Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › High Speed Rail: Chinas Züge fahren…

Zugverkehr in China...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zugverkehr in China...

    Autor: Maddix 22.08.17 - 12:05

    Wollte auch von Shanghai nach Peking fahren mit dem Zug. Wurde mir dann von einem chinesischen Kollegen abgeraten, da die Zugverbindung zwar direkt, aber von starken Verspätungen sowie Unzuverlässigkeit geplagt ist.

    P.S.: 320 km/h im ICE T ...Bin ich bereits mal in Frankreich gefahren. Ist ein bisschen wie einen Sturm in einer Hütte zu erleben. Überall wackelt und zieht es. Außerdem scheppert alles. Nein danke, das ist nicht gut gewesen.

  2. Re: Zugverkehr in China...

    Autor: as (Golem.de) 22.08.17 - 12:17

    Hallo,

    Maddix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > P.S.: 320 km/h im ICE T ...Bin ich bereits mal in Frankreich gefahren. Ist
    > ein bisschen wie einen Sturm in einer Hütte zu erleben. Überall wackelt und
    > zieht es. Außerdem scheppert alles. Nein danke, das ist nicht gut gewesen.

    ICE 3 nicht T, der macht nur 230 (die Nase ist kürzer, daran erkennt man den T).

    Ja, die Rumpelstrecke kenne ich auch. Im TGV/Thalys ist das erheblich angenehmer, es "fühlt" sich allerdings dadurch auch langsamer an.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Andreas Sebayang (Hardware-Redakteur/Golem.de)

    Dominar Rygel XVI im Golem-Discord (https://discord.gg/AAMGkrA)

    Nicht mehr unterwegs! ;)
    https://www.instagram.com/aroundthebluemarble/
    https://twitter.com/AndreasSebayang

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  3. Re: Zugverkehr in China...

    Autor: Impergator 22.08.17 - 12:19

    Maddix schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > P.S.: 320 km/h im ICE T ...Bin ich bereits mal in Frankreich gefahren. Ist
    > ein bisschen wie einen Sturm in einer Hütte zu erleben. Überall wackelt und
    > zieht es. Außerdem scheppert alles. Nein danke, das ist nicht gut gewesen.


    Das ist der ICE 3.
    Kann ich darüber hinaus übrigens nicht bestätigen. Man merkt die Geschwindigkeit des Zuges kaum, der hat eine unheimliche Laufruhe. Und das einzige, was zieht, ist die Klimaanlage, die im Normalfall für angenehme Temperaturen sorgt.

  4. Re: Zugverkehr in China...

    Autor: countzero 22.08.17 - 13:22

    Maddix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > P.S.: 320 km/h im ICE T ...Bin ich bereits mal in Frankreich gefahren. Ist
    > ein bisschen wie einen Sturm in einer Hütte zu erleben. Überall wackelt und
    > zieht es. Außerdem scheppert alles. Nein danke, das ist nicht gut gewesen.

    320 km/h mit dem TGV von Strasbourg nach Paris im letzen Sommer waren sehr angenehm. Alles sehr laufruhig und die Fahrt kam mir auch gar nicht so schnell vor.

  5. Re: Zugverkehr in China...

    Autor: Maddix 22.08.17 - 14:17

    as (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > Maddix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > P.S.: 320 km/h im ICE T ...Bin ich bereits mal in Frankreich gefahren.
    > Ist
    > > ein bisschen wie einen Sturm in einer Hütte zu erleben. Überall wackelt
    > und
    > > zieht es. Außerdem scheppert alles. Nein danke, das ist nicht gut
    > gewesen.
    >
    > ICE 3 nicht T, der macht nur 230 (die Nase ist kürzer, daran erkennt man
    > den T).
    >
    > Ja, die Rumpelstrecke kenne ich auch. Im TGV/Thalys ist das erheblich
    > angenehmer, es "fühlt" sich allerdings dadurch auch langsamer an.
    >
    > gruß
    >
    > -Andy (Golem.de)

    Dann ICE3 eben. Bin dieselbe Strecke mit TGV auch gefahren und kann nur bestätigen: er war deutlich leiser. Dafür war die Klima kaputt :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  4. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 6,66€
  2. 9,24€
  3. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  2. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt
  3. Star Wars Battlefront 2 angespielt Sammeln ihr sollt ...

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Open Routing: Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei
    Open Routing
    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

    Facebook hat seine Netzwerk-Routing-Plattform Open/R unter eine freie Lizenz gestellt und auf Github veröffentlicht. Das Unternehmen nutzt Open/R selbst in seinen eigenen Backbone-Netzen und hat die Software zunächst für urbanes GBit-Wi-Fi erstellt.

  2. Übernahme: Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe
    Übernahme
    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

    In den nächsten Monaten will der französische Medienkonzern Vivendi die feindliche Übernahme von Ubisoft nicht weiter vorantreiben - danach sind aber wieder alle Optionen offen. Immerhin hat Vivendi durch den Anteilskauf bislang rund eine Milliarde Euro an Buchgewinnen gemacht.

  3. Boston Dynamics: Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts
    Boston Dynamics
    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

    Manche Robotiker nennen Boston-Dynamics-Gründer Marc Raibert wegen seiner von der Natur abgeschauten Roboter ehrfürchtig einen Künstler. Letzter Coup der Bostoner Robotiker: eine akrobatische Ausbildung für einen humanoiden Roboter.


  1. 17:08

  2. 16:30

  3. 16:17

  4. 15:49

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:40

  8. 14:20