder verkauft.
    > Vorallem wenn solch hohe Gewinne eingefahren werden.

    Jeder der die Aktie für unter 400 nochwas Dollar gekaut hat hat schon relativ viel Gewinn gemacht, ganz ohne Dividente.
    ICH kaufe mir eine Aktie wegen der erhiften Wertsteigerung der Aktie, die Dividende ist dafür kein Grund, da diese meistens so tief ist, dass sie sich erst Lohnt, wenn man Zehntausende von Aktien hat. Dann wiederum ist das Risiko eines gigantischen Verlustets durch einen Kurssturz so gross, dass es MIR zu gefährlich wäre, mein Geld in Katien anzulegen.
    fazit für mich: ich pfeif auf die Dividende...

  3. Re: Strikt gegen eine Dividende. Ein Wunder kaufen die Leute noch Apple Aktien

    Autor: it5000 07.02.13 - 22:41

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sys64738 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man kauft ja keine Aktien zum Spass. Man will davon auch etwas haben.
    > Und
    > > nicht nur dann wenn man sie wieder verkauft.
    > > Vorallem wenn solch hohe Gewinne eingefahren werden.
    >
    > Jeder der die Aktie für unter 400 nochwas Dollar gekaut hat hat schon
    > relativ viel Gewinn gemacht, ganz ohne Dividente.

    Und wer bei 700 Dollar gekauft hat, hat jede Menge Verlust gemacht, ganz ohne Dividente.

  4. Re: Strikt gegen eine Dividende. Ein Wunder kaufen die Leute noch Apple Aktien

    Autor: root666 07.02.13 - 22:53

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Und wer bei 700 Dollar gekauft hat, hat jede Menge Verlust gemacht, ganz
    > ohne Dividente.

    Dividente! :D

    Ich vermute mal dieser Hedgefondfuzzi hat sich eine ganze Menge von Apples Aktien zu einem hohen Kurs zugelegt und ist jetzt angepisst.

  5. Re: Strikt gegen eine Dividende. Ein Wunder kaufen die Leute noch Apple Aktien

    Autor: it5000 07.02.13 - 23:04

    root666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > it5000 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Und wer bei 700 Dollar gekauft hat, hat jede Menge Verlust gemacht, ganz
    > > ohne Dividente.
    >
    > Dividente! :D

    > Jeder der die Aktie für unter 400 nochwas Dollar gekaut hat hat schon
    > relativ viel Gewinn gemacht, ganz ohne Dividente.

  6. Re: Strikt gegen eine Dividende. Ein Wunder kaufen die Leute noch Apple Aktien

    Autor: Hösch 07.02.13 - 23:12

    it5000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer bei 700 Dollar gekauft hat, hat jede Menge Verlust gemacht, ganz
    > ohne Dividente.

    Zum einen war jeder, welcher die Aktie zu dem Preis gekaut hat, nun ja, sagen wir mal "etwas" naiv, zum anderen hätter Uch mit Dividende einen Riesigen Verlust eingefahren, oder was denkst du, wie hoch eine Dividende sein müsste?

  7. Re: Strikt gegen eine Dividende. Ein Wunder kaufen die Leute noch Apple Aktien

    Autor: it5000 08.02.13 - 00:53

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zum einen war jeder, welcher die Aktie zu dem Preis gekaut hat, nun ja,
    > sagen wir mal "etwas" naiv, zum anderen hätter Uch mit Dividende einen
    > Riesigen Verlust eingefahren, oder was denkst du, wie hoch eine Dividende
    > sein müsste?

    Es geht darum dass das Argument lächerlich ist. Man kann bei jeder Aktie sagen, die Leute die da und da gekauft haben haben jetzt einen großen Gewinn gemacht. Die Leute die T-Online-Aktie kurz nach dem Start wieder verkauft haben haben auch viel Geld gemacht...

  8. Re: Strikt gegen eine Dividende. Ein Wunder kaufen die Leute noch Apple Aktien

    Autor: thomas001le 08.02.13 - 01:06

    Wozu kauft man die Aktie dann überhaupt, wieso will sie überhaupt jemand haben?
    Ich mein, sie bringt dann ja nichts, außer dass man sie an jemanden für mehr Geld verkaufen will, aber was bringt sie dann dem?

    Ich sehe da irgendwie keinen Unterschied dazu, wenn ich jetzt 10 Notizzettel verkaufe...die bringen dem Halter auch direkt nichts...

  9. Re: Strikt gegen eine Dividende. Ein Wunder kaufen die Leute noch Apple Aktien

    Autor: Nephtys 08.02.13 - 01:31

    thomas001le schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu kauft man die Aktie dann überhaupt, wieso will sie überhaupt jemand
    > haben?
    > Ich mein, sie bringt dann ja nichts, außer dass man sie an jemanden für
    > mehr Geld verkaufen will, aber was bringt sie dann dem?

