1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Homeoffice: Apple-Mitarbeiter…

Ich liebe meine Kollegen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich liebe meine Kollegen

    Autor: yinyangkoi 07.06.21 - 08:58

    Aber zuhause ist es ruhig und weniger stressig

  2. Re: Ich liebe meine Kollegen

    Autor: elknipso 07.06.21 - 09:26

    yinyangkoi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber zuhause ist es ruhig und weniger stressig

    Alleine schon, dass man nicht mehr seine Lebenszeit mit pendeln verschwendet spricht für möglichst viel Home Office.

  3. Re: Ich liebe meine Kollegen

    Autor: Muhaha 07.06.21 - 10:04

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Alleine schon, dass man nicht mehr seine Lebenszeit mit pendeln
    > verschwendet spricht für möglichst viel Home Office.

    Jain.

    Ich vermisse den morgendlichen Gang zur Haltestelle, das bequeme Einkaufen abends, wenn man direkt neben dem Supermarkt aussteigt und das entspannte Lesen während des Commutens.

    Andererseits ... zwei Stunden täglich, die man auch anderweitig sinnvoll verbringen kann.

  4. Re: Ich liebe meine Kollegen

    Autor: scrumdideldu 07.06.21 - 11:20

    Wenn Du Abends Deine Einkäufe vom Laden neben der Haltestelle heimtragen kannst, warum kannst Du dann in der gesparten Zeit nicht mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu dem Laden und dort einkaufen?

    Btw: Ich erledige meine Einkäufe inzwischen mit dem Fahrrad morgens vor der Arbeit. Da ist der Laden noch leer!

  5. Re: Ich liebe meine Kollegen

    Autor: Niaxa 07.06.21 - 11:27

    Ich sehe irgendwie auch im planlos daheim sitzen, verschwendete Lebenszeit. Egal ob ich mit dem Rad oder zu Fuß einkaufen gehe und egal wann ich das tue. Verschwendet ist das nie. Es ist Bewegung und die ist gesund. Ich behaupte generell, dass die Leute sich im HO viel zu wenig bewegen. Ich sehe gerade bei den allermeisten, dass es deutlich zur Gewichtszulage gekommen ist und deshalb denke ich HO tut den meisten nicht gut..

  6. Re: Ich liebe meine Kollegen

    Autor: Muhaha 07.06.21 - 11:33

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Du Abends Deine Einkäufe vom Laden neben der Haltestelle heimtragen
    > kannst, warum kannst Du dann in der gesparten Zeit nicht mit dem Fahrrad
    > oder zu Fuß zu dem Laden und dort einkaufen?

    Weil ich ein fauler Sack bin?

    Ich bin mir meiner Unzulänglichkeiten durchaus bewusst und habe dies früher immer in einem Aufwasch (zur Arbeit gehen, Einkaufen, Bewegung) erledigt. Was jetzt nicht mehr möglich ist. Also muss ich mich ändern. Was ein wenig dauern wird. Aber ich bin da guter Dinge :)

  7. Re: Ich liebe meine Kollegen

    Autor: scrumdideldu 07.06.21 - 13:31

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe irgendwie auch im planlos daheim sitzen, verschwendete Lebenszeit.
    Kein Mensch zwingt doch jemand außerhalb der Arbeitszeit daheim rumzusitzen!

    Ernsthaft: Wenn man das mehr an Zeit das man durch gesparte Auto- oder Bahnfahrt hat nicht genutzt wird dann ist das kein Problem von Homeoffice sondern ein Problem des "Users"!

    Die Gewichtszunahme führe ich bei vielen auch darauf zurück dass sie heute einfach entspannter sind und weniger Stress haben bzw. dass die Sportmöglichkeiten im Vereinssport, Fitnessclubs usw. nicht mehr vorhanden sind. Auch das ist also kein Problem von Homeoffice sondern wäre bei Präsenzarbeit genauso.

