1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Homeoffice: Apples…

Und wie geht's den SAP Angestellten?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Und wie geht's den SAP Angestellten?

    Autor: PPawL 16.08.22 - 10:42

    Immer wieder Berichte über Homeoffice bei Apple.. Für wen ist das relevant außer für Apple-Angestellte, die ja schon wissen wie sie zu arbeiten haben? Warum nicht so viele Artikel über Homeoffice bei z.B. SAP, Airbus, BMW, Shopify.. (wäre aber auch wenig interessant)
    Immer Apple apple apple, jeder Furz von den ist ein Clickbait wert, oder? Irgendein Analytiker sagt ein "vielleicht, vielleicht auch nicht" über neue iPhones, am nächsten Tag gibt es auf allen Kanälen einen nichts-konkretes-sagenden Artikel darüber. Hauptsache APPLE.
    So, jetzt ist es raus, mein Weltschmerz ist gelindert.. sorry alle Apple-Fans, nehmt es nicht persönlich, ich selber benutze Iphone und Macbook und bin damit echt zufrieden. Aber solche Artikel nerven mich einfach.

  2. Re: Und wie geht's den SAP Angestellten?

    Autor: Xennor 16.08.22 - 10:48

    Vielleicht weil es hier um das wertvollste Unternehmen der Welt geht? Deine Beispiele haben zusammen eine Marktkapitalisierung die 1/10 Apples entspricht. Ich bin weiß Gott kein Apple-Freund, aber kann einige der News nachvollziehen. Große Unternehmen geben halt oft die Richtung vor.

  3. Re: Und wie geht's den SAP Angestellten?

    Autor: Ein Spieler 16.08.22 - 10:49

    Xennor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht weil es hier um das wertvollste Unternehmen der Welt geht? Deine
    > Beispiele haben zusammen eine Marktkapitalisierung die 1/10 Apples
    > entspricht. Ich bin weiß Gott kein Apple-Freund, aber kann einige der News
    > nachvollziehen. Große Unternehmen geben halt oft die Richtung vor.

    Und welches der Beispiele hat die meisten Arbeitsplätze in Deutschland? Apple mag in vielen Dingen relevant sein, ein großer Arbeitgeber sind sie bei uns nicht.

  4. Re: Und wie geht's den SAP Angestellten?

    Autor: Xennor 16.08.22 - 10:52

    Ein Spieler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xennor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vielleicht weil es hier um das wertvollste Unternehmen der Welt geht?
    > Deine
    > > Beispiele haben zusammen eine Marktkapitalisierung die 1/10 Apples
    > > entspricht. Ich bin weiß Gott kein Apple-Freund, aber kann einige der
    > News
    > > nachvollziehen. Große Unternehmen geben halt oft die Richtung vor.
    >
    > Und welches der Beispiele hat die meisten Arbeitsplätze in Deutschland?
    > Apple mag in vielen Dingen relevant sein, ein großer Arbeitgeber sind sie
    > bei uns nicht.

    Ok, ab jetzt nur noch News aus Deutschland, denn Globalisierung gibt es nicht. Dürfte auf einer IT-News-Seite aber recht Mau werden, v.a. was Technik angeht.

  5. Re: Und wie geht's den SAP Angestellten?

    Autor: roberto 16.08.22 - 10:52

    Apple hat schon eine gewisse Signalwirkung, wenn es um Konzerne geht, die weltweit in ihrer Liga absolute Spitze sein wollen.

    Sowas haben wir in Deutschland quasi nicht mehr. SAP ist zwar groß, im Wesentlichen aber eine große Staus-Quo-Verwaltungsmaschine, die erst so langsam anfängt zu verstehen, was UX und Cloud bedeuten.

    Den Status-Quo kannst du wunderbar vom Homeoffice verwalten, solange noch genügend Geld reinkommt.

  6. Re: Und wie geht's den SAP Angestellten?

    Autor: Ein Spieler 16.08.22 - 10:55

    Xennor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Spieler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Xennor schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Vielleicht weil es hier um das wertvollste Unternehmen der Welt geht?
    > > Deine
    > > > Beispiele haben zusammen eine Marktkapitalisierung die 1/10 Apples
    > > > entspricht. Ich bin weiß Gott kein Apple-Freund, aber kann einige der
    > > News
    > > > nachvollziehen. Große Unternehmen geben halt oft die Richtung vor.
    > >
    > > Und welches der Beispiele hat die meisten Arbeitsplätze in Deutschland?
    > > Apple mag in vielen Dingen relevant sein, ein großer Arbeitgeber sind
    > sie
    > > bei uns nicht.
    >
    > Ok, ab jetzt nur noch News aus Deutschland, denn Globalisierung gibt es
    > nicht. Dürfte auf einer IT-News-Seite aber recht Mau werden, v.a. was
    > Technik angeht.

    Wieso willst du keine Nachrichten mehr über Apple lesen? Und was haben deren Produkte für eine Relevanz in einem Artikel über Arbeitszeitmodelle?