    Es gibt noch die kleine Zusatzbedingung, dass eine Aktie auch ein Mitspracherecht bedeutet, wenn auch nur ein winziges und bei Apple nicht wirklich ein praktisches, sondern ein rein theoretisches.
    Dennoch... im Grunde werden Apple-Aktien gekauft, weil Apple ständig neue Gewinnrekorde aufstellt.
    Aber sowohl Wirtschaftsanalytiker als auch Technologie-Experten sehen das Ende des iPhone/iPad Booms kommen.
    Apple sieht das Ende davon ja selbst kommen. Was denkt ihr wofür sie die hundert Milliarden auf die stille Kante legen?

  10. Re: Strikt gegen eine Dividende. Ein Wunder kaufen die Leute noch Apple Aktien

    Autor: Wary 08.02.13 - 01:48

    thomas001le schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe da irgendwie keinen Unterschied dazu, wenn ich jetzt 10
    > Notizzettel verkaufe...die bringen dem Halter auch direkt nichts...

    Wenn du jemand glaubhaft einreden kannst, dass er die Notizzettel später teurer los wird dann klappt das!
    Glückwunsch, du beginnst die Hochfinanz zu verstehen!

  11. Re: Strikt gegen eine Dividende. Ein Wunder kaufen die Leute noch Apple Aktien

    Autor: aLumix 08.02.13 - 03:20

    Wary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thomas001le schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sehe da irgendwie keinen Unterschied dazu, wenn ich jetzt 10
    > > Notizzettel verkaufe...die bringen dem Halter auch direkt nichts...
    >
    > Wenn du jemand glaubhaft einreden kannst, dass er die Notizzettel später
    > teurer los wird dann klappt das!
    > Glückwunsch, du beginnst die Hochfinanz zu verstehen!

    Wenn du richtig gut bist machst du den Leuten klar das Notizzettel wichtig sind und die Leute sie einfach brauchen. Weil ich mein Notizzettel!!! Wenns klappt kannst du vielleicht sogar 0.1 NZ(Notizzettel) pro Jahr verlangen weil du trennst dich ja so ungern von denen und die sind wirklich wichtig. Am besten verteilst du die 10NZ gleich 10 mal. Pro Jahr bekommst du dann ja einen neuen NZ und daran sieht man ja NZ lohnen sich!
    Wenn du jetzt die Notizzettel suchst, mach mal dein Geldbeutel auf.
    Sind sicher Fehler drin, die gerne wer anders korrigieren darf *gähn*

  12. Re: Strikt gegen eine Dividende. Ein Wunder kaufen die Leute noch Apple Aktien

    Autor: jkow 08.02.13 - 08:04

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ICH kaufe mir eine Aktie wegen der erhiften Wertsteigerung der Aktie,

    Super - Du weißt schon, dass die Spekulation das eigentliche Übel der börsengetriebenen Wirtschaft ist? Deshalb traut sich kaum jemand langfristig zu denken; alle müssen Obacht geben, ihren Aktienkurs hochzuhalten und der wird allein von Spekulanten bestimmt.

    > Dividende ist dafür kein Grund, da diese meistens so tief ist, dass sie
    > sich erst Lohnt, wenn man Zehntausende von Aktien hat.

    Hä? Warum sollte es sich lohnen, wenn man mehr Aktien hat? 0,6% Dividende sind ein Witz und wenn man viele Aktien hat sind sie um so trauriger - das Geld hätte man auf einem Tagesgeldkonto seiner Wahl besser verzinsen können.

    > Dann wiederum ist
    > das Risiko eines gigantischen Verlustets durch einen Kurssturz so gross,
    > dass es MIR zu gefährlich wäre, mein Geld in Katien anzulegen.
    > fazit für mich: ich pfeif auf die Dividende...

    Du widersprichst Dir. Tatsächlich würde Dir eine (ordentliche) Dividende gefallen, weil sie das Risiko Deiner Anlage reduziert. Ein Kurssturz könnte Dir egal sein, wenn Du über die Dividende dennoch eine ordentliche Rendite einfährst.

  13. Re: Strikt gegen eine Dividende. Ein Wunder kaufen die Leute noch Apple Aktien

    Autor: kevla 08.02.13 - 14:22

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ICH kaufe mir eine Aktie wegen der erhiften Wertsteigerung der Aktie, die
    > Dividende ist dafür kein Grund, da diese meistens so tief ist, dass sie
    > sich erst Lohnt, wenn man Zehntausende von Aktien hat. Dann wiederum ist
    > das Risiko eines gigantischen Verlustets durch einen Kurssturz so gross,
    > dass es MIR zu gefährlich wäre, mein Geld in Katien anzulegen.
    > fazit für mich: ich pfeif auf die Dividende...

    gott sei dank haben sie die spekulationsfrist abgeschafft. der aktienverkauf müsste allerdings noch viel höher besteuert werden als jetzt. 50% + wären gut. genau das sorgt nämlich dafür, dass der kursanstieg für wichtiger gehalten wird, als alles andere. und damit auch auf jegliche moral verzichtet wird, hauptsache kursanstieg. dazu war die börse ursprünglich nicht gedacht.

    dann würde vielleicht wieder ein wenig vernunft einzug halten. und die dividende wiederkommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Saarlouis
  4. Groz-Beckert KG, Albstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. GTA V PS4/XBO 27,00€ und Fast & Furious 1-7 Blu-ray 24...
  2. 74,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01