    Abgesehen von den wenigen die zur Arbeit mit Muskelkraft kommen. Aber ich glaube die, die das tun sind auch im Homeoffice in ihrer freien Zeit aktiv.

  8. Re: Ich liebe meine Kollegen

    Autor: LeeRoyWyt 07.06.21 - 13:51

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Alleine schon, dass man nicht mehr seine Lebenszeit mit pendeln
    > > verschwendet spricht für möglichst viel Home Office.
    >
    > Jain.
    >
    > Ich vermisse den morgendlichen Gang zur Haltestelle, das bequeme Einkaufen
    > abends, wenn man direkt neben dem Supermarkt aussteigt und das entspannte
    > Lesen während des Commutens.
    >
    > Andererseits ... zwei Stunden täglich, die man auch anderweitig sinnvoll
    > verbringen kann.

    Haltestelle? Ist das da, wo so ein langes Auto 2 mal am Tag hält, damit kleinwüchsige Menschen zu ihren Bildungseinrichtungen kommen?

    Im Ernst: nicht wenige sind beim Pendeln auf den Indivudalverkehr angewiesen. Da ist die durch HO eingesparte Zeit doppelt wertvoll.

  9. Re: Ich liebe meine Kollegen

    Autor: Trockenobst 07.06.21 - 14:37

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich behaupte generell, dass die Leute sich im HO viel zu wenig bewegen

    Extern getriggert zu sein, um wichtige Dinge zu tun ist grundsätzlich nicht gut.
    "Ich gehe nur zum Zahnarzt weil der neben dem Büro ist" wäre etwas bizarr.

    Die Freiheiten des Home Office haben mir eine unglaubliche Worklife Balance gebracht die ich nicht mehr missen möchte, und ich tue das schon seit 2018. Nach Arbeit, Hausarbeit und Vorbereiten für morgen sich zwei Stunden im Park in einen Roman einzutauchen oder um 15 Uhr 2 Stunden konzentrierte Schulungsvideo anzuschauen konnte ich früher nur am Weekend machen oder wenn ich mir Frei nehme. Mit dem Rad 30 Minuten eine Powerrunde drehen und dann daheim schnell duschen geht im Office auch nicht.

    Arbeitsweg im Öffentlichen ist lang mit viel Umsteigen. Wenn man nicht sitzen kann, kann man nicht lesen, weil man ständig im Weg steht und die Plätze zum Anlehnen häufig alle besetzt sind.
    Im Office wurde ich früher immer in der Konzentration gestört. Daheim gehe ich stundenlang in den Flow. Der Chef sagt, dass die Projekte seit einem Jahr ruhiger und schneller laufen und es kaum Überraschungen gibt. Das will er natürlich weiter behalten.

  10. Re: Ich liebe meine Kollegen

    Autor: peterbruells 07.06.21 - 15:04

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe irgendwie auch im planlos daheim sitzen, verschwendete Lebenszeit.
    > Egal ob ich mit dem Rad oder zu Fuß einkaufen gehe und egal wann ich das
    > tue. Verschwendet ist das nie. Es ist Bewegung und die ist gesund. Ich
    > behaupte generell, dass die Leute sich im HO viel zu wenig bewegen. Ich
    > sehe gerade bei den allermeisten, dass es deutlich zur Gewichtszulage
    > gekommen ist und deshalb denke ich HO tut den meisten nicht gut..

    Naja, das Gros der Kollegen hier kommt mit dem Auto. Da machen die 200 meter vom Parkplatz zum Aufzug nicht so viel aus.

    Und die überzeugten Fahrradfahrer unter denen, die jetzt HO machen, drehen einfach morgens oder abends eine Runde, aber eben eher weiter auf’s Land raus als in die Stadt rein.

  11. Re: Ich liebe meine Kollegen

    Autor: Muhaha 07.06.21 - 15:07

    LeeRoyWyt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Im Ernst: nicht wenige sind beim Pendeln auf den Indivudalverkehr
    > angewiesen. Da ist die durch HO eingesparte Zeit doppelt wertvoll.

