Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hohe Verkaufszahlen: Galaxy S7…

Ist Samsung eigentlich immer noch so "doof"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist Samsung eigentlich immer noch so "doof"?

    Autor: Wurly 07.07.16 - 19:44

    Seit meinem ersten Samsung Smartphone vor 5 Jahren bin ich Samsung-Hasser wegen damaligen Zwangsspps (HRS...). Machen die das immer noch so oder sollte ich Samsung Geräte für mich nicht mehr grundsätzlich ausschließen?

  2. Re: Ist Samsung eigentlich immer noch so "doof"?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.07.16 - 22:14

    K.a., bin seit dem auch Samsung-Hasser. ;)
    Denke aber schon, wenn ich die Handys der anderen so betrachte.
    Bei einer ist das S7 schon jetzt hart am Ruckeln, weil zugemüllt denke ich mal oder defekt? K.a. Beides ist bei Scamscum normal.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Ist Samsung eigentlich immer noch so "doof"?

    Autor: vngnc 12.07.16 - 16:23

    Ich habe mir das S7 Edge vorbestellt und besaß vorher ein S5. Das S6 habe ich aufgrund des fehlenden SD-Slots und der nicht mehr vorhandenen Wasserfestigkeit übersprungen. Das S7 ist aufgrund seiner technischen Neuheiten (nicht unbedingt Innovationen, aber neu im Vergleich zum S5, wie beispielsweise der bessere Fingerprintsensor, die Kamera, der RAM, 64bit Android und Co.) das bessere S5.

    Als ich im Sommer 2014 das S5 zum ersten Mal einschaltete wurde ich, wie ihr zwei mutmaßt, von Bloatware erschlagen. Etwas Technik-Know-How, das aber leider schon wieder deutlich über dem Durchschnitt liegt, sind die meisten Apps schnell deinstalliert order wenigstens deaktiviert.

    Über die Jahre hinweg hat sich Touchwizz aber deutlich gebessert und ist nun (mMn) auf dem S7 genau da, wo es hingehört. Es ist ein Zusatz zu Android - ein quasi Addon. Es müllt keine unbrauchbaren Apps hinzu, die mir News oder anderweitigen Schrott andrehen wollen oder auch das o2 Branding ist besser bzw. nicht mehr vorhanden. Hatte ich damals noch div. o2 Apps installiert, ist dem beim S7 überhaupt nicht mehr der Fall. Die Benutzeroberfläche ist aufgeräumt, übersichtlich und auch hier ist Touchwizz viel mehr 'nnur noch' als ein Addon zu verstehen. Klar, vom Aussehen her ist es nach wie vor nicht mit dem Stock-Android zu vergleichen, aber vom Look'n'Feel her könnte das Touchwizz Design eben Stock sein - so seriös kommt es eben (mMn) rüber.

    Keine knackbunten Quietschefarben mehr, keine drölfmillionen Funktionen mehr, von denen man vielleicht eine oder zwei nutzt. Die S-Health Funktionen sind sauber in das System integriert und ich könnte euch maximal in einem direkten Vergleich sagen, wo Stock Android aufhört und wo Touchwizz anfängt.

    Die Performance des S7 ist nun auch nach knapp 5 Monaten nach wie vor top. Die Akkuleistung ist solide und auch anderweitige Abstriche muss ich nicht machen. Das Spaltmaß und die restliche Verarbeitung sind von Anfang an top gewesen und wasserdicht ist es ebenfalls. Schon unzählige Male getestet - das Lautsprecher-Problem löst sich innerhalb von 5 Minuten von selbst, wenn man einfach irgendeine Elektro-Bass-Musik voll aufdreht. Nach kurzer Zeit hat der Lautsprecher sich leer gepumpt und funktioniert wieder einwandfrei.


    Um nicht noch weiter auszuführen, alles in allem ist Samsung mit dem S7 (edge) dort, wo es hin wollte. Im oberen Premium-Segment auf Augenhöhe mit Apple - wenn nicht sogar darüber hinaus - das ist letztlich Geschmackssache. Das S6 war ein erster Feldtest und Samsung hat gelernt - wie man sieht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. Lotum GmbH, Bad Nauheim
  3. über duerenhoff GmbH, Mainz
  4. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 0,88€ (u. a. Magicka 2, Darkest Hour)
  2. 5,99€
  3. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  4. 36,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
    3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

    1. Play Store: Google will App-Updates auch ohne Google-Konto erlauben
      Play Store
      Google will App-Updates auch ohne Google-Konto erlauben

      Google will App-Updates über den Play Store auch dann ermöglichen, wenn der Nutzer nicht mit einem Google-Konto angemeldet ist. Wer sein Android-Gerät partout ohne Google-Konto betreiben möchte, ist demnach nicht länger von Updates abgehängt.

    2. Pedelec: General Motors baut Elektrofahrräder
      Pedelec
      General Motors baut Elektrofahrräder

      General Motors hat unter der Marke Ariv zwei Fahrräder mit Elektroantrieb vorgestellt, die vernetzt und mit selbst entwickelten Motoren ausgerüstet sind.

    3. Rivian: Amazon investiert in Elektropickups
      Rivian
      Amazon investiert in Elektropickups

      Amazon hat bestätigt, in das Elektroautostartup Rivian einzusteigen und eine Finanzierungsrunde mit 700 Millionen US-Dollar anzuführen. Auch General Motors ist dabei.


    1. 08:29

    2. 07:48

    3. 07:35

    4. 07:20

    5. 13:49

    6. 13:20

    7. 12:53

    8. 16:51