  7. Re: Und wie geht's den SAP Angestellten?

    Autor: Ein Spieler 16.08.22 - 10:58

    roberto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat schon eine gewisse Signalwirkung, wenn es um Konzerne geht, die
    > weltweit in ihrer Liga absolute Spitze sein wollen.
    >
    > Sowas haben wir in Deutschland quasi nicht mehr. SAP ist zwar groß, im
    > Wesentlichen aber eine große Staus-Quo-Verwaltungsmaschine, die erst so
    > langsam anfängt zu verstehen, was UX und Cloud bedeuten.
    >
    > Den Status-Quo kannst du wunderbar vom Homeoffice verwalten, solange noch
    > genügend Geld reinkommt.

    Das mag einem so vorkommen, weil das eine Apple Produkte für Privatkunden herstellt, SAP nicht. Daraus allein würd ich keine Signalwirkung herstellen. Schon gar nicht, wenn ein ,,Technologie"-Unternehmen für mobile Arbeitsgeräte offenbar seinen eigenen Produkten die grundlegenden Eigenschaften aberkennt: Mobiles Arbeiten ;)

  8. Re: Und wie geht's den SAP Angestellten?

    Autor: budweiser 16.08.22 - 14:27

    Xennor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Spieler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Xennor schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Vielleicht weil es hier um das wertvollste Unternehmen der Welt geht?
    > > Deine
    > > > Beispiele haben zusammen eine Marktkapitalisierung die 1/10 Apples
    > > > entspricht. Ich bin weiß Gott kein Apple-Freund, aber kann einige der
    > > News
    > > > nachvollziehen. Große Unternehmen geben halt oft die Richtung vor.
    > >
    > > Und welches der Beispiele hat die meisten Arbeitsplätze in Deutschland?
    > > Apple mag in vielen Dingen relevant sein, ein großer Arbeitgeber sind
    > sie
    > > bei uns nicht.
    >
    > Ok, ab jetzt nur noch News aus Deutschland, denn Globalisierung gibt es
    > nicht. Dürfte auf einer IT-News-Seite aber recht Mau werden, v.a. was
    > Technik angeht.

    Über jeden neuen Aldi-PC berichten und den Rest mit Auto-News auffüllen... Läuft!

  9. Re: Und wie geht's den SAP Angestellten?

    Autor: bplhkp 16.08.22 - 15:11

    roberto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat schon eine gewisse Signalwirkung, wenn es um Konzerne geht, die
    > weltweit in ihrer Liga absolute Spitze sein wollen.

    Apple dürfte mit dem 5 Mrd. teuren Campus eine Sondersituation haben, dass viele Büroflächen in einem Gebäude konzentriert sind. Da entsteht durch Home Office kein Business Case für Apple.

    Unternehmen mit einer gewachsenen Bürostruktur geben Außenstandorte auf und sparen so richtig durch Home Office.

  10. Re: Und wie geht's den SAP Angestellten?

    Autor: roberto 16.08.22 - 15:35

    Vielleicht weiß Apple auch einfach, wie wichtig menschliches Zusammensein bei interdisziplinären Kreativ-Prozessen ist.

    Darüber hinaus stehen Firmengeheimnisse und Home-Office per Definition auf Kriegsfuß. Apple gibt dem seit jeher einen hohen Stellenwert. Und auch ich will gar nicht wissen, wer alles meine Einkünfte sieht, wenn mein Finanzbeamter im Home-Office meine Steuererklärung bearbeitet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.22 15:37 durch roberto.

  11. Re: Und wie geht's den SAP Angestellten?

    Autor: bplhkp 16.08.22 - 16:29

    roberto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Darüber hinaus stehen Firmengeheimnisse und Home-Office per Definition auf
    > Kriegsfuß.

    Mit was für großartigen Firmengeheimnissen hantiert denn der durchschnittliche Mitarbeiter, beispielsweise aus dem Controlling oder der Finanzbuchhaltung?

    > Und auch ich
    > will gar nicht wissen, wer alles meine Einkünfte sieht, wenn mein
    > Finanzbeamter im Home-Office meine Steuererklärung bearbeitet.

    Wen soll das interessieren? Selbst wenn du so interessant wärst, würde ich mir eher davor Sorgen machen dass er es am Stammtisch oder einem anderen öffentlichen Ort weitertratscht.

  12. Re: Und wie geht's den SAP Angestellten?

    Autor: roberto 16.08.22 - 16:40

    >Mit was für großartigen Firmengeheimnissen hantiert denn der durchschnittliche Mitarbeiter […]?

    > Wen soll das interessieren?

    Uiuiui, da schüttel ich einfach mal gesenkten Hauptes den Kopf und gehe meines Weges.

  13. Re: Und wie geht's den SAP Angestellten?

    Autor: bplhkp 16.08.22 - 16:44

    Dann rück doch mal mit konkreter Kritik an meiner Aussage raus anstatt vage Andeutungen auf die man nix entgegen kann.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lead Systems Architect Steer-by-Wire (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Teamleiter Echtzeit-Software C++ / Linux (m/w/d)
    Ipetronik, Bergkirchen bei München
  3. Senior Prozess- und Projektmanager (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. SAP-Consultant (w/m/d)
    Endress+Hauser Wetzer GmbH+Co.KG, Nesselwang

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ (Release: 09.11.22)
  2. (u. a. Warhammer 40k: Chaos Gate - Daemonhunters für 31,99€ statt 44€, Far: Changing Tides...
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. (u. a. SW Classics Collection für 8,50€, SW X-Wing Series für 5,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de