    Klar, keine Frage. Kommt ja immer stark auf den jeweiligen Wohnort an.

  12. Re: Ich liebe meine Kollegen

    Autor: Avarion 07.06.21 - 15:46

    Selbst wenn man mit dem ÖPNV zur Arbeit kommt hat man Fußweg. Bei mir z.b. insgesamt 1,2 km. Im Homeoffice hab ich die nicht. Ich denke aktuell bewege ich mich über den Tag weniger als 1 km. Mir fehlt also mehr als die Hälfte meiner üblichen Bewegung.

  13. Re: Ich liebe meine Kollegen

    Autor: peterbruells 07.06.21 - 16:52

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn man mit dem ÖPNV zur Arbeit kommt hat man Fußweg. Bei mir z.b.
    > insgesamt 1,2 km. Im Homeoffice hab ich die nicht. Ich denke aktuell bewege
    > ich mich über den Tag weniger als 1 km. Mir fehlt also mehr als die Hälfte
    > meiner üblichen Bewegung.

    Dann geh halt raus spazieren. Jesses, das machen Kollegen hier in jeder Mittagspause. Kantine, einmal um das Gelände, zurück. 2,2 km.

  14. Re: Ich liebe meine Kollegen

    Autor: Avarion 07.06.21 - 19:11

    Tja, da ist das Problem. Motivation. Warum sollte ich rausgehen wenn ich zuhause sitzen und lesen kann? Oder Film schauen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    M-IT Lösungen GmbH, Martinsried bei München
  2. Backend Entwickler (m/w/d)
    DiMaBay GmbH, Berlin, Bayreuth (Home-Office möglich)
  3. IT CustomerCare First Level Agent *
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Charite CFM Facility Management GmbH Zentrale Dienste Personal, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Nitro KG282K Gaming-Monitor 28 Zoll 4K IPS 60Hz für 229,90€, Asus ExpertBook L1 15,6...
  2. (u. a. Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy für 14,99€, Okami HD für 7,99€, The Elder Scrolls...
  3. "Prime-Mitglieder haben vorrangigen Zugriff"
  4. (u. a. 7 Tage Premium-Spielzeit, 250.000 Kreditpunkte, Tarnung Tarnfest 2018, Premium-Panzer + drei...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch OLED angespielt: Echt mehr Spaß mit echtem Schwarz
Nintendo Switch OLED angespielt
Echt mehr Spaß mit echtem Schwarz

Nicht schneller, aber schöner können wir mit der Nintendo Switch OLED spielen - dank viel besserem Display. Es gibt weitere Optimierungen.
Von Peter Steinlechner

  1. iFixit Nintendo hat auch die Kühlung der Switch OLED geändert
  2. Retro Lite CM4 Bastler bauen Nintendo-Switch-Klon mit Raspberry Pi
  3. Nintendo "OLED-Switch erscheint mit neuster Version der Joy-Con"

Nach Datenleck: Hausdurchsuchung statt Dankeschön
Nach Datenleck
Hausdurchsuchung statt Dankeschön

Rund 700.000 Personen sind von einem Datenleck betroffen. Ein Programmierer hatte die Lücke entdeckt und gemeldet - und erhielt eine Anzeige.
Von Moritz Tremmel

  1. Großbritannien E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich
  2. Datenleck Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
  3. Datenleck Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt

FX-8150/8370/9590 im Retro-Test: So schnell ist AMDs Bulldozer heute
FX-8150/8370/9590 im Retro-Test
So schnell ist AMDs Bulldozer heute

Die FX-CPUs hätten fast das Ende von AMD bedeutet: Ein Jahrzehnt später testen wir, ob die Bulldozer-Chips konkurrenzfähiger geworden sind.
Ein Test von Marc Sauter